044+045 Volksmusikinstrumente in Franken

044+045 Volksmusikinstrumente in Franken

Horst Steinmetz und Armin Griebel (Hgg.)
Volksmusikinstrumente in Franken
Ausstellung im Fränkischen Freilandmuseum des Bezirks Mittelfranken in Bad Windsheim 17.9. bis 2.11.1983
Walkershofen 1983
104 Seiten, Paperback
ISBN 3-7689-0206-4
Veröffentlichungsreihe der Forschungsstelle für fränkische Volksmusik Band 44 [Katalog] und Band 45 [Dokumentations-MC]
inkl. gleichnamiger Dokumentationskassette (MC)


Musikinstrumente sind Werkzeuge. Die Menschen setzen Werkzeuge ein, um ihre Umwelt zu gestalten und sich so selbst zu verwirklichen. Die Menschen benutzen Musikinstrumente, um ihre musikalische Umwelt zu gestalten und musikalische Selbstverwirklichung zu erreichen. Der Werkzeugcharakter des Volksmusikinstruments soll die wesentliche Leitlinie dieser Ausstellung sein. Unter Volksmusik verstehen wir hier die "Klangwelt im Volksleben". Dazu gehören die Blasmusik, der Zitherspieler, der Alleinunterhalter auf der Konzertina, das Lied vom fröhlichen Bauern, fränkische Kerwaliedli ebenso wie Glocken, Schellen, Ratschen und Schlettern. Die Ortsangabe "in Franken" im Titel dieser Ausstellung will besagen, dass die Instrumente in Franken gespielt wurden. Sie wurden nicht alle in Franken hergestellt. Viele kommen aus dem Vogtland oder anderen Regionen, einige gar aus dem Ausland.

Dieser ausführlich bebilderte Instrumentenkatalog enthält einen Aufsatz zum Thema Blechblasinstrumente von Bernhard Habla, Beiträge von John Henry van der Meer, zahlreiche Fotos sowie Informationen zu Instrumenten wie z.B. Hirtenhorn, Glocke, Schelle, Ratsche, Dudelsack, Drehleier, Trommel, Flöte, Geige, Gitarre, Mandoline, Harfe, Klarinette, Trompete, Konzertina, Bandonion, Akkordeon, Zither, Musikautomat, Schalmei usw. Auf der zugehörigen Kassette (MC) finden Sie Text- und Tonbeispiele.

Preis: 5,00 €