Termine

BR Heimat und Livestream
Heidi Christ moderiert zwischen 18:05 und 19:00 Uhr die Sendung "Fränkisch vor 7" auf BR Heimat mit traditioneller Musik aus Franken und anderen schönen Regionen. Am 17. Juni 2021 gibt es frisches Obst und Gemüse – am liebsten aus dem heimischen Garten oder vom Balkon  – nach ganz persönlichen Vorlieben in einer Schüssel angerichtet. Was gibt es Besseres an einem heißen Sommertag? Ob Sie den Salat als vollwertige Mahlzeit zu sich nehmen, oder als Beilage zu Gebratenem oder Gegrilltem, ob fruchtig-süß oder pikant, mit rohen oder gekochten Zutaten, ist Geschmacksache. Rezepte gibt es schier unendlich viele. Und dann wäre da ja noch die Frage nach der Soße, dem Dressing. Und nach Toppings. Nach Vitaminen und Kalorien. Heidi Christ wird Ihnen einige davon beantworten und lässt Ihnen das Wasser im Mund zusammenlaufen. Knackige und süße Musik gibt’s selbstverständlich „on top“. Musik kommt u.a. von den Blechernen Sait’n, dem Staaner Dreigesang, den Goschehobler aus Gemünden am Main und den Gebrüdern Wiesbeck. Die aktuelle Ausgabe ist ab ca. 19 Uhr für 24 Stunden online nachzuhören. Sendeschleife und Livestream findet man beide unter:  http://www.br.de/volksmusikausfranken

 

BR Heimat und Livestream
Heidi Christ moderiert zwischen 18:05 und 19:00 Uhr die Sendung "Fränkisch vor 7" auf BR Heimat mit traditioneller Musik aus Franken und anderen schönen Regionen. Am 1. Juni 2021 geht es um Gedenk- und Aktionstage. 365 Tage im Jahr bieten eigentlich eine Menge Platz für Feier-, Gedenk- und Aktionstage. Es lässt sich aber längst nicht mehr vermeiden, dass pro Kalendertag verschiedene Reminiszenzen begangen werden. Der 1. Juni ist ein Kalendertag, an dem so unterschiedliche US-amerikanische Feiertage wie der Tag des Nagellacks und er Tag der Olive mit dem Sag-etwas-Nettes-Tag zusammentreffen. Darüber hinaus wird der Internationale Kindertag begangen, der Weltelterntag, der Weltmilchtag und der Weltbauerntag. Da wird doch ein Schuh draus: Eltern und Kinder sollen einander doch möglichst immer zugetan sein. Letztere, so sagt man, sollen viel gesunde Milch trinken, welche wiederum von den Bauern – genauer: deren Kühen – produziert wird. Heidi Christ spürt den Gedenk- und Aktionstagen nach und hat garantiert passende Musik dazu.. Musik kommt u.a. vom Theater- und Konzertkinderchor Coburg, vom Hackbockquartett, den Högenbachtaler Musikanten und den Birgländer Musikanten. Die aktuelle Ausgabe ist ab ca. 19 Uhr für 24 Stunden online nachzuhören. Sendeschleife und Livestream findet man beide unter:  http://www.br.de/volksmusikausfranken

 

BR Heimat und Livestream
Heidi Christ moderiert zwischen 18:05 und 19:00 Uhr die Sendung "Fränkisch vor 7" auf BR Heimat mit traditioneller Musik aus Franken und anderen schönen Regionen. Am 18. Mai 2021 geht es um Henne und Ei. Nein, „nausgejagt“ hat sie sie nicht, die „Schwarz Henna“ – vielmehr überhaupt mehrere davon in ihren nigelnagel-neuen Hühnerstall einziehen lassen. Seit gut einem Jahr besitzt sie eine kleine Hühnerschar, die sie vor wenigen Wochen durch Küken ordentlich aufgestockt habt. Die Frage, was zuerst da war, die Henne oder das Ei, die hat sie zugegebenermaßen weniger beschäftigt. Aber: Welche Hennen eignen sich für Anfänger:innen? Wie viele auf welche Fläche? Was fressen die, außer Gras? Wie wird der Freilauf ausbruchsicher? Nur eine kleine Auswahl dessen, womit sich nicht erst seit dem Coronaboom viele Zeitgenossen beschäftigen. Heidi Christ hat einige davon dem Hühnerbaron Rolf Brentz gestellt, berichtet von ihren eigenen Erfahrungen und hat natürlich auch passende Musik im Programm. Musik kommt u.a. von den HerzensBLECHern, Älabätsch, dem Kinderchor der Musikschule Kulbach und dem Grafengehaiger Dreigesang.. Die aktuelle Ausgabe ist ab ca. 19 Uhr für 24 Stunden online nachzuhören. Sendeschleife und Livestream findet man beide unter:  http://www.br.de/volksmusikausfranken

 

BR Heimat und Livestream
Heidi Christ moderiert zwischen 18:05 und 19:00 Uhr die Sendung "Fränkisch vor 7" auf BR Heimat mit traditioneller Musik aus Franken und anderen schönen Regionen. Am 6. Mai 2021 geht es um eine Episode aus dem Bauernkrieg. Wir schreiben den 6. Mai 1525. Unter der Führung des fränkischen Reichsritters Florian Geyer von Giebelstadt beginnen verzweifelte, aber auch brutale aufständische fränkische Bauern mit dem Sturm auf Würzburg. Wirtschaftliche Probleme, häufige Missernten, Hörigkeit und Leibeigenschaft sowie Misstände in der Kirche hatten die Bauern schon länger bedrückt. Im Sommer 1524 begannen erste Bauernhaufen auch bei Forchheim und um Nürnberg, sich dagegen zu erheben. „Des Geyers schwarzer Haufen“ wurde schließlich vernichtend geschlagen, Florian Geyer selbst kam im Gramschatzer Wald ums Leben. Rund um den Truppenführer, seine Truppen, das bekannte Fahrtenlied und Gerhard Hauptmanns Drama hat Heidi Christ für Sie Geschichte und Geschichten ausgesucht. Musik kommt u.a. von den Bad Windsheimer Sängern, den Spessart Spielleut, der Kapelle Stefan Neger und den Gebrüdern Wiesbeck. Die aktuelle Ausgabe ist ab ca. 19 Uhr für 24 Stunden online nachzuhören. Sendeschleife und Livestream findet man beide unter:  http://www.br.de/volksmusikausfranken

 

BR Heimat und Livestream
Heidi Christ moderiert zwischen 18:05 und 19:00 Uhr die Sendung "Fränkisch vor 7" auf BR Heimat mit traditioneller Musik aus Franken und anderen schönen Regionen. Am 30. April 2021 geht es  um Geschichten und Geschichte zur Nacht auf den 1. Mai. „Wir hauen einen Maien, der Maien soll gestecket sein wohl vor des Mädchens Fensterlein. Walpurgis ist die rechte Frist, der Sommer vor der Türe ist.“ –  Der aus dem Coburgischen überlieferte Liedtext klärt gleich noch auf, welche Mädchen grüne und welche dürre Maien verdient hätten und dass man morgen tanzen wolle. Um die och Freinacht genannte Walpurgisnacht ranken sich Bräuche und Mythen, die uns auch auf die Spuren des irischen Beltane-Festes zum Sommeranfang führen. Von da ist der Weg auch nicht weit zu jenen Hexen, die sich auf dem Weg zum Blocksberg verflogen haben und gegen einen Streuobstbaum gedonnert sind. Musik kommt u.a. vom Bandonionduo Matthes, den Geschwistern Graf, dem Duo Lambertz & Saam und dem Trio Collegio.Die aktuelle Ausgabe ist ab ca. 19 Uhr für 24 Stunden online nachzuhören. Sendeschleife und Livestream findet man beide unter:  http://www.br.de/volksmusikausfranken

 

BR Heimat und Livestream

Heidi Christ moderiert zwischen 18:05 und 19:00 Uhr die Sendung "Fränkisch vor 7" auf BR Heimat mit traditioneller Musik aus Franken und anderen schönen Regionen. Am 2. April 2021 steht Passionsmusik zum Karfreitag auf dem Programm. Alles trauert, auch Laub und grünes Gras, wenn Jesus in jenen Garten geht, in welchem sein bitteres Leiden anfängt. In der ganzen Stadt brennt kein Licht, nur in den Häusern jener Handwerker, die das Kreuz Zimmer, die Nägel schmieden und die Dornenkrone flechten. Und dann hängt er da am Kreuz, unser Herr, ganz kläglich ausgespannet, die Glieder mit Nägeln und Spießen zerbrochen, Hände, Füße und Seiten durchstochen. Passionslieder schildern sowohl poetisch als auch drastisch das Leidensgeschehen um die Kreuzigung Christi. Heidi Christ hat in Liederbüchern geblättert und stellt ihnen Passionslieder in Wort und Ton vor. Musik kommt u.a. vom Reichenbacher Klarinettentrio, den Effeltricher Sängern und der Eismannsberger Saitenmusik. Die aktuelle Ausgabe ist ab ca. 19 Uhr für 24 Stunden online nachzuhören. Sendeschleife und Livestream findet man beide unter:  http://www.br.de/volksmusikausfranken

BR Heimat und Livestream

Heidi Christ moderiert zwischen 18:05 und 19:00 Uhr die Sendung "Fränkisch vor 7" auf BR Heimat mit traditioneller Musik aus Franken und anderen schönen Regionen. Am 12. März 2021 unterhält sie sich anlässlich des Gedenkjahres "1700 Jahre jüdisches Leben in Deutschland" mit Armin Griebel über Verbindungen zwischen fränkischer (Volks-)Musik und jüdischem Leben in Fanken. Der berühmte Maler der Spätromantik Ludwig Richter zeichnete 1837 jüdische Musikanten auf der Zirndorfer Veste. Die Kapelle Götz aus Wilhermsdorf musizierte zwischen 1840 und 1850 für jüdische Feste und Hochzeiten. Ludwig Strauß publizierte 1935 „Jüdische Volkslieder“ mit deutschen Übersetzungen ohne jiddische Texte. In Dennenlohe finden sich Spuren zur Kantorenfamilie Naumburg / Naubourg und aus der Rhön gibt es Belege für gemeinsame Tanzgelegenheiten für Christen und Juden.. Die aktuelle Ausgabe ist ab ca. 19 Uhr für 24 Stunden online nachzuhören. Sendeschleife und Livestream findet man beide unter:  http://www.br.de/volksmusikausfranken

BR Heimat und Livestream

Heidi Christ moderiert zwischen 18:05 und 19:00 Uhr die Sendung "Fränkisch vor 7" auf BR Heimat mit traditioneller Musik aus Franken und anderen schönen Regionen. Am 4. März 2021 widmet sie sich den Frühlingsblühern.  "Frühling! Zumindest meteorologisch. Märzenbecher und Schneeglöckchen, Osterglocken und Narzissen, Frühlingsblüher machen die Welt bunt. Klar, in den Supermärkten hat’s die ersten Primeln schon gegeben, da haben bei den Meisten noch die Christbäume in den Wohnzimmern gestanden. Aber jetzt kommt die Natur voll in die Gänge. Und es ist schon ein anderes Gefühl, wenn man die ersten bunten Blüten in freier Natur entdeckt, als wenn man auf der Fensterbank Farbtupfer ins Haus holt. Musik von Gänseblümchen und Märzveicherl, aber auch von Frühlingsgefühlen kommt diesmal z. B. von den Raitenbuch-Schernfelder Sängerinnen, den Langenbacher Volksmusikanten und den Herzensblechern. Die aktuelle Ausgabe ist ab ca. 19 Uhr für 24 Stunden online nachzuhören. Sendeschleife und Livestream findet man beide unter:  http://www.br.de/volksmusikausfranken

BR Heimat und Livestream

Heidi Christ moderiert zwischen 18:05 und 19:00 Uhr die Sendung "Fränkisch vor 7" auf BR Heimat mit traditioneller Musik aus Franken und anderen schönen Regionen. Am 18. Februar 2021 lautet das Thema "Du hast die Haare schön!"  Natürlich wünschen wir uns alle, dass andere wahrnehmen, wenn wir frisch vom Friseur kommen oder uns besondere Mühe für die Frisur gemacht haben. Aktuell allerdings scheint auf manchen Köpfen ein immerwährender „Bad-Hair-Day“ stattzufinden, denn wo niemand wie auch immer ordnend eingreift, kann keine „Frisur“ entstehen. Manche Zeitgenossen legen selbst Hand an, färben, wo Ungewünschtes sichtbar wird oder stutzen, was dem Wohlbefinden im Weg steht. Es kommt auch die ein oder andere Kopfbedeckung zum Einsatz, um zu verbergen, was andere nicht sehen sollen. Flotte Musik für haarigen Tatsachen kommt diesmal z. B. von Georg Haberstumpf, dem Wolframs-Eschenbacher Dreigesang und dem Duo Califragilis. Die aktuelle Ausgabe ist ab ca. 19 Uhr für 24 Stunden online nachzuhören. Sendeschleife und Livestream findet man beide unter:  http://www.br.de/volksmusikausfranken

 

BR Heimat und Livestream

Heidi Christ moderiert zwischen 18:05 und 19:00 Uhr die Sendung "Fränkisch vor 7" auf BR Heimat mit traditioneller Musik aus Franken und anderen schönen Regionen. Am 4. Februar 2021 präsentiert passende Musik und Gedanken rund ums Baden und Wellnessen, denn: Februare heißt reinigen. Unser aktueller Kalendermonat ist nach dem römischen Reinigungsfest februa benannt worden und war ursprünglich einmal der letzte Monat im Jahr. Auch die Römer wollten unbelastet in ein neues Jahr starten und dazu noch dem Winter den Garaus machen. Und ab Lichtmess wird’s ja auch wieder deutlich heller. Winterdepression? Muss nicht sein. Auch wenn Hallenbäder und Thermen geschlossen haben, kann man sich zu Hause ein ganz eigenes Reinigungsritual zelebrieren. Sagt man unserer Spezies doch nach, nicht wenige hätten im Februar ein Bedürfnis nach Sauberkeit, Klarheit und Reinheit – im konkreten wie im übertragenen Sinn. Musik kommt diesmal z. B. von Philip Simon Goletz, dem Musikverein Melomania Obernau, Gretl & Franz und den Fränkischen Straßenmusikanten. Die aktuelle Ausgabe ist ab ca. 19 Uhr für 24 Stunden online nachzuhören. Sendeschleife und Livestream findet man beide unter:  http://www.br.de/volksmusikausfranken

 

BR Heimat und Livestream

Heidi Christ moderiert zwischen 18:05 und 19:00 Uhr die Sendung "Fränkisch vor 7" auf BR Heimat mit traditioneller Musik aus Franken und anderen schönen Regionen. Am 21. Januar 2021 lässt sieSie an ihren Gedanken darüber teilhaben, was man im Januar noch so alles machen könnte. Geht es Ihnen auch so? Ein bisschen Leere herrscht im Gehirn, zu lange war es beschäftigt mit der Auswahl und dem Besorgen von Weihnachtsgeschenken, der Feiertagsplanung inklusive Speisekarten und dem Grübeln, welchen Wochentag man gerade habe. Die Feiertage sind vorbei, erste gute Vorsätze schon über Bord geworfen, was macht man bloß im nun schon fortgeschrittenen Januar? Aufräumen und Sortieren ist ein beliebter Vorschlag, aber auch Neues ausprobieren. Irgendwie führt dabei das Eine zum Andern: Beim Aufräumen findet sich das Kochrezept, das schon lange auf ein Probeessen wartet, beim Winterspaziergang lassen sich hervorragend Pläne schmieden und anschließend schmeckt die neu entdeckte Teesorte bestimmt auch ganz gut. Musik kommt diesmal z. B. von der Leyher Stubenmusik, Sigi Lott, dem Hambacher Singkreis und häisd’ndäisd vomm mee. Die aktuelle Ausgabe ist ab ca. 19 Uhr für 24 Stunden online nachzuhören. Sendeschleife und Livestream findet man beide unter:  http://www.br.de/volksmusikausfranken


Neue Publikation

Am 1. Oktober 2020 erscheint unsere neue Publikation Verbotene Musik. In jeder Gesellschaft existieren Musiken, die gewisse Normen überschreiten. Diejenigen, die das Geächtete dennoch singen, spielen, tanzen oder hören, werden von Machthabern marginalisiert oder verfolgt. Musikverbote beschränken sich keineswegs auf Diktaturen oder Staaten mit totalitären Zügen. Vielfach beginnen die Verbote mit sozialen Diskreditierungen von bestimmten gesellschaftlichen Gruppen und deren präferierten Musiken, führen zu sozialen Diskriminierungen der Musikmachenden, zu Einschränkungen beim Ausüben von Musiken bis hin zu strukturellen Maßnahmen gegen das Praktizieren und Konsumieren bestimmter Musikstile.
„Verbotene Musik“, das Thema der Tagung im Oktober 2018, war durchaus als Herausforderung an die Mitglieder der Kommission zu Erforschung musikalischer Volkskulturen in der Deutschen Gesellschaft für Volkskunde e.V. verstanden worden. Viele Beiträge, die während der Tagung in Hildesheim zu hören waren, sind im vorliegenden Band dokumentiert und werden ergänzt durch freie Berichte zum Themenkomplex. Schließlich bietet die Thematik vielfältige Ansatzpunkte für musikethnologische und volksmusikalische Forschungsfragen und fordert den Forschenden selbst eine klare Positionierung ab.

 

BR Heimat und Livestream

Heidi Christ moderiert zwischen 18:05 und 19:00 Uhr die Sendung "Fränkisch vor 7" auf BR Heimat mit traditioneller Musik aus Franken und anderen schönen Regionen. Am 11. August 2020 sind der Heilige Laurentius und die Sterngucker Thema. Rund um den Gedenktag des Heiligen am 10. August sind jedes Jahr Hunderte von Sternschnuppen zu beobachten. Letztere gehören zum Meteoritengürtel der Perseiden, quasi dem Staub aus dem Schweif des Kometen 109P/Swift-Tuttle. Laurentiustränen nennt man die Sternschnuppen im Volksmund, in Erinnerung an die Tränen, die Papst Sixtus II. geweint haben soll, als sein Diakon Laurentius den Märtyrertod starb und auch im Gedenken an die Funken, die den Feuerrost umsprüht haben, auf dem Laurentius zu Tode gequält worden ist. Wie immer bei Sternschnuppen gilt auch für die Laurentiustränen: Wer sie sieht, hat einen Wunsch frei. Und weil nach Fränkisch vor Sieben noch genügend Zeit ist, bis man die Perseiden gut sehen kann, können Sie ganz entspannt den Schilderungen von Heidi Christ sowie der Musik lauschen und Ihre Wünsche gut überdenken. Musik kommt diesmal z. B. von den Hergolshäuser Musikanten, der Singgruppe Obertrubach, der Familie Schemm und den Dürrwanger Harlessängern. Die aktuelle Ausgabe ist ab ca. 19 Uhr für 24 Stunden online nachzuhören. Sendeschleife und Livestream findet man beide unter:  http://www.br.de/volksmusikausfranken

 

BR Heimat und Livestream

Heidi Christ moderiert zwischen 18:05 und 19:00 Uhr die Sendung "Fränkisch vor 7" auf BR Heimat mit traditioneller Musik aus Franken und anderen schönen Regionen. Am 3. August 2020 widmet sie sich zeitahen Erntearbeiten. BEs gibt solche Tag im Jahr, da ist gefühlt jedes landwirtschaftliche Fahrzeug unterwegs. Ganze Kolonnen von riesigen Traktoren mit unglaublich großen Anhängern, Mähdrescher mit meterlangen Mähtischen, die sie hinter sich herziehen, dazu Ballenwickler und -pressen, Fuhrwerke, die loses und gepresstes Stroh transportieren. Lohnunternehmer, deren Mitarbeiter sich quasi rund um die Uhr von Acker zu Acker voranarbeiten. Nebenerwerbslandwirte, die auch noch den kleinen Mähdrescher ohne Kabine (dafür aber mit Sonnenschirm ausgestattet) und den letzten verfügbaren Kipper aus der Maschinenhalle holen. Da ist klar: Es ist Zeit zum Dreschen! Ziemlich fix geht diese Arbeit heute voran, in wenigen Stunden sind viele Hektar abgeerntet und ausgedroschen. Noch im 18. Jahrhundert soll die reine Erntearbeit eines Taglöhners gerade einmal knappe 14 % der Arbeitszeit in Anspruch genommen haben: 70 Tage zum Schneiden und Einbringen standen 130 Tagen zum Dreschen gegenüber. Heidi Christ erzählt von früheren und heutigen Drescharbeiten. Musik kommt diesmal u.a. von den Maigischer Sängern und Stubenmusik, Die Dampfbröider, Älabätsch und dem Fagottquartett Windessenz. Die aktuelle Ausgabe ist ab ca. 19 Uhr für 24 Stunden online nachzuhören. Sendeschleife und Livestream findet man beide unter: http://www.br.de/volksmusikausfranken

 

BR Heimat und Livestream

Heidi Christ moderiert zwischen 18:05 und 19:00 Uhr die Sendung "Fränkisch vor 7" auf BR Heimat mit traditioneller Musik aus Franken und anderen schönen Regionen. Am 29. Juli 2020 fragt sie: Riechen Sie’s auch so gern? Schon wenn man beim Vorbeigehen an der Pflanze streift, entfaltet sich ihr wunderbarer Duft und man kommt fast nicht umhin, wenigstens einen Stängel abzubrechen und daran intensiv zu schnuppern. Die Rede ist vom Lavendel, besonders vom Echten Lavendel. Schon die alten Griechen und Römer haben ihren Wein damit gewürzt, seit Jahrhunderten wird Lavendel gegen Schlafstörungen, Angst- und Unruhezustände eingesetzt, zu Parfümessenzen, Seife, Honig, Kräuterkissen und Hautpflegeprodukten verarbeitet. Beinahe sofort fällt einem die Provence ein, aber Lavendel ist ursprünglich in den Küstenregionen des Mittelmeerraums beheimatet. Mit Liedern und Musikstücken passend zum lila bis blau blühenden Strauch schickt Heidi Christ duftendes Sommerfeeling an Ihr Radiogerät. Musik kommt diesmal u.a. von den Rhöner Läushammel, den Effeltricher Sängern und Roland Frank. Die aktuelle Ausgabe ist ab ca. 19 Uhr für 24 Stunden online nachzuhören. Sendeschleife und Livestream findet man beide unter: http://www.br.de/volksmusikausfranken

 

BR Heimat und Livestream

Heidi Christ moderiert zwischen 18:05 und 19:00 Uhr die Sendung "Fränkisch vor 7" auf BR Heimat mit traditioneller Musik aus Franken und anderen schönen Regionen. Am 12. Juni 2020 widmet sie sich dem Tagebuch. Bei uns in Deutschland wir heute der Tag des Tagebuchs begangen. Fallen Ihnen dazu auch die Szenen aus Astrid Lindgen’s „Michel aus Lönneberga“ ein, in denen Michels Mutter Alma in ihre Hefte schreibt? Vielleicht führen Sie ja auch selbst schon jahre- oder gar jahrzehntelang Tagebücher. So viel ist klar: Tagebücher sind etwas sehr persönliches. Nur wenige Tagebücher werden veröffentlicht, wie jene von Anne Frank oder Astrid Lindgren. Andere sind bewusste literarische Erzeugnisse. Das Deutsche Tagebucharchiv, ein eingetragener gemeinnütziger Verein, versteht sich als Aufbewahrungsort autobiographischer Zeuginsse als Quellen für Geschichts- und Kulturforschung, wo Historiker genauso wie Germanisten und Journalisten Material für verschiedene Fragestellungen finden. Heidi Christ blickt auf die Geschichte dieser chronologischen Selbstzeugnisse ebenso wie auf moderne Formen in Weblogs. Musik kommt diesmal u.a. vom Duo Scholz-Biebel, dem Staaner Dreigesang und den Hofer Volksmusikanten. Die aktuelle Ausgabe ist ab ca. 19 Uhr für 24 Stunden online nachzuhören. Sendeschleife und Livestream findet man beide unter: http://www.br.de/volksmusikausfranken

 

BR Heimat und Livestream

Heidi Christ moderiert zwischen 18:05 und 19:00 Uhr die Sendung "Fränkisch vor 7" auf BR Heimat mit traditioneller Musik aus Franken und anderen schönen Regionen. Am 2. Juni 2020 eröffnet sie ihre persönliche Eiszeit. Es gibt ganz gewöhnliche Sorten wie Vanille, Schoko und Erdbeer, aber auch ganz außergewöhnliche wie Bier, Paprika oder Dominosteine. Die Rede ist von Speiseeis. Manche könne es kaum erwarten, bis die Lieblingseisdiele mit den ersten Sonnenstrahlen endlich wieder öffnet, andere schwören auf den Vorrat in der heimischen Gefriertruhe. Pur oder mit sensationellen Toppings? Milch- oder Wassereis? Früchte oder andere Zutaten? Im Becher oder in der Waffel, aus der Box oder am Steckerl? Auch darüber lässt sich trefflich streiten. Wenn’s an schäiner Summer gibt, dann schmeckt’s am Besten, das Eis. Die Musik kommt diesmal u.a. von den Loonharder Musikanten, Hix Tradimix und dem Grettschter Dreigesang. Die aktuelle Ausgabe ist ab ca. 19 Uhr für 24 Stunden online nachzuhören. Sendeschleife und Livestream findet man beide unter: http://www.br.de/volksmusikausfranken

 

BR Heimat und Livestream

Heidi Christ moderiert zwischen 18:05 und 19:00 Uhr die Sendung "Fränkisch vor 7" auf BR Heimat mit traditioneller Musik aus Franken und anderen schönen Regionen. Am 22. Mai 2020 macht sie sich Gedanken über Artenvielfalt: Fluch und Segen. Was haben Kaninchen in Australien und Harlekinkäfer in Zentraleuropa gemeinsam? Sie sind hübsch. Sie sind aber auch einfach am falschen Ort. Das Bodensee-Vergissmeinnicht und die Brockenanemone dagegen verigindet, dass sie zwar am richtigen Ort wachsen, jedoch auf der "Roten Liste der bedrohten Arten" stehen. Vor wenigen Wochen gab es Aufrufe die Palmkätzchen doch bitte für die Bienen zu lassen und nicht für Palmsträuße abzuschneiden. Doch was passiert, wenn ein Biber den für’s Töchterchen gepflanzten Obstbaum fällt? Die Musik kommt diesmal u.a. vom Duo Pfiffikus, den Zwoa Schneidign, den Waldfreunde Musikanten aus Kulmbach und der Feuerwehrkapelle Langenaltheim. Die aktuelle Ausgabe ist ab ca. 19 Uhr für 24 Stunden online nachzuhören. Sendeschleife und Livestream findet man beide unter: http://www.br.de/volksmusikausfranken

 

Online-Tagung zum Thema Bildarchive

Der Bestand an Archivalien in der Forschungsstelle wächst stetig, unter anderem archivieren wir auch immer mehr Bild-Dokumente (Postkarten, Dias, Fotos, digitale Bilder, Plakate usw.). Und wir sind nicht die einzigen, die Archivalien dieser Art sammeln, erfassen, erschließen und verfügbar machen. Da ist es hilfreich, sich in den interdisziplinären Austausch mit ähnlichen Institutionen zu begeben: Wie werden Bilder in anderen Archiven und Forschungszentren archiviert und verwaltet, wo und wie werden sie digitalisiert und online verfügbar gemacht? Genau das ist das Thema der Online-Tagung Bildarchive, die ursprügnlich in Dresden stattfinden sollte. Christoph Meinel wird sich als Teilnehmer die Inhalte zu Gemüte führen, die vom 15. Mai bis zum 10. Juli 2020 verfügbar sind.

 

BR Heimat und Livestream

Heidi Christ moderiert zwischen 18:05 und 19:00 Uhr die Sendung "Fränkisch vor 7" auf BR Heimat mit traditioneller Musik aus Franken und anderen schönen Regionen. Am 7. Mai 2020 macht sie sich Gedanken zum Wonnemonat Mai. Schon die Bezeichnung „Wonne“ ist eigentlich irreführend, und dann hat da die Natur noch so manche Überraschung. Abgesehen von den Festlichkeiten, die sich auch in Coronazeiten feiern lassen. Wonnigliche Musik dazu kommt unter anderem von den Alfelder Musikanten, Alexander Fetzer, den Roetheburcher Stenderlesssenger  und dem Holzbläserquartett der Musikschule Volkach. Die aktuelle Ausgabe ist ab ca. 19 Uhr für 24 Stunden online nachzuhören. Sendeschleife und Livestream findet man beide unter: http://www.br.de/volksmusikausfranken

 

BR Heimat und Livestream

Heidi Christ moderiert zwischen 18:05 und 19:00 Uhr die Sendung "Fränkisch vor 7" auf BR Heimat mit traditioneller Musik aus Franken und anderen schönen Regionen. Am 24. April 2020 macht sie sich Gedanken zum Internationalen Tag gegen Lärm. Wie seit 1998 immer wird dieser auch in Deutschland am letzten Mittwoch im April, begangen. Die Sensibilisierung für Lärmproblematik, so die Deutsche Gesellschaft für Akustik, ist das wichtigste Ziel dieses beweglichen Gedenktages. Wegen der Pandemie kann natürlich der zentrale Veranstaltungstag vorläufig nicht stattfinden, doch macht sich Heidi Christ heute schon mal Gedanken über Krach und Lärm, negative und positive Klänge in unserem Alltag. Selbstverständlich gibt es passende Musik dazu – zum Beispiel den „Krach-Walzer“ von Helmut Spörl auf der Konzertina, den „Pressluft-Schottisch“ von den Fränkischen Straßenmusikanten oder Kaufmannsware aus der Rhön mit „Bulldog“; auch leise Klänge sind zu hören, von der Familie Bocklet, Max Grellner, der Niederndorfer Saitenmusik und anderen. Die aktuelle Ausgabe ist ab ca. 19 Uhr für 24 Stunden online nachzuhören. Sendeschleife und Livestream findet man beide unter: http://www.br.de/volksmusikausfranken

 

BR Heimat und Livestream

Heidi Christ moderiert zwischen 18:05 und 19:00 Uhr die Sendung "Fränkisch vor 7" auf BR Heimat mit traditioneller Musik aus Franken und anderen schönen Regionen. Am 8. April 2020 bespricht sie, welche vielfältigen Aufgaben die kirchlichen Dienste in der Karwoche zu erledigen haben - gewöhnlich hätten. Stell’ dir vor, es wird Ostern und man trifft sich nicht in der Kirche. Geht es Ihnen auch so? Es fehlt etwas Wesentliches in dieser Woche, angefangen beim vergangenen Sonntag. 2020 hat es keine Palmprozession gegeben, allerdings konnte man mancherorts gesegnete Palmbuschen in der Kirche abholen. Ab morgen wären da die Feier des letzten Abendmahles bzw. die Einsetzung der Eucharistie, die Feier zur Todesstunde mit Kreuzverehrung und schließlich die Auferstehungsfeier. Jede Menge zu tun eigentlich für die kirchlichen Dienste, für Ministranten, Mesner, Lektoren, Kirchenpfleger und Kirchenmusiker – katholisch wie evangelisch. Jede Menge aber auch für Erstkommunionkinder, Konfirmanden und Präparanden. Die Musik kommt unter anderem von den Arzberger Kirchbergsängern, Stefan Schletterr, den Lichtenauer Volkssängern und der Wöhrder Saitenmusik. Die aktuelle Ausgabe ist ab ca. 19 Uhr für 24 Stunden online nachzuhören. Sendeschleife und Livestream findet man beide unter: http://www.br.de/volksmusikausfranken

 

BR Heimat und Livestream

Heidi Christ moderiert zwischen 18:05 und 19:00 Uhr die Sendung "Fränkisch vor 7" auf BR Heimat mit traditioneller Musik aus Franken und anderen schönen Regionen. Am 24. März 2020 schaut Sie in die Tagebücher des Bauern und Musikanten Johann Fasel aus Maidbronn und prüft, welche Arbeiten jeweils im März der Jahre 1887 bis 1926 erledigt wurden. „Freitag den 16. März haben wir die erste Gerste gesät“, notiert dieser im Jahr 1894. Ein Jahr später sollte dies erst zwei Wochen später möglich sein, 1899 fand die erste Aussaat dagegen eine Woche früher statt und am 20. März „war so stark gefroren, daß man nicht ackern konnte“. Auch Mist fahren, ackern, Gartenzaun setzen, Holz machen gehören zu den Arbeiten, die der Landwirt im März erledigen musste. Von Witterung, „so warm wie an Johanni“, Sturm und großer Nässe berichtet er, aber auch vom Musik machen zum Salvatorfest, zur Ewigen Anbetung und anderen Gelegenheiten. Die Musik kommt unter anderem von der Niederndorfer Saitenmusik, dem Wolframs-Eschenbacher Dreigesang und den Schoppehauer vo Hammelburg. Das Tagebuch von Fasel können Sie hier bestellen: https://volksmusik-forschung.de/shop/ffv/908-tagebuch-des-bauern-und-musikanten-johann-fasel-aus-maidbronn.html. Die aktuelle Ausgabe ist ab ca. 19 Uhr für 24 Stunden online nachzuhören. Sendeschleife und Livestream findet man beide unter: http://www.br.de/volksmusikausfranken

 

BR Heimat und Livestream

Heidi Christ moderiert zwischen 18:05 und 19:00 Uhr die Sendung "Fränkisch vor 7" auf BR Heimat mit traditioneller Musik aus Franken und anderen schönen Regionen. Am 13. März 2020 steht eine fränkische Kapelle im Mittelpunkt: Die Kapelle Hartner aus Burgbernheim war eine der renommiertesten Kapellen in Westmittelfranken. Georg Hartner (1875-1925) absolvierte eine Musiklehre bei Musikmeister Eduard Fürst, der fast ein halbes Jahrhundert die Stadtpfeife in Neustadt/Aisch und damit zugleich eine der angesehensten Musikschulen für Berufsmusiker in Franken geleitet hat. Hartner war der erste Fürst-Schüler, der sich mit einer eigenen Kapelle selbstständig machte. In den Jahren vor und nach dem Ersten Weltkrieg spielte die Kapelle mehr als 70 Titel auf Schallplatte ein. Auf einigen ist sein virtuoses Trompetenspiel zu hören. Die Forschungsstelle für fränkische Volksmusik in Uffenheim beherbergt nicht nur Melodienbücher und Stimmhefte von der Kapelle Hartner, sondern auch Schellackaufnahmen, Fotos und sogar eine Klarinette aus dem Nachlass von Hartners Musikkollegen Albert Harttung.Heidi Christ nimmt Sie mit in die Zeit vor und nach dem Ersten Weltkrieg – z. B. auf Kirchweihen und in Gasthäuser, wo gesungen und getanzt wurde. Die aktuelle Ausgabe ist ab ca. 19 Uhr für 24 Stunden online nachzuhören. Sendeschleife und Livestream findet man beide unter: http://www.br.de/volksmusikausfranken

 

BR Heimat und Livestream

Heidi Christ moderiert zwischen 18:05 und 19:00 Uhr die Sendung "Fränkisch vor 7" auf BR Heimat mit traditioneller Musik aus Franken und anderen schönen Regionen. Am 26. Februar 2020 lässt sie Sie teilhaben an ihren Gedanken zum Aschermittwoch. „Gestern is die Foosnet gwest, heint is Aschermiwich, Madla, wennst kann Tönzer kriegst, tu net glei so tiebig (toll)“, heißt es in einem Vierzeiler aus Oberfranken. Aschermittwoch – woher kommt die Bezeichnung und was hat es mit der Fastenzeit auf sich? Schon im Alten Testament ist von der Asche als Zeichen der Buße zu lesen, aber warum bekommen Katholiken ein Aschekreuz auf die Stirn gezeichnet? Und da war doch noch was mit Geldbeutel waschen und Aschermittwochstreichen. Die Musik kommt diesmal unter anderem von den Geschiwstern Mechs, der Niederndorfer Saitenmusik, den Loonharder Musikanten, dem Bieswanger Viergesang und der Haberloher Geigenmusik. Die aktuelle Ausgabe ist ab ca. 19 Uhr für 24 Stunden online nachzuhören. Sendeschleife und Livestream findet man beide unter: http://www.br.de/volksmusikausfranken

 

BR Heimat und Livestream

Heidi Christ moderiert zwischen 18:05 und 19:00 Uhr die Sendung "Fränkisch vor 7" auf BR Heimat mit traditioneller Musik aus Franken und anderen schönen Regionen. Am 21. Februar 2020 geht es um Brautkrone, Tanzlinde Kirchenburg und Strohbär – alles dreht sich um die oberfränkische Gemeinde Effeltrich, deren Bräuche unter anderem die Volkskundler Wilhelm Heinrich Riehl (1823-1897) und August Schmitt (1861-1933) untersucht haben. Den Hörerinnen und Hörern unserer Sendungen sind vor allem die Effeltricher Sänger und Musikanten ein Begriff, aber auch die Effeltricher Knabenkapelle unter der Leitung von Hans Pinsel, die Effeltricher Trachtensänger und die Singenden Bäuerinnen aus Effeltrich haben wichtige Beiträge zur musikalischen Dorfkultur geleistet. In wenigen Tagen ist es wieder so weit: Traditionell kommen die Effeltricher Fasalecken nach Baiersdorf, um den Winter auszutreiben. In der Osternacht sind dann wohl auch in diesem Jahr die Ostersängerinnen zu hören und am Ostermontag wird die Tracht anlässlich des Georgiritts ausgeführt. Bekannt für den jährlich stattfindenden Bezzltanz ist auch die Kirchweih, die immer am Sonntag nach dem Heinrichsfest (13. Juli) stattfindet. Heidi Christ nimmt Sie heute mit auf einen Ausflug in den historischen Ort mit der weitbekannten Obstbaumzucht. Die aktuelle Ausgabe ist ab ca. 19 Uhr für 24 Stunden online nachzuhören. Sendeschleife und Livestream findet man beide unter: http://www.br.de/volksmusikausfranken

 

Kapelle Hartner aus Burgbernheim. Tanz- und Unterhaltungsmusik vor dem Ersten Weltkrieg

Die Kapelle Hartner aus Burgbernheim war eine der renommiertesten Kapellen in Westmittelfranken. Georg Hartner (1875-1925) absolvierte eine Musiklehre bei Musikmeister Eduard Fürst, der fast ein halbes Jahrhundert, von 1883 bis 1932, die Stadtpfeife in Neustadt/Aisch und damit zugleich eine der angesehensten Musikschulen für Berufsmusiker in Franken geleitet hat. Hartner war der erste Fürst-Schüler, der sich mit einer eigenen Kapelle selbstständig machte, als der Burgbernheimer Kapellenleiter Müller um die Jahrhundertwende nach Rothenburg o./T. verzog. In den Jahren vor und nach dem Ersten Weltkrieg spielte die Kapelle mehr als 70 Titel auf Schallplatte ein. Auf einigen ist sein virtuoses Trompetenspiel zu hören. Die Forschungsstelle für fränkische Volksmusik beherbergt nicht nur Melodienbücher und Stimmhefte von der Kapelle Hartner, sondern auch Schellackaufnahmen, Fotos und sogar eine Klarinette aus dem Nachlass von Albert Harttung. Dr. Heidi Christ, Leiterin der Forschungsstelle für fränkische Volksmusik, nimmt Sie mit in die Zeit vor dem Ersten Weltkrieg – z. B. auf Kirchweihen und in Gasthäuser, wo gesungen und getanzt wurde. Freuen Sie sich auf einen Vortrag mit Bild- und Tonbeispielen zur traditionellen Musik in und um Burgbernheim, am Donnerstag, den 20. Februar 2020 um 19:30 Uhr in der "Alten Kelterei", Amtsgartenweg 13 in Uffenheim.

 

Magst tanz'n? - Entfällt!

Die Füße wippen mit, aber Sie wissen nicht, wie sich den Rest Ihres Körpers dazu bewegen sollen? Das können wir ändern, denn Volkstanz ist keine bierernste Angelegenheit, sondern Freude pur. Karin Bümlein und Franz Schwaiger erklären für Anfängerinnen und Anfänger die Grundschritte für Dreher, Schottisch, Rheinländer und Walzer und schwupp-di-wupp können Sie auch Figuren-Klassiker wie die Sternpolka oder das Hirtenmadla mittanzen. Die Ohrerhüller sorgen für den richtigen Groove und das Team der Forschungsstelle für fränkische Volksmusik informiert in den Tanzpausen über Interessantes zu Tanz und Tanzmusik in (Ur-)Großmutters Zeiten. Kommen Sie gern auch allein, eine Tanzpartnerin/ein Tanzpartner findet sich vor Ort.

Zeit: 15. Februar 2020, 10-16 Uhr
Ort: Tanzsaal im Wirtshaus des Fränkischen Freilandmuseums Bad Windsheim

Organisator: Fränkisches Freilandmuseum, Forschungsstelle für fränkische Volksmusik, Arbeitsgemeinschaft fränkische Volksmusik Bezirk Mittelfranken, Ohrerhüller

Anmeldungen werden ausschließlich über das Portal des Fränkischen Freilandmuseums angenommen.

 

BR Heimat und Livestream

Heidi Christ moderiert zwischen 18:05 und 19:00 Uhr die Sendung "Fränkisch vor 7" auf BR Heimat mit traditioneller Musik aus Franken und anderen schönen Regionen. Am 23. Januar 2020 steht der Antistadl im Mittelpunkt, der im Kulturzentrum E-Werk in Erlangen exquisite und außergewöhnliche Musik aus Franken und anderen schönen Ländern bietet. Dazu darf sie Katja Lachmann und Stefan Gessler als Studiogäste begrüßen. Was als Gegenact zum einst vor allem bei älteren Bevölkerungsschichten beliebten Musikantenstadl in einer Bamberger Disco begann, hat sich längst zu einem der verrücktesten Volkxmusikfestival Süddeutschlands entwickelt, lockt Jung und Alt in Tracht und Metalshirt auf die Tanzfläche. Aus den Fränkisch-vor-7-Sendungen bekannt sind die beiden Hausbands Boxgalopp und Rohrfrei ebenso wie häisd’n’däisd vomm mee. Heuer dabei auch die Glen Regnitz Pipe Band und wieder einmal die famosen Mahrsmännchen. Heidi Christ macht Lust auf einen unterhaltsamen Abend. Die aktuelle Ausgabe ist ab ca. 19 Uhr für 24 Stunden online nachzuhören. Sendeschleife und Livestream findet man beide unter: http://www.br.de/volksmusikausfranken

 

BR Heimat und Livestream

Heidi Christ moderiert zwischen 18:05 und 19:00 Uhr die Sendung "Fränkisch vor 7" auf BR Heimat mit traditioneller Musik aus Franken und anderen schönen Regionen. Am 20. Dezember 2019 dreht sich alles um's Weihnachtsliedersingen. Wann, wenn nicht jetzt? Wir biegen ein auf die Zielgerade zum diesjährigen Weihnachtsfest. Selbstverständlich haben Musikgruppen, Chöre, Kindergarten- und Schülergruppen längst für entsprechende Konzerte geprobt, das ein oder andere auch schon aufgeführt. Aber singen Sie auch selber? Der (wieder einmal in den USA gefeierte) Go Caroling Day fordert dazu auf, heute Weihnachtslieder zu singen. Dazu könnten Sie zum Beispiel das gute alte „Quempas-Heft“ hervorkramen, oder – wenn der Brauch bei Ihnen geübt wird, sich einfach den Kurrende-Sängern anschließen, sich am Frauentragen beteiligen, die Adventsfenster in Ihrem Dorf, Ihrer Stadt oder die Roratemessen besuchen. Natürlich könnten Sie auch im Supermarkt die dort über die Lautsprecheranlage oder daheim am Radio erklingenden Weihnachtslieder leise vor sich hin summen oder lautstark mitschmettern. Heidi Christ weiß auch noch, wo dieser Tage Colinde und Parranderos, die Heilsarmee oder andere Sängergruppen unterwegs sind. Die aktuelle Ausgabe ist ab ca. 19 Uhr für 24 Stunden online nachzuhören. Sendeschleife und Livestream findet man beide unter: http://www.br.de/volksmusikausfranken

 

BR Heimat und Livestream

Heidi Christ moderiert zwischen 18:05 und 19:00 Uhr die Sendung "Fränkisch vor 7" auf BR Heimat mit traditioneller Musik aus Franken und anderen schönen Regionen. Am 5. Dezember 2019 steht ein Jubiläum im Mittelpunkt. Pflege und Erhalt von Trachten, von Bräuchen, Tänzen, Liedern und Musikstücken aus der regionalen Überlieferung – längst aber auch darüber hinaus – in gemeinnützigen Vereinen: Der „Trachtenverband Mittelfranken der Heimat- und Volkstrachtenvereine e. V.“, Dachverband für 28 Vereine mit aktuell rund 2.700 Mitgliedern konnte in diesem Jahr sein 50-Jähriges Bestehen feiern. Das ganze Jahr über fanden kleinere und größere Veranstaltungen statt. Im Frühjahr gab es zum Beispiel eine Puppenausstellung im Heimatministerium zu bewundern, die zeigte, wie facettenreich die im Verband getragenen Volks- und Gebirgstrachten sind. Im Oktober fand im Historischen Rathaussaal in Nürnberg ein Festakt statt und im November ein großes Fest mit Festgottesdienst, Totenehrung und Heimatnachmittag. Außerdem gab es eine Tanzwette, die der Verband gewinnen konnte. Heidi Christ hat sich Vertreter des Trachtenverbands Mittelfranken ins Studio an der Wallensteinstraße eingeladen und will unter anderem wissen, was Vereine und Verband anbieten und wie sie in die Zukunft blicken. Dazu gibt es Musik von Instumental- und Gesangsgruppen, die dem Trachtenverband angehören. Die aktuelle Ausgabe ist ab ca. 19 Uhr für 24 Stunden online nachzuhören. Sendeschleife und Livestream findet man beide unter: http://www.br.de/volksmusikausfranken 

 

BR Heimat und Livestream

Heidi Christ moderiert zwischen 18:05 und 19:00 Uhr die Sendung "Fränkisch vor 7" auf BR Heimat mit traditioneller Musik aus Franken und anderen schönen Regionen. Am 7. November 2019 geht es um Omas Hausapotheke. Herbstzeit ist Erkältungszeit. Vermutlich erwischt es alle von uns, den einen mehr, die andere weniger, wir schniefen, husten und fiebern uns durch die kalte Jahreszeit. Ein Griff zur Tablette verspricht zwar schnelle Abhilfe und ständige „Betriebsbereitschaft“, doch lassen sich Erkältungskrankheiten auch mit Omas Hausapotheke recht gut in Schach halten. Heiße Zitrone mit Honig, Salbeibonbons, Hühnersuppe, das kennen die Meisten. Aber wie war das gleich noch mit Quarkwickel, Fußbädern und Zwiebeltee? Und warum soll ausgerechnet der scharfe Ingwer so gut tun? Heidi Christ stöbert nach Hausmitteln gegen Husten, Schnupfen und Heiserkeit. Die aktuelle Ausgabe ist ab ca. 19 Uhr für 24 Stunden online nachzuhören. Sendeschleife und Livestream findet man beide unter: http://www.br.de/volksmusikausfranken

 

BR Heimat und Livestream

Heidi Christ moderiert zwischen 18:05 und 19:00 Uhr die Sendung "Fränkisch vor 7" auf BR Heimat mit traditioneller Musik aus Franken und anderen schönen Regionen. Am 29. Oktober 2019 geht es um Otto Miltenberger (1860-1939), Küfer und Musikant. Er stammte aus Kleinwallstadt und fand seinen Lebensmittelpunkt in Rück am Untermain. Dort hat er das musikalische Leben mitgestaltet und ist – als einer, der noch die legendäre Spessartharfe gespielt hat – auch mit dem Tanzforscher Hans von der Au bekannt geworden. Manche Volkstänzer kennen den Kriegser, den Geh-Rheinländer und den Hupsa-Walzer aus den Tanzsammlungen von Hans von der Auf, für die Otto Miltenberger auf seiner Harfe die Musik vorgespielt hat. Otto Miltenbergers Harfe befindet sich seit 2011 an der Forschungsstelle für fränkische Volksmusik und bekam kürzlich Besuch von seinen Urenkeln. Heidi Christ kann einiges erzählen über Otto Miltenberger und seine Harfe. Die aktuelle Ausgabe ist ab ca. 19 Uhr für 24 Stunden online nachzuhören. Sendeschleife und Livestream findet man beide unter: http://www.br.de/volksmusikausfranken

 

Markt der Genüsse

Am 12. und 13. Oktober 2019 finden sich in der Baugruppe Ost des Fränkischen Freilandmuseums Bad Windsheim rund 40 regionale Selbstvermarkter ein, um beim Markt der Genüsse regionale Köstlichkeiten von der Traube bis zur Schokokreation, vom Meerrettich bis zu Fisch- und Käseprodukten anzubieten. Darüber hinaus gibt es eine Obstsortenausstellung – damit Sie z. B. herausfinden können, wie ihr Apfelkuchen mit Vornamen heißt. Die Forschungsstelle steht genauso für Informationen bereit wie das Kulturreferat des Bezirks Mittelfranken und der Förderverein des Freilandmuseums. Außerdem können Sie am Sonntag, den 12. Oktober 2019  mit Heidi Christ singen – vom Bauernbrot und vom Schläihaweih, von der Ernte und Genuß. Der Markt der Genüsse öffnet jeweils um 10 Uhr und schließt um 18 Uhr.

 

BR Heimat und Livestream

Heidi Christ moderiert zwischen 18:05 und 19:00 Uhr die Sendung "Fränkisch vor 7" auf BR Heimat mit traditioneller Musik aus Franken und anderen schönen Regionen. Am 2. Oktober 2019 schaut sie anlässlich des Schutzengelfestes auf verschiedene Wesen und Strategien, die uns behüten. Eine Umfrage vom Institut für Demoskopie Allensbach hat ergeben, dass knapp die Hälfte der Deutschen an Schutzengel glaubt, In anderen Religionen und Kulturen gibt es Schutz- oder Ahnengeister und andere schützende Wesen, die den Menschen fürsorglich beistehen. Magische Kräfte schreibt man Amuletten und Talismanen zu. Sie sollen ihre Besitzer vor Schaden schützen und ihnen Glück bringen, vor dem "bösen Blick" bewahren oder auch heilende Wirkung haben. In Traumfängern bleiben die schlechen Träume hängen und werden durch die Morgensonne neutralisiert. Die Menschen habenwohl schon immer das Gefühl, verletzlich zu sein und vertrauen sich gern schützenden Mächten an. Die aktuelle Ausgabe ist ab ca. 19 Uhr für 24 Stunden online nachzuhören. Sendeschleife und Livestream findet man beide unter: http://www.br.de/volksmusikausfranken

 

Mainfrankenmesse

Vom 28. September bis zum 6. Oktober 2019 verwandelt die Mainfranken-Messe das Würzburger Mainufer zur Drehschreibe der Region. Mit dabei ist der Bezirk Unterfranken mit einem großen Stand in Halle 11. Die vielfältigen Aufgaben des Bezirks werden durch Sozialverwaltung, Fischereifachberatung, Pressereferat, Partnerschaftsreferat, die Meisterschule Ebern für das Schreinerhandwerk, den Fachbereich für Kellerwirtschaft und -technik und last but not least durch die Kulturarbeit und Heimatpflege repräsentiert. Am Mittwoch, dem 1. Oktober 2019 stehen Ihnen seitens der Forschungsstelle für fränkische Volksmusik die stellvertretende Leiterin Merle Greiser und unser wissenschaftlicher Mitarbeiter Christoph Meinel für Fragen und Gespräche zur Verfügung. Sie suchen das Lied, das die Oma früher als Schlaflied gesungen hat und wissen nur noch ein paar Textzeilen? Sie möchten für eine Volkstanzgruppe musizieren und benötigen Notenmaterial? Sie spüren der örtlichen Dorfkapelle nach? Hier sind Sie richtig. Sie können direkt vor Ort in der Lieddatenbank recherchieren oder sich über die Publikationsreihe der Forschungsstelle und unser bavarikon-Projekt informieren.

 

BR Heimat und Livestream

Heidi Christ moderiert zwischen 18:05 und 19:00 Uhr die Sendung "Fränkisch vor 7" auf BR Heimat mit traditioneller Musik aus Franken und anderen schönen Regionen. Am 26. September 2019 gibt ein Liedtitel das Motto vor: Sagt an der Schiffleut Namen …. Es ist Weltschifffahrttag und Europäischer Tag der Sprachen. Selbstverständlich kann man auch diese beiden Gedenktage mit Liedern und Musik zum Klingen bringen. Das titelgebende Lied stammt von Wastl Fanderl und zeigt recht anschaulich, dass auf den Wasserwegen auch Menschen anderer Sprachen unterwegs waren, vielleicht sogar auch ihre Musik mitgebracht haben. Die Frankenwälder Flößer haben das Main- und Rheingebiet mit Bauholz versorgt und sogar Amsterdam steht zum Teil auf Pfählen aus Frankenwald-Holz: Wer is lustig? – Dia Flüaßer! Wandermusikanten aus dem Eichsfeld, die berühmten Thüringer Harfenzupferinnen haben beispielsweise auf der Fürther Kirchweih aufgespielt. Sogenannte Nationaltänze wie Mazurka, Csardas oder Tarantella gehören längst zum Repertoire fränkischer Volkstänzer*innen und Musikant*innen. Menuett oder Polonaise dürfen auch mal in der staaden Zeit erklingen. Heidi Christ hat weitere Beispiele für Sie vorbereitet. Die aktuelle Ausgabe ist ab ca. 19 Uhr für 24 Stunden online nachzuhören. Sendeschleife und Livestream findet man beide unter: http://www.br.de/volksmusikausfranken

 

Zwiefachentag in Sulzbach-Rosenberg

Im geographisch geschlossenen Gebiet der Hersbrucker Alb gibt es unabhängig von den politischen Grenzen der Bezirke Oberpfalzu und Mittelfranken über einen Zeitraum von mehr als 100 Jahren Musikkapellen, die ihre Musik im Nebenerwerb ausüben. Volksmusiklalische Traditionen existieren hier hin einigen Gemeinden ohne Unterbrachung, andernorts wurden sie vorsichtig wiederbelebt. Lauschen Sie Zwiefachendokumentationen auf historischen Schellackplatten, auf Feldforschungsaufnahmen und von CD-Publikationen, die an der Forschungsstelle für fränkische Volksmusik aufbewahrt und erschlossen werden. Heidi Christ referiert am Samstag, dem 21. September 2019 um 11 Uhr zum Thema "Musikantenhandwerk" im Großen Sitzungssaal des Rathauses. Auch für kurzentschlossen Interessierte findet sich im Saal bestimmt noch ein Plätzchen. Das ganze Programm zum Zwiefachentag in Sulzbach-Rosenberg finden Sie hier.

 

 

Tagung der unterfränkischen Stadt- und Kreisheimatpfleger sowie der Kreisarchivpfleger

Bei der geschlossenen Veranstaltung im Rahmen der Unterfränkischen Kulturtage in Stadtlauringen referiert Heidi Christ unter dem Titel "… ins Land der Franken fahren …"berichtet Heidi Christ am 19. September 2019, auf der Tagung der unterfränkischen Stadt- und Kreisheimatpfleger sowie der Kreisarchivpfleger in Stadtlauringen von der Arbeit unserer Forschungsstelle. Franz Josef Schramm, Leiter der Beratungsstelle für Volksmusik in Franken, berichtet über seine volksmusikpflegerische Arbeit und den Begriff der Heimat in der Arbeit des Popularmusikbeauftragten erläuterte Peter Näder, Popularmusikbeauftragter des Bezirks Unterfranken. Weitere Termine im Rahmen der Unterfränkischen Kulturtage, die noch bis zum 29. September 2019 andauern, finden Sie hier.

 

BR Heimat und Livestream

Heidi Christ moderiert zwischen 18:05 und 19:00 Uhr die Sendung "Fränkisch vor 7" auf BR Heimat mit traditioneller Musik aus Franken und der Oberpfalz. Am 12. September 2019 heißt es Abschied nehmen, denn: An Mariä Namen sagt der Sommer Amen. Man spürt’s ja schon eine ganze Weile. Die Tage werden kürzer, die Sonne hat nicht mehr ganz so viel Kraft wie noch im August – der Sommer sagt leise Servus. Der Festtag zu Ehren des Namens der Gottesmutter Maria galt früher als einer der Termine, die den Herbstbeginn markieren. In unseren Breiten wird er heute nicht mehr groß gefeiert. Es ist ja aber auch nich mehr üblich, dass die Armen das liegengebliebene Korn von den abgeernteten Feldern sammeln, was sie früher ab dem Stichtag 12. September tun durften. Allerdings beobachten wir um diese Zeit auch die ersten Herbstzeitlosen, wir finden reife Hollersträuberli, ernten Birnen und Zwetschgen. Lang dauert’s nicht mehr, bis Kastanien und Eicheln von den Bäumen fallen und bunte Blätter im Altweibersommer leuchten. Schauen Sie mit Heidi Christ auf den Ursprung des Gedenktages, auf die Bedeutung des Namens Maria und auf Bauernregeln in der Septembermitte.. Die aktuelle Ausgabe ist ab ca. 19 Uhr für 24 Stunden online nachzuhören. Sendeschleife und Livestream findet man beide unter: http://www.br.de/volksmusikausfranken

 

BR Heimat und Livestream

Evi Strehl moderiert jeden Freitag zwischen 15:05 und 17:00 Uhr die Sendung "SERVUS" auf BR Heimat mit Gästen. Am 6. September 2019 ist Heidi Christ zu Gast. Sie hat in Bamberg und Graz Volksmusik, Volkskunde und Denkmalpflege studiert und 2011 promoviert zum Thema "Musikantenhandwerk. Untersuchungen zu musikalischen Traditionen in der Hersbrucker Alb". Seit 1995 arbeitet sie an der Forschungsstelle für fränkische Volksmusik, erst als wissenschaftliche Mitarbeiterin und stellvertretende Leiterin, seit September 2018 leitet sie diese Einrichtung des Bezirks Mittelfranken, die von den Bezirken Ober- und Unterfranken mitgetragen wird. Seit 2012 nimmt sie an den Universitäten Würzburg und Bamberg Lehraufträge in den Fächern Europäische Ethnologie/Volkskunde und Ethnomusikologie wahr, ist freie Mitarbeiterin der Redaktion Volksmusik beim BR, Studio Franken, hat langjährige Erfahrungen als Sängerin, Tänzerin und Musikantin im Bereich fränkische Volksmusik und lebt mit ihrer Familie bei Herrieden. Livstream, Bilderleiste und Podcast findet man unter www.br-heimat.de

 

Volksmusik-Nachmittag bei der Uffenheimer Kirchweih 2019

Bereits zum neunten Mal füllt sich die Uffenheimer Innenstadt am Kerwasonntag-Nachmittag (1. September) mit musikalischem Leben. Kommen Sie nach Uffenheim und erleben Sie von 14 bis 18 Uhr ein buntes Programm mit viel Musik, Gesang und Tanz. Der Arbeitskreis Innenstadt Uffenheim hat sich wie immer viel Mühe mit der Organisation gegeben.

Selbst aktiv werden ist auch möglich: Singen Sie mit Klemens Sittler im Trausaal der Stadt Uffenheim (Schlossstraße 3, Erdgeschoss) gesellige Lieder. Hierzu möchten wir Sie ebenso herzlich einladen wie zu einem Besuch in der Forschungsstelle für fränkische Volksmusik: Am Tag der offenen Tür können Sie Einblicke in unsere umfangreichen Sammlungen erhalten, sich über unsere Einrichtung informieren, unsere Publikationen erstehen und in unserem kleinen Bücher- und Schallplattenflohmarkt stöbern.

 

26. Gredinger Trachtenmarkt 2019

Parallel zu unserem Tag der offenen Tür am 1. September sind wir von 10 bis 18 Uhr beim Gredinger Trachtenmarkt mit einem Präsentationsstand vertreten. Der Trachtenmarkt, der zu einer kleinen Fachmesse geworden ist, ist eine Gemeinschaftsveranstaltung des Bayerischen Landesvereins für Heimatpflege, der Trachtenforschungs- und -beratungsstelle des Bezirks Mittelfrankens und der Stadt Greding. Heuer stehen Trachten aus Niedersachsen im Mittelpunkt und zum Schwerpunktthema Tracht und Tanz können wir auch etwas beitragen. Genaue Programminformationen finden Sie hier.

 

BR Heimat und Livestream

Heidi Christ moderiert zwischen 18:05 und 19:00 Uhr die Sendung "Fränkisch vor 7" auf BR Heimat mit traditioneller Musik aus Franken und der Oberpfalz. Am 29. August 2019 dreht sich alles um den Gredinger Trachtenmarkt am kommenden Wochenende. Bei der 26. Ausgabe des längst zur Fachmesse avancierten Marktes stehen Trachten aus Niedersachsen im Mittelpunkt und das Schwerpunktthema „Tracht und Tanz“ wird unter anderem auch mit Materialien aus unserer Forschungsstelle für fränkische Volksmusik präsentiert. Heidi Christ darf die Leiterin der Trachtenforschungsstelle des Bezirks Mittelfranken Katrin Weber im Studio begrüßen und mit ihr über die Gemeinschaftsveranstaltung des Bayerischen Landesvereins für Heimatpflege, der Trachtenforschungs- und -beratungsstelle des Bezirks Mittelfrankens und der Stadt Greding plaudern. Die aktuelle Ausgabe ist ab ca. 19 Uhr für 24 Stunden online nachzuhören. Sendeschleife und Livestream findet man beide unter: http://www.br.de/volksmusikausfranken

 

BR Heimat und Livestream

Heidi Christ moderiert zwischen 18:05 und 19:00 Uhr die Sendung "Fränkisch vor 7" auf BR Heimat mit traditioneller Musik aus Franken und der Oberpfalz. Am 8. August 2019 dreht sich alles um Acht. Sie denkt nach über das Zahlwort, das aus dem althochdeutschen „ahto“ stammt und mit dem griechischen „októ“ zu tun hat und dem lateinischen „octo“. Über das Verb „achten“, das mit Anerkennung zu tun hat, das aber auch in der „Acht“ im Sinne von Ächtung auftaucht oder als Adverb in der Bedeutung von „hinter“, also „achtern“ und mit dem Zahlwort nichts zu tun hat. Ist Ihnen zum Beispiel schon mal aufgefallen, dass das Wort „achtzehn“ genau acht Buchstaben hat? Und was heißt gleich nochmal „Nullachtfünfzehn“? Die aktuelle Ausgabe ist ab ca. 19 Uhr für 24 Stunden online nachzuhören. Sendeschleife und Livestream findet man beide unter: http://www.br.de/volksmusikausfranken

 

BR Heimat und Livestream

Heidi Christ moderiert zwischen 18:05 und 19:00 Uhr die Sendung "Fränkisch vor 7" auf BR Heimat mit traditioneller Musik aus Franken und der Oberpfalz. Am 11. Juli 2019 dreht sich alles um Interessantes zum Tag. Der 11. Juli ist der 192. Tag im Kalenderjahr 2019. Und er hat jede Menge Platz für die unterschiedlichsten Feier- und Gedenkmomente. Nimmt man einige davon in den Blick, wird eine runde Sache daraus. So ist der heutige Tag nicht nur der Internationale Weltbevölkerungstag, sondern auch der Muntere-die-Einsamen-auf-Tag. Und wie könnte man die Einsamen unter uns mehr als 7 Milliarden Menschen aufmuntern? Mit einem Haustierfoto? – Tierbabies wirken bestimmt am Tag der Haustierfotos.  Mit einem Mojito oder einem Blaubeermuffin? – Sie tippen richtig: Es ist Mojito-Tag und Blaubermuffins-Tag. Oder einem Gruß zum Namenstag an alle Benedikts, Olgas und Olivers? Heidi Christ setzt in allererster Linie auf Musik und lädt ein zu einer Stunde rund um Feier- und Gedenkmomente am 11. Juli. Die aktuelle Ausgabe ist ab ca. 19 Uhr für 24 Stunden online nachzuhören. Sendeschleife und Livestream findet man beide unter: http://www.br.de/volksmusikausfranken

 

14. Unterfränkisches Volksmusikfest in Haßfurt

Zum 14. Unterfränkischen Volksmusikfest lädt die Arbeitsgemeinschaft fränkische Volksmusik, Bezirk Unterfranken am 7. Juli 2019 nach Haßfurt ein. Der Festtag beginnt um 10 Uhr mit einem Gottesdienst in der Ritterkapelle. Um 11 Uhr eröffnet der Schirmherr Bezirkstagspräsident Erwin Dotzel die Veranstaltung am Marktplatz, ab 13 Uhr gibt es Darbeitungen von über 20 Gruppen auf mehreren Bühnen in der Altstadt. Infostände betreiben neben der Forschungsstelle für fränkische Volksmusik (betreut durch Armin Griebel) auch die ArGe Fränkische Volksmusik, Bezirk Unterfranken, und der Trachtenverband Unterfranken.

 

BR Heimat und Livestream

Heidi Christ moderiert zwischen 18:05 und 19:00 Uhr die Sendung "Fränkisch vor 7" auf BR Heimat mit traditioneller Musik aus Franken und der Oberpfalz. Am 5. Juli 2019 dreht sich alles um Stimmungs- und Unterhaltungsmusik seit 1900. Als der Nürnberger „Krokodil“-Wirt Georg Lang 1898 auf dem Oktoberfest in München das erste Riesenbierzelt aufstellte und nach dem Vorbild der Vergnügungsetablissements in Großstädten wie Wien und Berlin eine 40 Mann starke Blaskapelle dort aufspielen ließ, war die Bierzeltmusik erfunden. Vom hochmodernen Schlager über Vierzeiler – ja bis hin zu humoristisch-musikalischen Vorträgen gab es Stimmungs- und Unterhaltungsmusik ab sofort nicht nur auf den Brettl-Bühnen, sondern auch auf Volksfesten. Heidi Christ fragt: Wie hat sich dieses Genre bis heute entwickelt? Da darf das "Prosit der Gemütlichkeit" genauso wenig fehlen, wie zum Beispiel der Mauernmädle-Rap. Couplets aus den Brettl-Bühnen feiern gerade wieder fröhliche Urständ und bei so manch vermeindlichter "Perle der deutschen Schlagerkultur" kennt man zwar die Parodie, nicht aber mehr den ursprünglichen Titel. Die aktuelle Ausgabe ist ab ca. 19 Uhr für 24 Stunden online nachzuhören. Sendeschleife und Livestream findet man beide unter: http://www.br.de/volksmusikausfranken

 

33. Tag der Volksmusik 2019

Der 33. Tag der Volksmusik findet  am 30 Juni 2019 statt. Im Fränkischen Freilandmuseum Bad Windsheim erwartet Sie wie immer ein kunterbuntes kulturelles Programm. Veranstalter ist die Arbeitsgemeinschaft Fränkische Volksmusik Bezirk Mittelfranken; der Stand der Forschungsstelle wird sich wie in den vergangenen Jahren auch von 12 bis 17 Uhr im Jagdschlösschen befinden. Brandaktuell und frisch für Sie nachgedruckt ist u. a. erhältlich unser unverzichtbares Kerwaliedlas-Buch "Di Kirwa is kumma". Das gesamte Programm finden Sie hier.

 

BR Heimat und Livestream

Heidi Christ moderiert zwischen 18:05 und 19:00 Uhr die Sendung "Fränkisch vor 7" auf BR Heimat mit traditioneller Musik aus Franken und der Oberpfalz. Am 17. Juni 2019 dreht sich alles um Frauenschicksale auf dem Land. Anna Wimschneider hat mit ihrem autobiographischen Bericht „Herbstmilch – Lebenserinnerungen einer Bäuerin“ einen der größten Erfolge in der Geschichte des deutschen Buchhandels erzielt. Am 17. Juni 2019 wäre sie 100 Jahre alt geworden. Anlass für Heidi Christ, auch anderen schriftlich niedergelegten Frauenschicksale auf dem Land nachzuspüren. Jenen von Anna Reingruber und ihrer Tochter Maria Staudacher aus der Rothenburger Gegend, die Gunter Haug in Romanform erzählt hat, oder jenem von Maria Wiesbeck, der Sennerin vom Geigelstein, dem Christiane Tramitz nachgegangen ist. Auch Heidi Christs Oma hat ihre Biographie schriftlich gefasst und damit Kindern und Enkeln etwas ganz Besonderes hinterlassen. Ob die „gute alte Zeit“ wirklich immer so gut war? Die aktuelle Ausgabe ist ab ca. 19 Uhr für 24 Stunden online nachzuhören. Sendeschleife und Livestream findet man beide unter: http://www.br.de/volksmusikausfranken

 

16. Unterfränkischer Volksmusiktag in Mönchsondheim

Der nächste Termin, an dem Sie sich an einem Infostand über die Forschungsstelle informieren können, ist der 16. Juni 2019. Beim 16. Tag der Volksmusik erwartet Sie im Kirchenburgmuseum Mönchsondheim ein buntes Programm. In Zusammenarbeit mit dem Bezirk Unterfranken präsentiert das Kirchenburgmuseum fränkische Volksmusikgruppen sowie u.a. Informationsstände des Bayerischen Landesvereins für Heimatpflege, des Unterfränkischen Dialektinstituts und der Forschungsstelle für fränkische Volksmusik. Obwohl schon in Rente, ist an diesem Tag Armin Griebel wie gewohnt als unser Ansprechpartner rund um Fragen zur Volksmusikforschung anzutreffen.

 

Gartenschau in Wassertrüdingen

Im Rahmen der Thementage Volksmusik ist die Forschungsstelle am 30.05.2019 mit einem Infostand bei der Gartenschau in Wassertrüdingen vertreten. Sie suchen das Lied, das die Oma früher als Schlaflied gesungen hat und wissen nur noch ein paar Textzeilen? Sie möchten für eine Volkstanzgruppe musizieren und benötigen Notenmaterial? Sie spüren der örtlichen Dorfkapelle nach? An der Forschungsstelle für fränkische Volksmusik sind Sie richtig. Auf der Gartenschau stehen Ihnen die stellvertretende Leiterin Merle Greiser und unser wissenschaftlicher Mitarbeiter Lukas Wittstatt für Fragen und Gespräche zur Verfügung. Sie können direkt vor Ort in der Lieddatenbank recherchieren oder sich über die Publikationsreihe der Forschungsstelle und unser bavarikon-Projekt informieren.

 

Consumenta 2018

Am 28. Oktober 2018 ist die Forschungsstelle, als Teil vom Stand des Bezirks Mittelfranken, wie jedes Jahr auf der Verbrauchermesse Consumenta in Nürnberg präsent. Sie finden uns in Halle 1. Sie können bei unserem Liederquiz spannende Preise gewinnen (Verlosung vor Ort jeweils um 13:00 Uhr und um 17:00 Uhr), unseren Liederservice in Anspruch nehmen oder uns einfach Fragen zur Volksmusik stellen, die Ihnen schon lang unter den Nägeln brennen.

 

Rund ums Kerwalied

Auf Einladung des Ziegelsteiner Brauchtumsvereins e. V. gestaltet Heidi Christ einen Abend rund um das Thema Kerwalied. Bei Interesse an der Veranstaltung am 25. Oktober 2018 in Nürnberg-Ziegelstein senden bitte eine E-Mail.

 

Volksmusik-Nachmittag bei der Uffenheimer Kirchweih 2018

Zum achten Mal füllt sich die Uffenheimer Innenstadt am Kerwasonntag-Nachmittag (2. September) mit musikalischem Leben. Kommen Sie nach Uffenheim und erleben Sie von 14 bis 18 Uhr ein buntes Programm mit viel Musik, Gesang und Tanz. Der Arbeitskreis Innenstadt Uffenheim hat sich wie immer viel Mühe mit der Organisation gegeben.

Selbst aktiv werden ist auch möglich: Singen Sie mit Kurt Reithofer im Trausaal der Stadt Uffenheim (Schlossstraße 3, Erdgeschoss) gesellige Lieder. Hierzu möchten wir Sie ebenso herzlich einladen wie zu einem Besuch in der Forschungsstelle für fränkische Volksmusik: Am Tag der offenen Tür können Sie Einblicke in unsere umfangreichen Sammlungen erhalten, sich über unsere Einrichtung informieren, unsere Publikationen erstehen und in unserem kleinen Bücher- und Schallplattenflohmarkt stöbern.

 

Tag der Generationen

Am 5. August 2018 findet im Fränkischen Freilandmuseum Bad Windsheim der Tag der Generationen statt. Bei freiem Eintritt können Sie zum Beispiel mit Kutschfahrten die Wegstrecken zu den einzelnen Gebäudegruppen einmal ganz anders erleben. Die Bezirksheimatpflege des Bezirks Mittelfranken wird mit einem Stand dabei sein. Dort können Sie auch Armin Griebel treffen, der eine Auswahl unserer Publikationen zum Kauf bereit hält und für Informationen rund um die Volksmusik zur Verfügung steht. . Nähere Infos finden Sie hier.

 

Volksmusiktag in Alfeld

Alle drei Jahre feiert die Gemeinde Alfeld in Mittelfranken einen Volksmusiktag. Am 29. Juli 2018 ist es wieder so weit. 17 Musikgruppen, eine Tanzbühne am Pirnerplatz und auch ein Infostand der Forschungsstelle für fränkische Volksmusik erwarten Sie – und das bei freiem Eintritt. Der Festtag beginnt um 10 Uhr mit einem Festgottesdienst in der St.-Bartholomäus-Kirche, den die Leyher Stubenmusik mitgestaltet. Von 11 bis 16 Uhr singt und klingt es an verschiedenen Plätzen, um 17:30 Uhr beendet der Heimatabend "Die Grenzgänger" den Volksmusiktag. Nähere Infos finden Sie hier.

 

13. Unterfränkisches Volksmusikfest in Homburg am Main

Bereits zum 13. Unterfränkischen Volksmusikfest lädt die Arbeitsgemeinschaft fränkische Volksmusik, Bezirk Unterfranken am 22. Juli 2018 ein. Der Festtag beginnt um 10 Uhr mit einem Gottesdienst in der St. Burkarduskirche. Nach einem gemeinsamen Zug von der Kirche zum Schlossplatz eröffnet derSchirmherr Bezirkstagspräsident Erwin Dotzel die Veranstaltung. Infostände betreiben neben der Forschungsstelle für fränkische Volksmusik (betreut durch Armin Griebel) auch die ArGe Fränkische Volksmusik, Bezirk Unterfranken, und des Trachtenverbands Unterfranken Weitere Einzelheiten - wer, was, wann, wo –  finden Sie hier.

 

Tag der Franken

Am 1. Juli 2018 T ist die Forschungsstelle Teil des umfangreichen Programms zum Tag der Franken, der heuer im mittelfränkischen Ansbach, unter dem Motto "Essen in Franken. Von den Römern bis heute" vom Bezirk Mittelfranken ausgetragen. Sie finden uns am Infostand des Bezirks Mittelfranken. Dort können Sie unser neues Liederbüchlein "Der Mensch, der lebt vom Essen" erwerben. Und gleich mit Anderen draus singen können Sie auch: Bernd Dittl und Kurt Reithofer stehen als Singleiter im Gasthaus "Zum Mohren" bereit, jeweils um 11:30, 13:30 und 15:30 Uhr.. Genaue Programminfos finden Sie hier.

 

32. Tag der Volksmusik 2018

Der 32. Tag der Volksmusik findet  am 24. Juni 2018 statt. Im Fränkischen Freilandmuseum Bad Windsheim erwartet Sie wie immer ein kunterbuntes kulturelles Programm. Veranstalter ist die Arbeitsgemeinschaft Fränkische Volksmusik Bezirk Mittelfranken; der Stand der Forschungsstelle wird sich wie in den vergangenen Jahren auch von 11 bis 18 Uhr im Jagdschlösschen befinden. Brandaktuell und frisch für Sie nachgedruckt ist u. a. erhältlich unser Kinderliederbuch "Ein kleiner Schelm bist du". Das gesamte Programm finden Sie hier.

 

„Es führt über den Main eine Brücke von Stein“

Am Beispiel des Mainbrückenliedes zeigt Dr. Armin Griebel in einem Vortrag, wie unsere Volkslied-Vorstellungen als Projektionen und Wunschbilder zurück auf den Gegenstand wirken, diesen erst erzeugen oder verändern. Dieser Vortrag findet im Rahmen der Themenwochen „Heimat zwischen Wunsch & Wirklichkeit – Hoffnungen und Sehnsüchte“ statt. Termin ist der 7. März 2018 von 19:00 bis 20:30 Uhr, Veranstaltungsort ist Zimmer 33 in der Volkshochschule Würzburg, Münzstraße 1, 97070 Würzburg.

 

"Mit Musik durchs Jahr"

Am 22. Februar 2018 gestaltet Dr. Heidi Christ den Nachmittag im Winterprogramm des Kreisverbandes Ansbach im Verband für landwirtschaftliche Vortbildung im Gasthaus "Rangau" in Elpersdorf. Unter dem Motto "Mit Musik durchs Jahr" erfahren Sie Interessantes über die Forschungsstelle für fränkische Volksmusik und haben die Gelegenheit, gemeinsam neue (alte) Lieder zu singen. Die Veranstaltung beginnt um 13:30 Uhr.
 

Consumenta 2017

Am 1. November 2017 ist die Forschungsstelle, integriert in den Stand des Bezirks Mittelfranken, wie jedes Jahr auf der Verbrauchermesse Consumenta in Nürnberg präsent. Sie finden uns in Halle 1, Stand A01. An diesem Tag wird auch der Erfinder der Veeh-Harfe  Hermann Veeh aus Gülchsheim vor Ort sein.

 

24. Gredinger Trachtenmarkt 2017

Parallel zu unserem Tag der offenen Tür am 3. September sind wir von 10 bis 18 Uhr beim Gredinger Trachtenmarkt mit einem Präsentationsstand vertreten. Der Trachtenmarkt, der zu einer kleinen Fachmesse geworden ist, ist eine Gemeinschaftsveranstaltung des Bayerischen Landesvereins für Heimatpflege, der Trachtenforschungs- und -beratungsstelle des Bezirks Mittelfrankens und der Stadt Greding.

 

Volksmusik-Nachmittag bei der Uffenheimer Kirchweih 2017

Auch heuer füllt sich die Uffenheimer Innenstadt am Kerwasonntag-Nachmittag (3. September) mit musikalischem Leben. Kommen Sie nach Uffenheim und erleben Sie von 14 bis 18 Uhr ein buntes Programm mit viel Musik, Gesang und Tanz. Der Arbeitskreis Innenstadt Uffenheim hat sich wieder viel Mühe mit der Organisation gegeben.

Selbst aktiv werden ist auch möglich: Singen Sie mit Peter Kluge im Trausaal der Stadt Uffenheim (Schlossstraße 3, Erdgeschoss) gesellige Lieder. Hierzu möchten wir Sie ebenso herzlich einladen wie zu einem Besuch in der Forschungsstelle für fränkische Volksmusik: Am Tag der offenen Tür können Sie Einblicke in unsere umfangreichen Sammlungen erhalten, sich über unsere Einrichtung informieren, unsere Publikationen erstehen und in unserem kleinen Bücher- und Schallplattenflohmarkt stöbern.

 

12. Unterfränkisches Volksmusikfest in Ochsenfurt

Und gleich eine Woche später, am 9. Juli 2017 wird die Forschungsstelle wieder mit einem Informationsstand unterwegs sein. Dieses Mal beim 12. Unterfränkischen Volksmusikfest in Ochsenfurt. Das detaillierte Programm und weitere Informationen finden Sie hier.

Bei allen Veranstaltungen können Sie auch die neuen Zithernoten-Veröffentlichungen "Saitenspiele" und "Zithernoten vom Grellner Max" erwerben.

 

Tag der Franken

Mit 2. Juli 2017 dem Infostand ist die Forschungsstelle Teil des umfangreichen Programms zum Tag der Franken, der heuer im unterfränkischen Kitzingen, unter dem Motto "Kultur-Brücken" vom Bezirk Unterfranken ausgetragen wird. Genaue Programminfos finden Sie hier.

 

31. Tag der Volksmusik 2017

Gleich zwei Wochen darauf können Sie uns erneut treffen. Der 31. Tag der Volksmusik findet  am 25. Juni 2017 statt. Im Fränkischen Freilandmuseum Bad Windsheim erwartet Sie wie immer ein kunterbuntes kulturelles Programm. Veranstalter ist die Arbeitsgemeinschaft Fränkische Volksmusik Bezirk Mittelfranken; der Stand der Forschungsstelle wird sich wie in den vergangenen Jahren auch von 11 bis 18 Uhr im Jagdschlösschen befinden. Für diesen Termin bereiten wir die neue Publikation "Zitherstücke vom Grellner Max" vor.

 

14. Unterfränkischer Volksmusiktag in Mönchsondheim

Der nächste Termin, an dem Sie sich an einem Infostand über die Forschungsstelle informieren können, ist der 11. Juni 2017. Beim 14. Tag der Volksmusik erwartet Sie im Kirchenburgmuseum Mönchsondheim ein buntes Programm. In Zusammenarbeit mit dem Bezirk Unterfranken präsentiert das Kirchenburgmuseum fränkische Volksmusikgruppen sowie u.a. Informationsstände des Bayerischen Landesvereins für Heimatpflege, des Unterfränkischen Dialektinstituts und der Forschungsstelle für fränkische Volksmusik. Für diesen Termin bereiten wir die neue Publikation "Saitenspiele für Zither (Solo) & Zither/Gitarre (Duo) von Iris und Frank Bluhm" vor.

 

Volksmusik in Szene setzen

Der Bayerische Landesverein für Heimatpflege e.V. lädt nach Erlangen ein zum 24. Seminar für Volksmusikforschung und -pflege in Bayern, das dieses Jahr unter dem Motto "Volksmusik in Szene setzen" steht. Termin ist das  Wochenende vom 10. bis 11. Februar 2017. Die beiden Schwerpunktthemen lauten (am Freitag 10.02.2017) "Volksmusik in Bild und Text" und (am Samstag 11.02.2017) "Volksmusik in der trimedialen Welt". Die Teilnahme ist auch für nur einen der beiden Veranstaltungstage möglich. Nähere Informationen finden Sie hier.

 

Dorfmusik

Im Rahmen des Jahresprogramms des Heimatvereins Flachslanden unterstützt Dr. Heidi Christ am Samstag 4. Februar 2017 Andreas Doßler mit Bild- und Tonmaterial bei seinem Vortrag über "Dorfmusik". Musik in Flachslanden bildet 2017 einen Schwerpunkt ihrer Arbeit. Der Vortrag im Gasthaus "Rose" in Flachslanden beginnt um 14:30 Uhr.

 

Landsenioren im Bayerischen Bauernverband

Am 25. Januar 2017 gestaltet Dr. Heidi Christ den Nachmittag im Herbst- und Winterprogramm der Landsenioren im BBV Neustad/Aisch – Bad Windsheim im Gasthaus "zum Ehegrund" in Sugenheim. Unter dem Motto "Mit Musik durchs Jahr" erfahren Sie Interessantes über die Forschungsstelle für fränkische Volksmusik und haben die Gelegenheit, gemeinsam neue (alte) Lieder zu singen. Die Veranstaltung beginnt um 13:30 Uhr.

 

Consumenta 2016

Unser nächster Messe-Termin ist auf der Consumenta in Nürnberg 27. und 28. Oktober 2016. Am Stand des Bezirks Mittelfranken können Sie sich ausführlich über die Arbeit der Forschungsstelle informieren. Heuer lässt sich zudem Gitarrenbauer Hermann Gräfe aus Lendershausen bei seinem Handwerk über die Schulter schauen.

 

Tag der Regionen 2016

Am 8. und 9. Oktober 2016 liegt (jeweils 10-17 Uhr) der Fokus wieder auf Wertschöpfungen aus der Region Mittelfranken. Im Fränkischen Freilandmuseum Bad Windsheim verführt der "Markt der Genüsse" zum Schlemmen, und auch Musik und Tanz kommen nicht zu kurz: Kurt Reithofer (Samstag) und Heidi Christ (Sonntag) laden mit der Aktion "Sing mit!" - na klar, zum Mitsingen ein. Am Samstag können Sie den "Cadolzburger Burchgrom Musikanten" lauschen, am Sonntag spielt "Dragoner Blech". Natürlich können Sie sich am Stand des Bezirks Mittelfranken auch wieder über die Arbeit der Forschungsstelle informieren. Und es wird noch einiges mehr geboten - Näheres finden Sie im Flyer.

 

Kontakta 2016

Auf der im Zweijahres-Rhythmus stattfindenden Regionalmesse Kontakta in Ansbach ist die Forschungsstelle heuer am 10. und 11. September in Halle G am Stand des Bezirks Mittelfranken vertreten. Wir informieren über unsere Arbeit wie auch Zupfinstrumentenmachermeister Matthias Gerdiken-Knoblauch, dem Sie beim Bau einer Gitarre über die Schulter blicken können.

 

Uffenheimer Volksmusiktag 2016

Am Kirchweih-Sonntag (4. September) steht die Uffenheimer Innenstadt im Zeichen der fränkischen Volksmusik. Ein vielfältiges Programm zum Entdecken, Zuhören, Anschauen und Mitmachen erwartet Sie. Der Volksmusik-Nachmittag wird vom Arbeitskreis Innenstadt in Zusammenarbeit mit der Forschungsstelle veranstaltet.

Von 14 bis 18 Uhr singen, spielen und tanzen parallel an mehreren Lokationen in der Uffenheimer Innenstadt die Aurataler Sänger, die Ohrerhüller, die Pfarrgasssänger, die Tanzgruppe Flachslanden sowie das Weigenheimer Doppelquartett.

Auch ein Wirtshaussingen findet wieder im Trausaal der Stadt Uffenheim (Schloßstraße 3) statt, heuer ist unser Singleiter Eberhard Hofmann aus Kirchehrenbach. Hierzu möchten wir Sie ebenso herzlich einladen wie zu einem Besuch in der Forschungsstelle für fränkische Volksmusik: Am Tag der offenen Tür können Sie Einblicke in unsere umfangreichen Sammlungen erhalten und sich über unsere Einrichtung informieren. Natürlich können Sie auch unsere Publikationen erwerben oder in unseren Flohmarktkisten stöbern.

Uffenheim und das Team der Forschungsstelle freuen sich auf Ihren Besuch!

 

23. Gredinger Trachtenmarkt 2016

Wie jedes Jahr, findet zeitgleich mit der Uffenheimer Kirchweih der Gredinger Trachtenmarkt statt. Am kommenden Wochenende (3. und 4. September, jeweils 10 bis 18 Uhr). Die Veranstaltung steht heuer unter dem Thema "Trachtenerneuerung". Auch die Forschungsstelle ist wieder mit einem Präsentationsstand vertreten.

 

Frauen in der tradierten Musikpraxis auf dem Land im 20. Jahrhundert

Im Rahmen der vom 24. bis 27. August 2016 in Gmunden am Traunsee stattfindenden Sommerakademie des Österreichischen Volksliedwerks referiert Armin Griebel zu diesem Thema.

 

11. Unterfränkisches Volksmusikfest in Fladungen

Am 10. Juli 2016 wird die Forschungsstelle wieder mit einem Informationsstand unterwegs sein. Dieses Mal beim 11. Unterfränkischen Volksmusikfest in Fladungen. Das detaillierte Programm und weitere Informationen finden Sie hier.

Erhältlich ist dort das neue Taschenliederbuch "Du meine Seele singe", das die Arbeitsgemeinschaft Fränkische Volksmusik Bezirk Unterfranken in Kooperation mit der Forschungsstelle für fränkische Volksmusik erstellt hat.

 

Musik überschreitet Grenzen – Musik-Kreativ-Tage 2016

Stilistisch offene Musiker haben vom 13.05.-17.05.2016 Gelegenheit zum künstlerischen Austausch bei den Musik-Kreativ-Tagen in der Musikakademie Hammelburg. Angeleitet durch Peter Näder, Popularmusikförderung des Bezirk Unterfranken, Steffen Zeller, Tonkünstlerverband Würzburg, Armin Griebel, Forschungsstelle für fränkische Volksmusik und Kuno Holzheimer, Bayerische Musikakademie, steht das gemeinsame Musizieren im Mittelpunkt des Seminars. Dabei geht es darum, die gemeinsamen Potenziale von Volksmusik, Jazz, Rock, Pop, Klassik und Weltmusik auszuloten und zu bündeln. Weitere Informationen hier.

 

Armin Griebel zu Gast bei "Stofferls Wellmusik" im Januar 2016

In der Sendung am 3. Januar 2016, um 14.05 Uhr stellt Christoph Well (Ex-Biermösl Blosn) Musik quer durch alle Genres vor und unterhält sich mit seinem Studiogast von der Forschungsstelle für fränkische Volksmusik (Wiederholung um 22.05 Uhr).
Informationen und den Podcast zur Sendung auf BR Heimat erhalten Sie hier.

 

Studientagung des Arbeitskreises Mundart in der Kirche 2015

Heidi Christ wirkt am 7.  November 2013 an der Studientagung des Arbeitskreises Mundart in der Kirche im Haus der Begegnung in Lichtenau mit. Sie ist eingeladen, an der Podiumsdiskussion "Mundart und Gottvertrauen in Liedern - vom Kirchenlied bis hin zur volkstümlichen Musik" teilzunehmen und wird am Nachmittag in einem Workshop mit den Teilnehmern geistliche Lieder aus Franken singen. Nähere Informationen zur Veranstaltung erhalten Sie hier.

 

Consumenta 2015

Am 31. Oktober und 1. November 2013 ist die Forschungsstelle, integriert in den Stand des Bezirks Mittelfranken, wie jedes Jahr auf der Verbrauchermesse Consumenta in Nürnberg präsent. Sie finden uns in Halle 1, Stand A01. An den beiden Tagen wird auch die Blechbläserwerkstatt Scherzer aus Altendettelsau vor Ort sein.

 

Tag der Regionen 2015

Am 10. und 11. Oktober 2015 kann man sich auf dem "Markt der Genüsse" im Freilandmuseum Bad Windsheim an zahlreichen kulinarischen und kulturellen Genüssen erfreuen. Auch die Forschungsstelle wird am Samstag mit einem Informationsstand vertreten sein. Am Samstag spielen Die Fränkischen, am Sonntag musizieren Steffis kleine Zachmusik. Die offizielle Eröffnung mit Wolfram Vaitl, Präsident des bayerischen Landesverbandes für Gartenbau und Landespflege, als Schirmherr, mit Bezirkstagspräsident Richard Bartsch und mit Heiner Sindel, 1. Vorsitzender des Bundesverbandes der Regionalbewegung e.V. sowie dem Landfrauenchor des Landkreises Neustadt Aisch - Bad Windsheim findet am Samstag, 10. Oktober um 13:30 statt. Den Flyer zum Tag der Regionen 2015 finden Sie hier.

 

22. Gredinger Trachtenmarkt 2015

Zeitgleich mit der Uffenheimer Kirchweih findet am 5. und 6. September der Gredinger Trachtenmarkt statt, auf dem die Forschungsstelle wie jedes Jahr mit einem Informationsstand vertreten sein wird.

 

Uffenheimer Volksmusiktag 2015

Kommen Sie am ersten Sonntag im September (6. September) nach Uffenheim und erleben Sie eine musikalisch beschwingte Innenstadt. Dort wartet ein geballtes Programm zum Entdecken, Anschauen, Zuhören und Mitmachen auf Sie. Anlässlich der Uffenheimer Kirchweih veranstaltet der Arbeitskreis Innenstadt in Zusammenarbeit mit der Forschungsstelle am Kirchweihsonntag zum wiederholten Mal einen Volksmusik-Nachmittag.

Von 14 bis 18 Uhr singen und spielen an mehreren Plätzen in der Stadtmitte bei insgesamt 21 Auftritten die Spalter Spitzboum, das Weigenheimer Doppelquartett, die Neischdädder Madli, die Volkstanzfreunde Langenzenn Kirchfembach Puschendorf, die Kindertanzgruppe Eschenbach, die Pfarrgass-Sänger Kleinlangheim und häisd'n'däisd vomm mee.

Selbst aktiv werden ist auch möglich: Singen Sie mit Clemens Schellenberger aus Buchschwabach im Trausaal der Stadt Uffenheim (Schloßstraße 3) gesellige Lieder. Hierzu möchten wir Sie ebenso herzlich einladen wie zu einem Besuch in der Forschungsstelle für fränkische Volksmusik: Am Tag der offenen Tür können Sie Einblicke in unsere umfangreichen Sammlungen erhalten, sich über unsere Einrichtung informieren, unsere Publikationen erstehen und in unserem Bücher- und Schallplattenflohmarkt stöbern.

Uffenheim und das Team der Forschungsstelle freuen sich auf Ihren Besuch!

 

29. Tag der Volksmusik 2015

Gleich eine Woche darauf können Sie uns erneut treffen. Der Tag der Volksmusik findet heuer am 28. Juni statt. Im Fränkischen Freilandmuseum Bad Windsheim erwartet Sie wie immer ein kunterbuntes kulturelles Programm. Veranstalter ist Arbeitsgemeinschaft Fränkische Volksmusik Bezirk Mittelfranken; der Stand der Forschungsstelle wird sich wie in den vergangenen Jahren auch von 11 bis 18 Uhr im Jagdschlösschen befinden.

 

10. Unterfränkisches Volksmusikfest in Urspringen

Am 21. Juni 2015 wird die Forschungsstelle wieder mit einem Informationsstand unterwegs sein. Dieses Mal beim 10. Unterfränkischen Volksmusikfest in Urspringen. Das detaillierte Programm und weitere Informationen finden Sie hier. [Anm.: Link veraltet]

 

12. Unterfränkischer Volksmusiktag in Mönchsondheim

Der nächste Termin, an dem Sie sich an einem Infostand über die Forschungsstelle informieren können, ist der 7. Juni 2015. Beim Tag der Volksmusik erwartet Sie im Kirchenburgmuseum Mönchsondheim ein buntes Programm. In Zusammenarbeit mit dem Bezirk Unterfranken präsentiert das Kirchenburgmuseum fränkische Volksmusikgruppen sowie u.a. Informationsstände des Bayerischen Landesvereins für Heimatpflege, des Unterfränkischen Dialektinstituts und der Forschungsstelle für fränkische Volksmusik.

 

Umgang mit Volksmusiktraditionen

In der Veranstaltungsreihe "Musik im Diskurs" [Anm.: Link veraltet] wird Armin Griebel an ausgewählten Beispielen den Wandel von Einstellungen und Sichtweisen auf jene Teile der umgangsmäßigen Gebrauchsmusik aufgezeigen, die als „Volksmusik“ tradiert werden und daraus resultierendes Handeln untersuchen. Thematisiert wird u.a. der Umgang mit jüdischen Traditionen und ihre Verengung auf das Phänomen „Klesmer“.

Mittwoch, 3. Juni
17:15 Uhr bis 18:45
Hochschule für Musik und Theater München
Arcisstr.12,  Kaminzimmer   Raum 105

 

Musik – Wissen – Heimat – Schaffen

Der Bayerische Landesverein für Heimatpflege e.V. lädt nach Gut Häusern, Markt Indersdorf ein zum 23. Seminar für Volksmusikforschung und -pflege in Bayern, das dieses Jahr unter dem Motto "Musik – Wissen – Heimat – Schaffen" steht. Termin ist das verlängerte Wochenende vom 19. bis 22. Februar 2015. Nähere Informationen finden Sie hier [Anm.: Link veraltet]. Dr. Armin Griebel referiert über "BRheimat" – Der neue Spartenkanal des Bayerischen Rundfunks, Dr. Heidi Christ zum Thema "Mei Schatz, des is a Schlamperer". Fränkischer Volkstanz zwischen Reformbewegung und Szenetreff und Christoph Meinl M.A. über Volksmusik in der Tageszeitung.

 

Seniorennachmittag beim Verband für landwirtschaftliche Fortbildung

Am 28. Januar 2015 gestaltet Dr. Heidi Christ den Seniorennachmittag des VLF Neustadt/Aisch im Gasthaus Kohlenmühle Adler in Neustadt/Aisch. Sie erfahren Interessantes über die Forschungsstelle für fränkische Volksmusik und haben die Gelegenheit, gemeinsam neue (alte) Lieder zu singen. Die Veranstaltung beginnt um 14 Uhr. Den Link zur Internetseite des VLF finden Sie hier.

 

"Volksmusik" und Gender

Beim Kolloquium der Hochschule für Musik, Würzburg: ‚Musik: lernen, machen, lehren. Untersuchungen aus Genderperspektive‘ geht es am 23. und 24. Januar 2015  um musikbezogene Professionalität aus Genderperspektive.

Vortrag von Dr. Armin Griebel: "Volksmusik" und Gender am Samstag, 24.01. um 9:45.

 

Consumenta 2014

Am 31. Oktober und 1. November 2014 ist die Forschungsstelle, integriert in den Stand des Bezirks Mittelfranken, wie jedes Jahr auf der Verbrauchermesse Consumenta in Nürnberg präsent. Sie finden uns in Halle 6, Stand A17-22. An den beiden Tagen wird auch Gitarrenbauer Matthias Gerdiken-Knoblauch aus Sachsen b.A. vor Ort sein.

 

Tag der Regionen 2014

Am 11. und 12. Oktober 2013 kann man sich auf dem "Markt der Genüsse" im Freilandmuseum Bad Windsheim an zahlreichen kulinarischen und kulturellen Genüssen erfreuen. Auch die Forschungsstelle wird am Sonntag mit einem Informationsstand vertreten sein. Am Samstag spielen die Dachsbacher Musikanten, am Sonntag musizieren Die Fränkischen. Die offizielle Eröffnung mit Bundeslandwirtschaftsminister Christian Schmdit, MdB, als Schirmherr, mit Bezirkstagspräsident Richard Bartsch und mit Heiner Sindel, 1. Vorsitzender des Bundesverbandes der Regionalbewegung e.V. findet am Samstag, 11. Oktober um 13:30 statt.  Treffen Sie auch Vertreter des Départements Creuse aus der Region Limousin, der Partnerregion des Bezirks Mittelfranken, die zum 25-jährigen Jubiläum der Partnerschaft anreisen. Nähere Informationen zum Tag der Regionen im Freilandmuseum erhalten Sie hier. [Anm.: Link veraltet]

 

Kontakta 2014

Auf der vom 10. bis 14. September stattfindenden Kontakta in Ansbach können Sie die Mitarbeiter der Forschungsstelle persönlich treffen, und zwar am Samstag, den 13. September 2014. Wir zeigen Schätze aus den Sammlungen der Forschungsstellle und halten neben CDs, Noten- und Liederbüchern auch Fachliteratur zum Verkauf bereit. Näheres zur Kontakta finden Sie hier.

 

Arbeitstagungen der Ortsbäuerinnen Kreis Neustadt/Aisch - Bad Windsheim

Heidi Christ referiert zum Thema "Rund um die Kirchweih" bei den Arbeitstagungen der Orstbäuerinnen, die den Startschuss für die Erwachsenenarbeit der Landfrauengruppen im Winterhalbjahr 2014/15 markieren. Außerdem spricht Gabriele Jakob, Fachkraft für Gerontopsychatrie in der Diakonie Neuendettelsau, zum Thema "Plötzlich Pflegefall - was nun". Die Veranstaltungen beginnen jeweils um 20 Uhr und finden statt am Mittwoch, dem 10. September 2014 im Gasthaus "Kohlenmühle" in Neustadt/Aisch und am Donnerstag, dem 11. September 2014 im Gasthaus "Schwarzer Adler" in Weigenheim. Weitere Informationen beim Bayerischen Bauernverband, Geschäftsstelle Neustadt-Uffenheim erhalten Sie hier.

 

21. Gredinger Trachtenmarkt 2014

Zeitgleich mit der Uffenheimer Kirchweih findet am 6. und 7. September der Gredinger Trachtenmarkt statt, auf dem die Forschungsstelle wie jedes Jahr mit einem Informationsstand vertreten sein wird.

 

Uffenheimer Volksmusiktag 2014

Kommen Sie am ersten Sonntag im September (7. September) nach Uffenheim und erleben Sie eine musikalisch beschwingte Innenstadt. Dort wartet ein geballtes Programm zum Entdecken, Anschauen, Zuhören und Mitmachen auf Sie. Anlässlich der Uffenheimer Kirchweih veranstaltet der Arbeitskreis Innenstadt in Zusammenarbeit mit der Forschungsstelle am Kirchweihsonntag zum wiederholten Mal einen Volksmusik-Nachmittag. Von 14 bis 18 Uhr singen und spielen an mehreren Plätzen in der Stadtmitte das Bindersblechle (Dürrwangen), die Ohrerhüller (Großenried), die Pfarrgass-Sänger (Kleinlangheim), die Spalter Spitzboum und das Weigenheimer Doppelquartett.

Selbst aktiv werden ist auch möglich: Singen Sie mit Hans Heilgenthal aus Gemünden am Main im Trausaal der Stadt Uffenheim (Schloßstraße 3) gesellige Lieder. Hierzu möchten wir Sie ebenso herzlich einladen wie zu einem Besuch in der Forschungsstelle für fränkische Volksmusik: Am Tag der offenen Tür können Sie Einblicke in unsere umfangreichen Sammlungen erhalten, sich über unsere Einrichtung informieren, unsere Publikationen erstehen und in unserem Bücher- und Schallplattenflohmarkt stöbern.

Uffenheim und das Team der Forschungsstelle freuen sich auf Ihren Besuch!

 

Tag der Franken 2014

Der vom Bezirk Unterfranken veranstaltete Tag der Franken geht zurück auf die Einteilung des Heiligen Römischen Reiches Deutscher Nation in Reichskreise ab 1500. Der dabei entstandene Fränkische Reichskreis bestand bis zur Proklamation des Königreichs Bayern 1806.

Verbunden mit dem Tag der Franken sind die Unterfränkischen Kulturtage, die der Bezirk Unterfranken in diesem Jahr gemeinsam mit dem Landkreis Würzburg und der Stadt Ochsenfurt organisiert (27. Juni bis 6. Juli 2014).

Der Tag der Franken 2014 findet am 6. Juli 2014 in Ochsenfurt statt. Inmitten von musikalischen, literarischen und kulinarischen Genüssen aus Franken präsentiert sich die Forschungsstelle mit einem Infostand, an dem Sie mehr über unsere Tätigkeiten erfahren und unsere Veröffentlichungen erwerben können.

 

28. Tag der Volksmusik 2014

Der nächste Termin, an dem Sie sich an einem Infostand über die Forschungsstelle informieren können, ist der 29. Juni 2014. Beim Tag der Volksmusik erwartet Sie im Fränkischen Freilandmuseum Bad Windsheim wie immer ein buntes Programm, u. a. mit Mundart-Lesungen und Angeboten zum Mitsingen und Mittanzen. Die Arbeitsgemeinschaft Fränkische Volksmusik Bezirk Mittelfranken präsentiert ca. 30 fränkische Volksmusikensembles. Der Stand der Forschungsstelle wird sich im Jagdschlösschen befinden.

 

Kaffee-Nachmittag bei den Landfrauen in Rauenzell

Am 12. Juni 2014 stellt Heidi Christ im Rahmen eines gemütlichen Kaffee-Nachmittags bei den Landfrauen in Rauenzell die Arbeit der Forschungsstelle für fränkische Volksmusik vor. Sie erläutert diese anhand praktischer Beispiele aus dem direkten lokalen und regionalen Bezug zur Altgemeinde Rauenzell und der Stadt Herrieden. Die Veranstaltung beginnt um 14 Uhr im Gemeinschaftshaus in Rauenzell, eine Anmeldung wird erbeten unter 09842 9369490.

 

Symposium "Heimatforschung in Theorie und Praxis"

Am Beispiel von Fred Schecher geben Dr. Armin Griebel und Dr. Heidi Christ Einblicke in die Archivbestände der Forschungsstelle, und zwar am 5. April 2014 beim Symposium "Heimatforschung in Theorie und Praxis" im Tagungs- und Kulturzentrum Schüttbau, Rügheim. Veranstalter sind die Bezirksheimatpflege Unterfranken, die Bezirksheimatpflege Oberfranken, das Colloquium Historicum Wirsbergense sowie der Bayerische Landesverein für Heimatpflege.

 

Comenius-Projekt - Besuch in der Forschungsstelle

Ebenfalls am 13. Februar 2014 ist die Klasse 7aG der Christian-von-Bomhard-Schule Uffenheim zu Gast in der Forschungsstelle. Im Rahmen des Comenius-Projekts "My Mood is my Music, my Music is my Mood" können die Schülerinnen und Schüler Volksmusikluft schnuppern und stellen die Ergebnisse am 14. Februar beim Schulfest der Bomhard-Schule aus.

 

Landfrauentag "Christ sein"

Am 13. Februar 2014 findet in der Hesselberghalle in Wassertrüdingen der Landfrauentag statt, in dessen Rahmen Dr. Heidi Christ über das "Gesangbuch als Lebensbegleiter und Lebensgestalter" referiert. Schwester Teresa Zukic von der Kleinen Kommunität der Geschwister Jesu in Weisendorf spricht zudem zum Thema "Abenteuer Christ sein - 5 Schritte zu einem erfüllten Leben". Der Landfrauentag beginnt um 9.30 Uhr und endet um 15.30 Uhr. Nähere Informationen zu dieser Veranstaltung des Evangelischen Bildungszentrums Hesselberg finden Sie hier.

 

Seniorennachmittag beim Verband für landwirtschaftliche Fortbildung

Am 10. Januar 2014 gestaltet Dr. Heidi Christ den Seniorennachmittag des VLF Uffenheim im Gasthaus Schwarzer Adler in Weigenheim. Sie erfahren Interessantes über die Forschungsstelle für fränkische Volksmusik und haben die Gelegenheit, gemeinsam neue (alte) Lieder zu singen. Die Veranstaltung beginnt um 13 Uhr. Den Link zur Internetseite des VLF finden Sie hier.

 

Consumenta 2013

Am 31. Oktober und 1. November 2013 ist die Forschungsstelle, integriert in den Stand des Bezirks Mittelfranken, wie jedes Jahr auf der Verbrauchermesse Consumenta in Nürnberg präsent. Sie finden uns in Halle 9, Stand B51. An den beiden Tagen wird auch Geigenbauer Walter Mahr aus Bubenreuth mit seinen Mitarbeitern vor Ort sein (Infos hier).

 

Tag der Regionen 2013

Am 12. und 13. Oktober 2013 kann man sich auf dem "Markt der Genüsse" im Freilandmuseum Bad Windsheim an zahlreichen kulinarischen und kulturellen Genüssen erfreuen. Auch die Forschungsstelle wird mit einem Informationsstand vertreten sein. Am Samstag und Sonntag können Sie dem Hackbrettbauer Harald Teller (Infos hier) aus Bubenreuth über die Schultern schauen, der Harmonika-Fachmann Karlheinz Leipold (Infos hier)aus Neunkirchen am Sand steht am Sonntag für Fragen rund um Harmonikainstrumente zur Verfügung. Fränkische Volks- und Tanzmusik spielt am Samstag das Duo Zachmeier & Filsner (Infos hier), am Sonntag musizieren Die Fränkischen. Nähere Informationen zum Tag der Regionen im Freilandmuseum erhalten Sie hier. [Anm.: Link veraltet]

 

Uffenheimer Volksmusiktag 2013

Der Uffenheimer Volksmusiktag findet anlässlich der Uffenheimer Kirchweih am Sonntag, dem 1. September 2013 statt.

Bei einem Tag der offenen Tür haben Sie Gelegenheit, die Räume der Forschungsstelle zu besichtigen, Fragen zu stellen, Material für unser Archiv abzugeben und Werke aus unserer Publikationsreihe zu erstehen. Stöbern Sie in unseren Flohmarkt-Kisten nach alten Lieder- und Notenheften. Mit Helmut Baer aus Lichtenau können Sie im Trausaal der "Alten Post" gemeinsam singen.

 

20. Gredinger Trachtenmarkt 2013

Ebenfalls am Sonntag, dem 1. September 2013 in Greding.

Der Gredinger Trachtenmarkt ist die größte und renommierteste Trachten-Fachmesse Deutschlands. An unserem Infostand können Sie nach Liedtexten oder Instrumentalstücken zu fragen und Werke aus der Publikationsreihe der Forschungsstelle zu erstehen. Weitere Informationen zum Trachtenmarkt 2013 finden Sie hier.

 

Unterfränkische Kulturtage 2013

Bei den Unterfränkischen Kulturtagen, am 21. Juli 2013 in Oberelsbach können Sie die Mitarbeiter der Forschungsstelle persönlich treffen. Ab 11.00 Uhr betreut die Forschungsstelle für fränkische Volksmusik einen Informationssstand speziell zum Thema Holz-Musikinstrumente. Weitere Informationen hier.

 

27. Tag der Volksmusik 2013

Beim 27. Tag der Volksmusik der Arbeitsgemeinschaft Fränkische Volksmusik Bezirk Mittelfranken e.V.

am Sonntag, dem 30. Juni 2013 im Fränkischen Freilandmuseum Bad Windsheim

Zwischen 12.00 und 18.00 Uhr stehen wir  für Gespräche und Diskussionen im Jagdschlößchen zur Verfügung. Sie haben auch die Gelegenheit, in historische Aufnahmen aus dem Archiv der Forschungsstelle hineinzuhören, nach Liedern zu fragen und unsere Publikationen zu erstehen.

Weitere Informationen zum Tag der Volksmusik sowie zu den dort anzutreffenden Gesangs- und Musikgruppen finden Sie hier. [Anm.: Link veraltet, allgemeine Informationen zum Tag der Volksmusik hier]

 

Mitarbeiter der Forschungsstelle persönlich treffen

Beim 9. Unterfränkischen Volksmusikfest der Arbeitsgemeinschaft Fränkische Volksmusik Bezirk Unterfranken e.V., verbunden mit dem 39. Gemeindemusikfest am Sonntag, dem 07. Juli 2013 in Oberschwappach .

Auf verschiedenen Plätzen in der Nähe des Schlosses spielen und tanzen Volksmusikgruppen aus ganz Unterfranken. Der Leiter der Forschungsstelle, Dr. Armin Griebel ist am Informationsstand. Sie haben Gelegenheit, in historische Aufnahmen aus dem Archiv der Forschungsstelle hineinzuhören, nach Liedern zu fragen und unsere Publikationen zu erstehen. Weitere Informationen hier. [Anm.: Link veraltet]

 

Symposium mit Konzertina-Konzert

Eine knappe Woche lang, nämlich vom 19. bis 24. März 2013, kommen zahlreiche Musikwissenschaftler aus aller Welt anlässlich des 19. Treffens der ICTM Study Group on Folk Musical Instruments (Studiengruppe des International Council for Traditional Music für Volksmusikinstrumente) in Bamberg zusammen. Unser Mitarbeiter Christoph Meinel wird ein Referat mit dem Thema "Aspects of Konzertina Playing in the Franconian Region" (Einblicke in das Konzertinaspiel in Franken) beitragen. Als Bestandteil des Rahmenprogramms findet am Samstag, dem 23. März um 20 Uhr in der Gaststätte Greifenklau (Bamberg) ein Konzert statt, das ganz im Zeichen von Bandonion und Konzertina steht. Partner der UNESCO-Organsiation ICTM sind für die Bamberger Tagung und deren Rahmenprogramm die Forschungsstelle für fränkische Volksmusik, der Bayerische Landesverein für Heimatpflege e.V., der Bayerische Rundfunk Studio Franken sowie die Meisterwerkstätte für innovativen Klarinettenbau Schwenk & Seggelke in Bamberg.

 

Musik und Identität

Der Bayerische Landesverein für Heimatpflege e.V. lädt nach Augsburg ein zum 22. Seminar für Volksmusikforschung und -pflege in Bayern, das dieses Jahr unter dem Motto "Musk und Identität" steht. Termin ist das Wochenende vom 18. bis 20. Januar 2013. Nähere Informationen finden Sie hier. [Anm.: Link veraltet]

 

Comenius-Schüler zu Gast

Am 3. Dezember 2012 sind etwa 40 Schüler und Lehrer des internationalen Comenius-Projekts „My Mood is my Music, My Music is my Mood“ [Anm.: Link wegen Projekt-Beendigung veraltet] zu Gast in der Forschungsstelle und haben die Möglichkeit, Näheres zu einem fränkischen Volksmusikinstrument, der Konzertina, sowie zur Arbeit der Forschungsstelle zu erfahren. Näheres dazu in unserem Blog "Musik verbindet".

 

Consumenta 2012

Am 1. und 2. November 2012 ist die Forschungsstelle, integriert in den Stand des Bezirks Mittelfranken, wie jedes Jahr auf der Verbrauchermesse Consumenta in Nürnberg präsent.

 

Tag der Regionen 2012

Am 6. und 7. Oktober 2012 kann man sich auf dem "Markt der Genüsse" im Freilandmuseum Bad Windsheim an zahlreichen kulinarischen und kulturellen Genüssen erfreuen. Auch die Forschungsstelle wird mit einem Informationsstand vertreten sein. Nähere Informationen zum Tag der Regionen im Freilandmuseum erhalten Sie hier. [Anm.: Link veraltet]

 

"Altes neu gedacht"

Die Kommission zur Erforschung musikalischer Volkskulturen lädt zur vom 3. bis 5. Oktober 2012 stattfindenden Tagung "Altes neu gedacht: Rückgriff auf Traditionelles als Form von Innovation bei musikalischen Gegenwartskulturen" nach Cloppenburg ein.

Armin Griebel referiert zum Thema "Regionale Traditionen und urbane Grooves. Das Bandprojekt ’Kellerkommando’ des Bamberger Ethnomusikologen David Saam“.

Heidi Christ hält einen Vortrag zu ihrer Dissertation „Musikantenhandwerk. Untersuchungen zu musikalischen Traditionen in der Hersbrucker Alb“.

Mehr Informationen zur Tagung finden Siehier.

 

Weiterbildung zu Digitalisierung und Online-Präsentation

Wie und in welchem Umfang digitalisieren andere mit Archivierung befasste Intitutionen ihre Archivalien? Welche Probleme gilt es dabei zu bewältigen? Welche Daten dürfen, sollten oder dürfen nicht im Internet verfügbar gemacht werden? Wie weit ist die Vernetzung von Datenbanken, die sich mit Kulturgut befassen, fortgeschritten? Zu diesen und weiteren Themen findet vom 26. bis 28. September 2012 das Symposium "corpora ethnographica online" in Rostock statt, an dem unser Mitarbeiter Christoph Meinel teilnehmen wird.

 

Forschungsstelle im Fernsehen

Maria Saemann von TV Touring hat im Rahmen der Sendereihe "Sommertour" Uffenheim besucht und auch bei der Forschungsstelle vorbei geschaut. Gesendet wird im privaten Fernseh-Sender TV Touring am Dienstag, dem 28. August 2012 um 18.30 Uhr

Die gesamte Sendung ist online hier verfügbar. [Anm.: Link veraltet]

 

Kontakta 2012

Auf der Kontakta in Ansbach, am Stand des Bezirks Mittelfranken, am Mittwoch, dem 29. August 2012 können Sie die Mitarbeiter der Forschungsstelle persönlich treffen.

Heidi Christ steht für Ihre Fragen zur Verfügung, zeigt Schätze aus den Sammlungen der Forschungsstellle und hält neben CDs, Noten- und Liederbüchern auch Fachliteratur zum Verkauf bereit. Näheres zur Kontakta finden Sie hier, alle Aktionen des Bezirks Mittelfranken auf der Kontakta erfahren Sie hier. Bezirkstagspräsident Richard Bartsch beim Besuch auf der Kontakta hier.

 

19. Gredinger Trachtenmarkt 2012

Der 19. Gredinger Trachtenmarkt findet ebenfalls statt am Sonntag, dem 2. September 2012 in Greding. Der Gredinger Trachtenmarkt ist die größte und renommierteste Trachten-Fachmesse Deutschlands. An unserem Infostand können Sie nach Liedtexten oder Instrumentalstücken zu fragen und Werke aus der Publikationsreihe der Forschungsstelle zu erstehen. Weitere Informationen zum Trachtenmarkt 2012 finden Sie hier. [Anm.: Link veraltet, neue Seite der Stadt Greding zum Trachtenmarkt hier]

 

Uffenheimer Volksmusiktag 2012

Der Uffenheimer Volksmusiktag findet anlässlich der Uffenheimer Kirchweih ebenfalls am Sonntag, dem 2. September 2012 statt.

Bei einem Tag der offenen Tür haben Sie Gelegenheit, die Räume der Forschungsstelle zu besichtigen, Fragen zu stellen, Material für unser Archiv abzugeben und Werke aus unserer Publikationsreihe zu erstehen.  Bei "Ohrerhüller" können Sie auch akustische Schätze der Forschungsstelle neu aufbereitet hören.

 

Vortrag beim Heimatverein Windsbach e.V.

"Ein individuelles Pflegekonzept. Ernst Steinbauer aus Windsbach (1900 - 1972), Sänger, Sammler, Dichter und Komponist"

Am Freitag, 18. November 2011, 20.00 Uhr referiert Heidi Christ im Landgasthaus Dorschner über den aus Windsbach stammenden Ernst Steinbauer, dessen umfangreicher Nachlass an der Forschungsstelle liegt.

 

18. Gredinger Trachtenmarkt 2011

Beim 18. Gredinger Trachtenmarkt am Sonntag, dem 4. September 2011 in Greding können Sie die Mitarbeiter der Forschungsstelle persönlich treffen.

Der Gredinger Trachtenmarkt ist die größte und renommierteste Trachten-Fachmesse Deutschlands. Seit etlichen Jahren bietet die Forschungsstelle für fränkische Volksmusik Möglichkeiten, sich über Lied-, Musik- und Tanzforschung zu informieren, nach Liedtexten oder Instrumentalstücken zu fragen und Werke aus der Publikationsreihe der Forschungsstelle zu erstehen. An unserem Stand musizieren dieses Jahr Hans und Lissy Heilgenthal. Weitere Informationen zum Trachtenmarkt 2011 finden Sie hier.

 

Uffenheimer Volksmusiktag 2011

Beim Uffenheimer Volksmusiktag anlässlich der Uffenheimer Kirchweih, ebenfalls am Sonntag, dem 4. September 2011 können Sie die Mitarbeiter der Forschungsstelle persönlich treffen. Bei einem Tag der offenen Tür haben Sie Gelegenheit, die Räume der Forschungsstelle zu besichtigen, Fragen zu stellen, Material für unser Archiv abzugeben und Werke aus unserer Publikationsreihe zu erstehen. Eberhard Hofmann lädt mehrfach zum gemeinsamen Singen in geselliger Runde ein. Weitere Informationen zum Uffenheimer Volksmusiktag finden Sie hier.

 

25. Tag der Volksmusik 2011

Beim 25. Tag der Volksmusik der Arbeitsgemeinschaft Fränkische Volksmusik Bezirk Mittelfranken e.V. am Sonntag, dem 26. Juni 2011 im Fränkischen Freilandmuseum Bad Windsheim können Sie die Mitarbeiter der Forschungsstelle persönlich treffen.

Zwischen 11.00 und 18.00 Uhr steht der Leiter der Forschungsstelle, Dr. Armin Griebel, für Gespräche und Diskussionen im Jagdschlößchen zur Verfügung. Sie haben auch die Gelegenheit, in historische Aufnahmen aus dem Archiv der Forschungsstelle hineinzuhören, nach Liedern zu fragen und unsere Publikationen zu erstehen. Weitere Informationen zum Tag der Volksmusik sowie zu den dort anzutreffenden Gesangs- und Musikgruppen finden Sie hier. [Anm.: Link veraltet]

 

Live-Sendung in Bayern 1

Am Mittwoch, dem 8. Juni 2011 sind Armin Griebel und Heidi Christ von 19.05 bis 19.55 Uhr zu Gast bei Werner Aumüller in der Sendung Bayern 1 Volksmusik [Anm.: auf die Seiten von BR Heimat umgezogen]

"Fränkische Volksmusik", wie traditionelle Gebrauchsmusik in Franken landläufig bezeichnet wird, hat im Musikangebot der Region einen hohen Stellenwert. Wenn die traditionelle Musik für neue Entwicklungen offen ist, kann sie in vielen Situationen im Wortsinn "gebraucht" werden: Im Zusammenhang von Bräuchen, bei Feiern und Festen, als Tanzmusik oder schlicht zur Unterhaltung. Seit 1981 widmet sich eine Einrichtung in Uffenheim der Sammlung, Erforschung und Dokumentation der traditionellen Volksmusik in Franken. Über einen Blick in Vergangenheit und Zukunft der Gebrauchsmusik in Franken sprechen Dr. Armin Griebel und Dr. Heidi Christ von der "Forschungsstelle für fränkische Volksmusik".

 

Tagung "Vom Umgang mit musikalischen Traditionen"

Anlässlich des 30jährigen Bestehens der Forschungsstelle für fränkische Volksmusik veranstaltet der Bezirk Mittelfranken zusammen mit der Forschungsstelle für fränkische Volksmusik die Tagung "Vom Umgang mit musikalischen Traditionen".

Freitag, 27. Mai 2011, 14.00 Uhr bis 17.30 Uhr (Programm als PDF)

Bezirksrathaus Ansbach, Danziger Straße 5

Um Einflüsse und ihre Auswirkungen auf überlieferte Musik geht es in den Vorträgen von Armin Griebel und Elmar Walter. Wirken sich Hörgewohnheiten und musikalischen Moden auf musikalische Traditionen aus? Bei welchen Spielgelegenheiten wird traditionelle Gebrauchsmusik eingesetzt? Wie beeinflusst eine veränderte Besetzung Melodieführung und Begleitung?
Heidi Christ stellt einen vergessenen Protagonisten der Volksliedpflege vor, dessen Lieder heute zum Repertoire etlicher Volksmusikgruppen gehören.

David Saam zeigt, wie fränkische Traditionen mit scheinbar unvereinbaren Musikstilen Verbindungen eingehen und Brücken bauen zwischen Szenen und Generationen.
Die Probe aufs Exempel und den musikalischen Ausklang der Tagung macht die Gruppe "Boxgalopp" mit David Saam.

32. Tag der Volksmusik 2018

Der 32. Tag der Volksmusik findet  am 24. Juni 2018 statt. Im Fränkischen Freilandmuseum Bad Windsheim erwartet Sie wie immer ein kunterbuntes kulturelles Programm. Veranstalter ist die Arbeitsgemeinschaft Fränkische Volksmusik Bezirk Mittelfranken; der Stand der Forschungsstelle wird sich wie in den vergangenen Jahren auch von 11 bis 18 Uhr im Jagdschlösschen befinden. Brandaktuell und frisch für Sie nachgedruckt ist u. a. erhältlich unser Kinderliederbuch "Ein kleiner Schelm bist du". Das gesamte Programm finden Sie hier.

 

„Es führt über den Main eine Brücke von Stein“

Am Beispiel des Mainbrückenliedes zeigt Dr. Armin Griebel in einem Vortrag, wie unsere Volkslied-Vorstellungen als Projektionen und Wunschbilder zurück auf den Gegenstand wirken, diesen erst erzeugen oder verändern. Dieser Vortrag findet im Rahmen der Themenwochen „Heimat zwischen Wunsch & Wirklichkeit – Hoffnungen und Sehnsüchte“ statt. Termin ist der 7. März 2018 von 19:00 bis 20:30 Uhr, Veranstaltungsort ist Zimmer 33 in der Volkshochschule Würzburg, Münzstraße 1, 97070 Würzburg.

 

"Mit Musik durchs Jahr"

Am 22. Februar 2018 gestaltet Dr. Heidi Christ den Nachmittag im Winterprogramm des Kreisverbandes Ansbach im Verband für landwirtschaftliche Vortbildung im Gasthaus "Rangau" in Elpersdorf. Unter dem Motto "Mit Musik durchs Jahr" erfahren Sie Interessantes über die Forschungsstelle für fränkische Volksmusik und haben die Gelegenheit, gemeinsam neue (alte) Lieder zu singen. Die Veranstaltung beginnt um 13:30 Uhr.
 

Consumenta 2017

Am 1. November 2017 ist die Forschungsstelle, integriert in den Stand des Bezirks Mittelfranken, wie jedes Jahr auf der Verbrauchermesse Consumenta in Nürnberg präsent. Sie finden uns in Halle 1, Stand A01. An diesem Tag wird auch der Erfinder der Veeh-Harfe  Hermann Veeh aus Gülchsheim vor Ort sein.

 

24. Gredinger Trachtenmarkt 2017

Parallel zu unserem Tag der offenen Tür am 3. September sind wir von 10 bis 18 Uhr beim Gredinger Trachtenmarkt mit einem Präsentationsstand vertreten. Der Trachtenmarkt, der zu einer kleinen Fachmesse geworden ist, ist eine Gemeinschaftsveranstaltung des Bayerischen Landesvereins für Heimatpflege, der Trachtenforschungs- und -beratungsstelle des Bezirks Mittelfrankens und der Stadt Greding.

 

Volksmusik-Nachmittag bei der Uffenheimer Kirchweih 2017

Auch heuer füllt sich die Uffenheimer Innenstadt am Kerwasonntag-Nachmittag (3. September) mit musikalischem Leben. Kommen Sie nach Uffenheim und erleben Sie von 14 bis 18 Uhr ein buntes Programm mit viel Musik, Gesang und Tanz. Der Arbeitskreis Innenstadt Uffenheim hat sich wieder viel Mühe mit der Organisation gegeben.

Selbst aktiv werden ist auch möglich: Singen Sie mit Peter Kluge im Trausaal der Stadt Uffenheim (Schlossstraße 3, Erdgeschoss) gesellige Lieder. Hierzu möchten wir Sie ebenso herzlich einladen wie zu einem Besuch in der Forschungsstelle für fränkische Volksmusik: Am Tag der offenen Tür können Sie Einblicke in unsere umfangreichen Sammlungen erhalten, sich über unsere Einrichtung informieren, unsere Publikationen erstehen und in unserem kleinen Bücher- und Schallplattenflohmarkt stöbern.

 

12. Unterfränkisches Volksmusikfest in Ochsenfurt

Und gleich eine Woche später, am 9. Juli 2017 wird die Forschungsstelle wieder mit einem Informationsstand unterwegs sein. Dieses Mal beim 12. Unterfränkischen Volksmusikfest in Ochsenfurt. Das detaillierte Programm und weitere Informationen finden Sie hier.

Bei allen Veranstaltungen können Sie auch die neuen Zithernoten-Veröffentlichungen "Saitenspiele" und "Zithernoten vom Grellner Max" erwerben.

 

Tag der Franken

Mit 2. Juli 2017 dem Infostand ist die Forschungsstelle Teil des umfangreichen Programms zum Tag der Franken, der heuer im unterfränkischen Kitzingen, unter dem Motto "Kultur-Brücken" vom Bezirk Unterfranken ausgetragen wird. Genaue Programminfos finden Sie hier.

 

31. Tag der Volksmusik 2017

Gleich zwei Wochen darauf können Sie uns erneut treffen. Der 31. Tag der Volksmusik findet  am 25. Juni 2017 statt. Im Fränkischen Freilandmuseum Bad Windsheim erwartet Sie wie immer ein kunterbuntes kulturelles Programm. Veranstalter ist die Arbeitsgemeinschaft Fränkische Volksmusik Bezirk Mittelfranken; der Stand der Forschungsstelle wird sich wie in den vergangenen Jahren auch von 11 bis 18 Uhr im Jagdschlösschen befinden. Für diesen Termin bereiten wir die neue Publikation "Zitherstücke vom Grellner Max" vor.

 

14. Unterfränkischer Volksmusiktag in Mönchsondheim

Der nächste Termin, an dem Sie sich an einem Infostand über die Forschungsstelle informieren können, ist der 11. Juni 2017. Beim 14. Tag der Volksmusik erwartet Sie im Kirchenburgmuseum Mönchsondheim ein buntes Programm. In Zusammenarbeit mit dem Bezirk Unterfranken präsentiert das Kirchenburgmuseum fränkische Volksmusikgruppen sowie u.a. Informationsstände des Bayerischen Landesvereins für Heimatpflege, des Unterfränkischen Dialektinstituts und der Forschungsstelle für fränkische Volksmusik. Für diesen Termin bereiten wir die neue Publikation "Saitenspiele für Zither (Solo) & Zither/Gitarre (Duo) von Iris und Frank Bluhm" vor.

 

Volksmusik in Szene setzen

Der Bayerische Landesverein für Heimatpflege e.V. lädt nach Erlangen ein zum 24. Seminar für Volksmusikforschung und -pflege in Bayern, das dieses Jahr unter dem Motto "Volksmusik in Szene setzen" steht. Termin ist das  Wochenende vom 10. bis 11. Februar 2017. Die beiden Schwerpunktthemen lauten (am Freitag 10.02.2017) "Volksmusik in Bild und Text" und (am Samstag 11.02.2017) "Volksmusik in der trimedialen Welt". Die Teilnahme ist auch für nur einen der beiden Veranstaltungstage möglich. Nähere Informationen finden Sie hier.

 

Dorfmusik

Im Rahmen des Jahresprogramms des Heimatvereins Flachslanden unterstützt Dr. Heidi Christ am Samstag 4. Februar 2017 Andreas Doßler mit Bild- und Tonmaterial bei seinem Vortrag über "Dorfmusik". Musik in Flachslanden bildet 2017 einen Schwerpunkt ihrer Arbeit. Der Vortrag im Gasthaus "Rose" in Flachslanden beginnt um 14:30 Uhr.

 

Landsenioren im Bayerischen Bauernverband

Am 25. Januar 2017 gestaltet Dr. Heidi Christ den Nachmittag im Herbst- und Winterprogramm der Landsenioren im BBV Neustad/Aisch – Bad Windsheim im Gasthaus "zum Ehegrund" in Sugenheim. Unter dem Motto "Mit Musik durchs Jahr" erfahren Sie Interessantes über die Forschungsstelle für fränkische Volksmusik und haben die Gelegenheit, gemeinsam neue (alte) Lieder zu singen. Die Veranstaltung beginnt um 13:30 Uhr.

 

Consumenta 2016

Unser nächster Messe-Termin ist auf der Consumenta in Nürnberg 27. und 28. Oktober 2016. Am Stand des Bezirks Mittelfranken können Sie sich ausführlich über die Arbeit der Forschungsstelle informieren. Heuer lässt sich zudem Gitarrenbauer Hermann Gräfe aus Lendershausen bei seinem Handwerk über die Schulter schauen.

 

Tag der Regionen 2016

Am 8. und 9. Oktober 2016 liegt (jeweils 10-17 Uhr) der Fokus wieder auf Wertschöpfungen aus der Region Mittelfranken. Im Fränkischen Freilandmuseum Bad Windsheim verführt der "Markt der Genüsse" zum Schlemmen, und auch Musik und Tanz kommen nicht zu kurz: Kurt Reithofer (Samstag) und Heidi Christ (Sonntag) laden mit der Aktion "Sing mit!" - na klar, zum Mitsingen ein. Am Samstag können Sie den "Cadolzburger Burchgrom Musikanten" lauschen, am Sonntag spielt "Dragoner Blech". Natürlich können Sie sich am Stand des Bezirks Mittelfranken auch wieder über die Arbeit der Forschungsstelle informieren. Und es wird noch einiges mehr geboten - Näheres finden Sie im Flyer.

 

Kontakta 2016

Auf der im Zweijahres-Rhythmus stattfindenden Regionalmesse Kontakta in Ansbach ist die Forschungsstelle heuer am 10. und 11. September in Halle G am Stand des Bezirks Mittelfranken vertreten. Wir informieren über unsere Arbeit wie auch Zupfinstrumentenmachermeister Matthias Gerdiken-Knoblauch, dem Sie beim Bau einer Gitarre über die Schulter blicken können.

 

Uffenheimer Volksmusiktag 2016

Am Kirchweih-Sonntag (4. September) steht die Uffenheimer Innenstadt im Zeichen der fränkischen Volksmusik. Ein vielfältiges Programm zum Entdecken, Zuhören, Anschauen und Mitmachen erwartet Sie. Der Volksmusik-Nachmittag wird vom Arbeitskreis Innenstadt in Zusammenarbeit mit der Forschungsstelle veranstaltet.

Von 14 bis 18 Uhr singen, spielen und tanzen parallel an mehreren Lokationen in der Uffenheimer Innenstadt die Aurataler Sänger, die Ohrerhüller, die Pfarrgasssänger, die Tanzgruppe Flachslanden sowie das Weigenheimer Doppelquartett.

Auch ein Wirtshaussingen findet wieder im Trausaal der Stadt Uffenheim (Schloßstraße 3) statt, heuer ist unser Singleiter Eberhard Hofmann aus Kirchehrenbach. Hierzu möchten wir Sie ebenso herzlich einladen wie zu einem Besuch in der Forschungsstelle für fränkische Volksmusik: Am Tag der offenen Tür können Sie Einblicke in unsere umfangreichen Sammlungen erhalten und sich über unsere Einrichtung informieren. Natürlich können Sie auch unsere Publikationen erwerben oder in unseren Flohmarktkisten stöbern.

Uffenheim und das Team der Forschungsstelle freuen sich auf Ihren Besuch!

 

23. Gredinger Trachtenmarkt 2016

Wie jedes Jahr, findet zeitgleich mit der Uffenheimer Kirchweih der Gredinger Trachtenmarkt statt. Am kommenden Wochenende (3. und 4. September, jeweils 10 bis 18 Uhr). Die Veranstaltung steht heuer unter dem Thema "Trachtenerneuerung". Auch die Forschungsstelle ist wieder mit einem Präsentationsstand vertreten.

 

Frauen in der tradierten Musikpraxis auf dem Land im 20. Jahrhundert

Im Rahmen der vom 24. bis 27. August 2016 in Gmunden am Traunsee stattfindenden Sommerakademie des Österreichischen Volksliedwerks referiert Armin Griebel zu diesem Thema.

 

11. Unterfränkisches Volksmusikfest in Fladungen

Am 10. Juli 2016 wird die Forschungsstelle wieder mit einem Informationsstand unterwegs sein. Dieses Mal beim 11. Unterfränkischen Volksmusikfest in Fladungen. Das detaillierte Programm und weitere Informationen finden Sie hier.

Erhältlich ist dort das neue Taschenliederbuch "Du meine Seele singe", das die Arbeitsgemeinschaft Fränkische Volksmusik Bezirk Unterfranken in Kooperation mit der Forschungsstelle für fränkische Volksmusik erstellt hat.

 

Musik überschreitet Grenzen – Musik-Kreativ-Tage 2016

Stilistisch offene Musiker haben vom 13.05.-17.05.2016 Gelegenheit zum künstlerischen Austausch bei den Musik-Kreativ-Tagen in der Musikakademie Hammelburg. Angeleitet durch Peter Näder, Popularmusikförderung des Bezirk Unterfranken, Steffen Zeller, Tonkünstlerverband Würzburg, Armin Griebel, Forschungsstelle für fränkische Volksmusik und Kuno Holzheimer, Bayerische Musikakademie, steht das gemeinsame Musizieren im Mittelpunkt des Seminars. Dabei geht es darum, die gemeinsamen Potenziale von Volksmusik, Jazz, Rock, Pop, Klassik und Weltmusik auszuloten und zu bündeln. Weitere Informationen hier.

 

Armin Griebel zu Gast bei "Stofferls Wellmusik" im Januar 2016

In der Sendung am 3. Januar 2016, um 14.05 Uhr stellt Christoph Well (Ex-Biermösl Blosn) Musik quer durch alle Genres vor und unterhält sich mit seinem Studiogast von der Forschungsstelle für fränkische Volksmusik (Wiederholung um 22.05 Uhr).
Informationen und den Podcast zur Sendung auf BR Heimat erhalten Sie hier.

 

Studientagung des Arbeitskreises Mundart in der Kirche 2015

Heidi Christ wirkt am 7.  November 2013 an der Studientagung des Arbeitskreises Mundart in der Kirche im Haus der Begegnung in Lichtenau mit. Sie ist eingeladen, an der Podiumsdiskussion "Mundart und Gottvertrauen in Liedern - vom Kirchenlied bis hin zur volkstümlichen Musik" teilzunehmen und wird am Nachmittag in einem Workshop mit den Teilnehmern geistliche Lieder aus Franken singen. Nähere Informationen zur Veranstaltung erhalten Sie hier.

 

Consumenta 2015

Am 31. Oktober und 1. November 2013 ist die Forschungsstelle, integriert in den Stand des Bezirks Mittelfranken, wie jedes Jahr auf der Verbrauchermesse Consumenta in Nürnberg präsent. Sie finden uns in Halle 1, Stand A01. An den beiden Tagen wird auch die Blechbläserwerkstatt Scherzer aus Altendettelsau vor Ort sein.

 

Tag der Regionen 2015

Am 10. und 11. Oktober 2015 kann man sich auf dem "Markt der Genüsse" im Freilandmuseum Bad Windsheim an zahlreichen kulinarischen und kulturellen Genüssen erfreuen. Auch die Forschungsstelle wird am Samstag mit einem Informationsstand vertreten sein. Am Samstag spielen Die Fränkischen, am Sonntag musizieren Steffis kleine Zachmusik. Die offizielle Eröffnung mit Wolfram Vaitl, Präsident des bayerischen Landesverbandes für Gartenbau und Landespflege, als Schirmherr, mit Bezirkstagspräsident Richard Bartsch und mit Heiner Sindel, 1. Vorsitzender des Bundesverbandes der Regionalbewegung e.V. sowie dem Landfrauenchor des Landkreises Neustadt Aisch - Bad Windsheim findet am Samstag, 10. Oktober um 13:30 statt. Den Flyer zum Tag der Regionen 2015 finden Sie hier.

 

22. Gredinger Trachtenmarkt 2015

Zeitgleich mit der Uffenheimer Kirchweih findet am 5. und 6. September der Gredinger Trachtenmarkt statt, auf dem die Forschungsstelle wie jedes Jahr mit einem Informationsstand vertreten sein wird.

 

Uffenheimer Volksmusiktag 2015

Kommen Sie am ersten Sonntag im September (6. September) nach Uffenheim und erleben Sie eine musikalisch beschwingte Innenstadt. Dort wartet ein geballtes Programm zum Entdecken, Anschauen, Zuhören und Mitmachen auf Sie. Anlässlich der Uffenheimer Kirchweih veranstaltet der Arbeitskreis Innenstadt in Zusammenarbeit mit der Forschungsstelle am Kirchweihsonntag zum wiederholten Mal einen Volksmusik-Nachmittag.

Von 14 bis 18 Uhr singen und spielen an mehreren Plätzen in der Stadtmitte bei insgesamt 21 Auftritten die Spalter Spitzboum, das Weigenheimer Doppelquartett, die Neischdädder Madli, die Volkstanzfreunde Langenzenn Kirchfembach Puschendorf, die Kindertanzgruppe Eschenbach, die Pfarrgass-Sänger Kleinlangheim und häisd'n'däisd vomm mee.

Selbst aktiv werden ist auch möglich: Singen Sie mit Clemens Schellenberger aus Buchschwabach im Trausaal der Stadt Uffenheim (Schloßstraße 3) gesellige Lieder. Hierzu möchten wir Sie ebenso herzlich einladen wie zu einem Besuch in der Forschungsstelle für fränkische Volksmusik: Am Tag der offenen Tür können Sie Einblicke in unsere umfangreichen Sammlungen erhalten, sich über unsere Einrichtung informieren, unsere Publikationen erstehen und in unserem Bücher- und Schallplattenflohmarkt stöbern.

Uffenheim und das Team der Forschungsstelle freuen sich auf Ihren Besuch!

 

29. Tag der Volksmusik 2015

Gleich eine Woche darauf können Sie uns erneut treffen. Der Tag der Volksmusik findet heuer am 28. Juni statt. Im Fränkischen Freilandmuseum Bad Windsheim erwartet Sie wie immer ein kunterbuntes kulturelles Programm. Veranstalter ist Arbeitsgemeinschaft Fränkische Volksmusik Bezirk Mittelfranken; der Stand der Forschungsstelle wird sich wie in den vergangenen Jahren auch von 11 bis 18 Uhr im Jagdschlösschen befinden.

 

10. Unterfränkisches Volksmusikfest in Urspringen

Am 21. Juni 2015 wird die Forschungsstelle wieder mit einem Informationsstand unterwegs sein. Dieses Mal beim 10. Unterfränkischen Volksmusikfest in Urspringen. Das detaillierte Programm und weitere Informationen finden Sie hier. [Anm.: Link veraltet]

 

12. Unterfränkischer Volksmusiktag in Mönchsondheim

Der nächste Termin, an dem Sie sich an einem Infostand über die Forschungsstelle informieren können, ist der 7. Juni 2015. Beim Tag der Volksmusik erwartet Sie im Kirchenburgmuseum Mönchsondheim ein buntes Programm. In Zusammenarbeit mit dem Bezirk Unterfranken präsentiert das Kirchenburgmuseum fränkische Volksmusikgruppen sowie u.a. Informationsstände des Bayerischen Landesvereins für Heimatpflege, des Unterfränkischen Dialektinstituts und der Forschungsstelle für fränkische Volksmusik.

 

Umgang mit Volksmusiktraditionen

In der Veranstaltungsreihe "Musik im Diskurs" [Anm.: Link veraltet] wird Armin Griebel an ausgewählten Beispielen den Wandel von Einstellungen und Sichtweisen auf jene Teile der umgangsmäßigen Gebrauchsmusik aufgezeigen, die als „Volksmusik“ tradiert werden und daraus resultierendes Handeln untersuchen. Thematisiert wird u.a. der Umgang mit jüdischen Traditionen und ihre Verengung auf das Phänomen „Klesmer“.

Mittwoch, 3. Juni
17:15 Uhr bis 18:45
Hochschule für Musik und Theater München
Arcisstr.12,  Kaminzimmer   Raum 105

 

Musik – Wissen – Heimat – Schaffen

Der Bayerische Landesverein für Heimatpflege e.V. lädt nach Gut Häusern, Markt Indersdorf ein zum 23. Seminar für Volksmusikforschung und -pflege in Bayern, das dieses Jahr unter dem Motto "Musik – Wissen – Heimat – Schaffen" steht. Termin ist das verlängerte Wochenende vom 19. bis 22. Februar 2015. Nähere Informationen finden Sie hier [Anm.: Link veraltet]. Dr. Armin Griebel referiert über "BRheimat" – Der neue Spartenkanal des Bayerischen Rundfunks, Dr. Heidi Christ zum Thema "Mei Schatz, des is a Schlamperer". Fränkischer Volkstanz zwischen Reformbewegung und Szenetreff und Christoph Meinl M.A. über Volksmusik in der Tageszeitung.

 

Seniorennachmittag beim Verband für landwirtschaftliche Fortbildung

Am 28. Januar 2015 gestaltet Dr. Heidi Christ den Seniorennachmittag des VLF Neustadt/Aisch im Gasthaus Kohlenmühle Adler in Neustadt/Aisch. Sie erfahren Interessantes über die Forschungsstelle für fränkische Volksmusik und haben die Gelegenheit, gemeinsam neue (alte) Lieder zu singen. Die Veranstaltung beginnt um 14 Uhr. Den Link zur Internetseite des VLF finden Sie hier.

 

"Volksmusik" und Gender

Beim Kolloquium der Hochschule für Musik, Würzburg: ‚Musik: lernen, machen, lehren. Untersuchungen aus Genderperspektive‘ geht es am 23. und 24. Januar 2015  um musikbezogene Professionalität aus Genderperspektive.

Vortrag von Dr. Armin Griebel: "Volksmusik" und Gender am Samstag, 24.01. um 9:45.

 

Consumenta 2014

Am 31. Oktober und 1. November 2014 ist die Forschungsstelle, integriert in den Stand des Bezirks Mittelfranken, wie jedes Jahr auf der Verbrauchermesse Consumenta in Nürnberg präsent. Sie finden uns in Halle 6, Stand A17-22. An den beiden Tagen wird auch Gitarrenbauer Matthias Gerdiken-Knoblauch aus Sachsen b.A. vor Ort sein.

 

Tag der Regionen 2014

Am 11. und 12. Oktober 2013 kann man sich auf dem "Markt der Genüsse" im Freilandmuseum Bad Windsheim an zahlreichen kulinarischen und kulturellen Genüssen erfreuen. Auch die Forschungsstelle wird am Sonntag mit einem Informationsstand vertreten sein. Am Samstag spielen die Dachsbacher Musikanten, am Sonntag musizieren Die Fränkischen. Die offizielle Eröffnung mit Bundeslandwirtschaftsminister Christian Schmdit, MdB, als Schirmherr, mit Bezirkstagspräsident Richard Bartsch und mit Heiner Sindel, 1. Vorsitzender des Bundesverbandes der Regionalbewegung e.V. findet am Samstag, 11. Oktober um 13:30 statt.  Treffen Sie auch Vertreter des Départements Creuse aus der Region Limousin, der Partnerregion des Bezirks Mittelfranken, die zum 25-jährigen Jubiläum der Partnerschaft anreisen. Nähere Informationen zum Tag der Regionen im Freilandmuseum erhalten Sie hier. [Anm.: Link veraltet]

 

Kontakta 2014

Auf der vom 10. bis 14. September stattfindenden Kontakta in Ansbach können Sie die Mitarbeiter der Forschungsstelle persönlich treffen, und zwar am Samstag, den 13. September 2014. Wir zeigen Schätze aus den Sammlungen der Forschungsstellle und halten neben CDs, Noten- und Liederbüchern auch Fachliteratur zum Verkauf bereit. Näheres zur Kontakta finden Sie hier.

 

Arbeitstagungen der Ortsbäuerinnen Kreis Neustadt/Aisch - Bad Windsheim

Heidi Christ referiert zum Thema "Rund um die Kirchweih" bei den Arbeitstagungen der Orstbäuerinnen, die den Startschuss für die Erwachsenenarbeit der Landfrauengruppen im Winterhalbjahr 2014/15 markieren. Außerdem spricht Gabriele Jakob, Fachkraft für Gerontopsychatrie in der Diakonie Neuendettelsau, zum Thema "Plötzlich Pflegefall - was nun". Die Veranstaltungen beginnen jeweils um 20 Uhr und finden statt am Mittwoch, dem 10. September 2014 im Gasthaus "Kohlenmühle" in Neustadt/Aisch und am Donnerstag, dem 11. September 2014 im Gasthaus "Schwarzer Adler" in Weigenheim. Weitere Informationen beim Bayerischen Bauernverband, Geschäftsstelle Neustadt-Uffenheim erhalten Sie hier.

 

21. Gredinger Trachtenmarkt 2014

Zeitgleich mit der Uffenheimer Kirchweih findet am 6. und 7. September der Gredinger Trachtenmarkt statt, auf dem die Forschungsstelle wie jedes Jahr mit einem Informationsstand vertreten sein wird.

 

Uffenheimer Volksmusiktag 2014

Kommen Sie am ersten Sonntag im September (7. September) nach Uffenheim und erleben Sie eine musikalisch beschwingte Innenstadt. Dort wartet ein geballtes Programm zum Entdecken, Anschauen, Zuhören und Mitmachen auf Sie. Anlässlich der Uffenheimer Kirchweih veranstaltet der Arbeitskreis Innenstadt in Zusammenarbeit mit der Forschungsstelle am Kirchweihsonntag zum wiederholten Mal einen Volksmusik-Nachmittag. Von 14 bis 18 Uhr singen und spielen an mehreren Plätzen in der Stadtmitte das Bindersblechle (Dürrwangen), die Ohrerhüller (Großenried), die Pfarrgass-Sänger (Kleinlangheim), die Spalter Spitzboum und das Weigenheimer Doppelquartett.

Selbst aktiv werden ist auch möglich: Singen Sie mit Hans Heilgenthal aus Gemünden am Main im Trausaal der Stadt Uffenheim (Schloßstraße 3) gesellige Lieder. Hierzu möchten wir Sie ebenso herzlich einladen wie zu einem Besuch in der Forschungsstelle für fränkische Volksmusik: Am Tag der offenen Tür können Sie Einblicke in unsere umfangreichen Sammlungen erhalten, sich über unsere Einrichtung informieren, unsere Publikationen erstehen und in unserem Bücher- und Schallplattenflohmarkt stöbern.

Uffenheim und das Team der Forschungsstelle freuen sich auf Ihren Besuch!

 

Tag der Franken 2014

Der vom Bezirk Unterfranken veranstaltete Tag der Franken geht zurück auf die Einteilung des Heiligen Römischen Reiches Deutscher Nation in Reichskreise ab 1500. Der dabei entstandene Fränkische Reichskreis bestand bis zur Proklamation des Königreichs Bayern 1806.

Verbunden mit dem Tag der Franken sind die Unterfränkischen Kulturtage, die der Bezirk Unterfranken in diesem Jahr gemeinsam mit dem Landkreis Würzburg und der Stadt Ochsenfurt organisiert (27. Juni bis 6. Juli 2014).

Der Tag der Franken 2014 findet am 6. Juli 2014 in Ochsenfurt statt. Inmitten von musikalischen, literarischen und kulinarischen Genüssen aus Franken präsentiert sich die Forschungsstelle mit einem Infostand, an dem Sie mehr über unsere Tätigkeiten erfahren und unsere Veröffentlichungen erwerben können.

 

28. Tag der Volksmusik 2014

Der nächste Termin, an dem Sie sich an einem Infostand über die Forschungsstelle informieren können, ist der 29. Juni 2014. Beim Tag der Volksmusik erwartet Sie im Fränkischen Freilandmuseum Bad Windsheim wie immer ein buntes Programm, u. a. mit Mundart-Lesungen und Angeboten zum Mitsingen und Mittanzen. Die Arbeitsgemeinschaft Fränkische Volksmusik Bezirk Mittelfranken präsentiert ca. 30 fränkische Volksmusikensembles. Der Stand der Forschungsstelle wird sich im Jagdschlösschen befinden.

 

Kaffee-Nachmittag bei den Landfrauen in Rauenzell

Am 12. Juni 2014 stellt Heidi Christ im Rahmen eines gemütlichen Kaffee-Nachmittags bei den Landfrauen in Rauenzell die Arbeit der Forschungsstelle für fränkische Volksmusik vor. Sie erläutert diese anhand praktischer Beispiele aus dem direkten lokalen und regionalen Bezug zur Altgemeinde Rauenzell und der Stadt Herrieden. Die Veranstaltung beginnt um 14 Uhr im Gemeinschaftshaus in Rauenzell, eine Anmeldung wird erbeten unter 09842 9369490.

 

Symposium "Heimatforschung in Theorie und Praxis"

Am Beispiel von Fred Schecher geben Dr. Armin Griebel und Dr. Heidi Christ Einblicke in die Archivbestände der Forschungsstelle, und zwar am 5. April 2014 beim Symposium "Heimatforschung in Theorie und Praxis" im Tagungs- und Kulturzentrum Schüttbau, Rügheim. Veranstalter sind die Bezirksheimatpflege Unterfranken, die Bezirksheimatpflege Oberfranken, das Colloquium Historicum Wirsbergense sowie der Bayerische Landesverein für Heimatpflege.

 

Comenius-Projekt - Besuch in der Forschungsstelle

Ebenfalls am 13. Februar 2014 ist die Klasse 7aG der Christian-von-Bomhard-Schule Uffenheim zu Gast in der Forschungsstelle. Im Rahmen des Comenius-Projekts "My Mood is my Music, my Music is my Mood" können die Schülerinnen und Schüler Volksmusikluft schnuppern und stellen die Ergebnisse am 14. Februar beim Schulfest der Bomhard-Schule aus.

 

Landfrauentag "Christ sein"

Am 13. Februar 2014 findet in der Hesselberghalle in Wassertrüdingen der Landfrauentag statt, in dessen Rahmen Dr. Heidi Christ über das "Gesangbuch als Lebensbegleiter und Lebensgestalter" referiert. Schwester Teresa Zukic von der Kleinen Kommunität der Geschwister Jesu in Weisendorf spricht zudem zum Thema "Abenteuer Christ sein - 5 Schritte zu einem erfüllten Leben". Der Landfrauentag beginnt um 9.30 Uhr und endet um 15.30 Uhr. Nähere Informationen zu dieser Veranstaltung des Evangelischen Bildungszentrums Hesselberg finden Sie hier.

 

Seniorennachmittag beim Verband für landwirtschaftliche Fortbildung

Am 10. Januar 2014 gestaltet Dr. Heidi Christ den Seniorennachmittag des VLF Uffenheim im Gasthaus Schwarzer Adler in Weigenheim. Sie erfahren Interessantes über die Forschungsstelle für fränkische Volksmusik und haben die Gelegenheit, gemeinsam neue (alte) Lieder zu singen. Die Veranstaltung beginnt um 13 Uhr. Den Link zur Internetseite des VLF finden Sie hier.

 

Consumenta 2013

Am 31. Oktober und 1. November 2013 ist die Forschungsstelle, integriert in den Stand des Bezirks Mittelfranken, wie jedes Jahr auf der Verbrauchermesse Consumenta in Nürnberg präsent. Sie finden uns in Halle 9, Stand B51. An den beiden Tagen wird auch Geigenbauer Walter Mahr aus Bubenreuth mit seinen Mitarbeitern vor Ort sein (Infos hier).

 

Tag der Regionen 2013

Am 12. und 13. Oktober 2013 kann man sich auf dem "Markt der Genüsse" im Freilandmuseum Bad Windsheim an zahlreichen kulinarischen und kulturellen Genüssen erfreuen. Auch die Forschungsstelle wird mit einem Informationsstand vertreten sein. Am Samstag und Sonntag können Sie dem Hackbrettbauer Harald Teller (Infos hier) aus Bubenreuth über die Schultern schauen, der Harmonika-Fachmann Karlheinz Leipold (Infos hier)aus Neunkirchen am Sand steht am Sonntag für Fragen rund um Harmonikainstrumente zur Verfügung. Fränkische Volks- und Tanzmusik spielt am Samstag das Duo Zachmeier & Filsner (Infos hier), am Sonntag musizieren Die Fränkischen. Nähere Informationen zum Tag der Regionen im Freilandmuseum erhalten Sie hier. [Anm.: Link veraltet]

 

Uffenheimer Volksmusiktag 2013

Der Uffenheimer Volksmusiktag findet anlässlich der Uffenheimer Kirchweih am Sonntag, dem 1. September 2013 statt.

Bei einem Tag der offenen Tür haben Sie Gelegenheit, die Räume der Forschungsstelle zu besichtigen, Fragen zu stellen, Material für unser Archiv abzugeben und Werke aus unserer Publikationsreihe zu erstehen. Stöbern Sie in unseren Flohmarkt-Kisten nach alten Lieder- und Notenheften. Mit Helmut Baer aus Lichtenau können Sie im Trausaal der "Alten Post" gemeinsam singen.

 

20. Gredinger Trachtenmarkt 2013

Ebenfalls am Sonntag, dem 1. September 2013 in Greding.

Der Gredinger Trachtenmarkt ist die größte und renommierteste Trachten-Fachmesse Deutschlands. An unserem Infostand können Sie nach Liedtexten oder Instrumentalstücken zu fragen und Werke aus der Publikationsreihe der Forschungsstelle zu erstehen. Weitere Informationen zum Trachtenmarkt 2013 finden Sie hier.

 

Unterfränkische Kulturtage 2013

Bei den Unterfränkischen Kulturtagen, am 21. Juli 2013 in Oberelsbach können Sie die Mitarbeiter der Forschungsstelle persönlich treffen. Ab 11.00 Uhr betreut die Forschungsstelle für fränkische Volksmusik einen Informationssstand speziell zum Thema Holz-Musikinstrumente. Weitere Informationen hier.

 

27. Tag der Volksmusik 2013

Beim 27. Tag der Volksmusik der Arbeitsgemeinschaft Fränkische Volksmusik Bezirk Mittelfranken e.V.

am Sonntag, dem 30. Juni 2013 im Fränkischen Freilandmuseum Bad Windsheim

Zwischen 12.00 und 18.00 Uhr stehen wir  für Gespräche und Diskussionen im Jagdschlößchen zur Verfügung. Sie haben auch die Gelegenheit, in historische Aufnahmen aus dem Archiv der Forschungsstelle hineinzuhören, nach Liedern zu fragen und unsere Publikationen zu erstehen.

Weitere Informationen zum Tag der Volksmusik sowie zu den dort anzutreffenden Gesangs- und Musikgruppen finden Sie hier. [Anm.: Link veraltet, allgemeine Informationen zum Tag der Volksmusik hier]

 

Mitarbeiter der Forschungsstelle persönlich treffen

Beim 9. Unterfränkischen Volksmusikfest der Arbeitsgemeinschaft Fränkische Volksmusik Bezirk Unterfranken e.V., verbunden mit dem 39. Gemeindemusikfest am Sonntag, dem 07. Juli 2013 in Oberschwappach .

Auf verschiedenen Plätzen in der Nähe des Schlosses spielen und tanzen Volksmusikgruppen aus ganz Unterfranken. Der Leiter der Forschungsstelle, Dr. Armin Griebel ist am Informationsstand. Sie haben Gelegenheit, in historische Aufnahmen aus dem Archiv der Forschungsstelle hineinzuhören, nach Liedern zu fragen und unsere Publikationen zu erstehen. Weitere Informationen hier. [Anm.: Link veraltet]

 

Symposium mit Konzertina-Konzert

Eine knappe Woche lang, nämlich vom 19. bis 24. März 2013, kommen zahlreiche Musikwissenschaftler aus aller Welt anlässlich des 19. Treffens der ICTM Study Group on Folk Musical Instruments (Studiengruppe des International Council for Traditional Music für Volksmusikinstrumente) in Bamberg zusammen. Unser Mitarbeiter Christoph Meinel wird ein Referat mit dem Thema "Aspects of Konzertina Playing in the Franconian Region" (Einblicke in das Konzertinaspiel in Franken) beitragen. Als Bestandteil des Rahmenprogramms findet am Samstag, dem 23. März um 20 Uhr in der Gaststätte Greifenklau (Bamberg) ein Konzert statt, das ganz im Zeichen von Bandonion und Konzertina steht. Partner der UNESCO-Organsiation ICTM sind für die Bamberger Tagung und deren Rahmenprogramm die Forschungsstelle für fränkische Volksmusik, der Bayerische Landesverein für Heimatpflege e.V., der Bayerische Rundfunk Studio Franken sowie die Meisterwerkstätte für innovativen Klarinettenbau Schwenk & Seggelke in Bamberg.

 

Musik und Identität

Der Bayerische Landesverein für Heimatpflege e.V. lädt nach Augsburg ein zum 22. Seminar für Volksmusikforschung und -pflege in Bayern, das dieses Jahr unter dem Motto "Musk und Identität" steht. Termin ist das Wochenende vom 18. bis 20. Januar 2013. Nähere Informationen finden Sie hier. [Anm.: Link veraltet]

 

Comenius-Schüler zu Gast

Am 3. Dezember 2012 sind etwa 40 Schüler und Lehrer des internationalen Comenius-Projekts „My Mood is my Music, My Music is my Mood“ [Anm.: Link wegen Projekt-Beendigung veraltet] zu Gast in der Forschungsstelle und haben die Möglichkeit, Näheres zu einem fränkischen Volksmusikinstrument, der Konzertina, sowie zur Arbeit der Forschungsstelle zu erfahren. Näheres dazu in unserem Blog "Musik verbindet".

 

Consumenta 2012

Am 1. und 2. November 2012 ist die Forschungsstelle, integriert in den Stand des Bezirks Mittelfranken, wie jedes Jahr auf der Verbrauchermesse Consumenta in Nürnberg präsent.

 

Tag der Regionen 2012

Am 6. und 7. Oktober 2012 kann man sich auf dem "Markt der Genüsse" im Freilandmuseum Bad Windsheim an zahlreichen kulinarischen und kulturellen Genüssen erfreuen. Auch die Forschungsstelle wird mit einem Informationsstand vertreten sein. Nähere Informationen zum Tag der Regionen im Freilandmuseum erhalten Sie hier. [Anm.: Link veraltet]

 

"Altes neu gedacht"

Die Kommission zur Erforschung musikalischer Volkskulturen lädt zur vom 3. bis 5. Oktober 2012 stattfindenden Tagung "Altes neu gedacht: Rückgriff auf Traditionelles als Form von Innovation bei musikalischen Gegenwartskulturen" nach Cloppenburg ein.

Armin Griebel referiert zum Thema "Regionale Traditionen und urbane Grooves. Das Bandprojekt ’Kellerkommando’ des Bamberger Ethnomusikologen David Saam“.

Heidi Christ hält einen Vortrag zu ihrer Dissertation „Musikantenhandwerk. Untersuchungen zu musikalischen Traditionen in der Hersbrucker Alb“.

Mehr Informationen zur Tagung finden Siehier.

 

Weiterbildung zu Digitalisierung und Online-Präsentation

Wie und in welchem Umfang digitalisieren andere mit Archivierung befasste Intitutionen ihre Archivalien? Welche Probleme gilt es dabei zu bewältigen? Welche Daten dürfen, sollten oder dürfen nicht im Internet verfügbar gemacht werden? Wie weit ist die Vernetzung von Datenbanken, die sich mit Kulturgut befassen, fortgeschritten? Zu diesen und weiteren Themen findet vom 26. bis 28. September 2012 das Symposium "corpora ethnographica online" in Rostock statt, an dem unser Mitarbeiter Christoph Meinel teilnehmen wird.

 

Forschungsstelle im Fernsehen

Maria Saemann von TV Touring hat im Rahmen der Sendereihe "Sommertour" Uffenheim besucht und auch bei der Forschungsstelle vorbei geschaut. Gesendet wird im privaten Fernseh-Sender TV Touring am Dienstag, dem 28. August 2012 um 18.30 Uhr

Die gesamte Sendung ist online hier verfügbar. [Anm.: Link veraltet]

 

Kontakta 2012

Auf der Kontakta in Ansbach, am Stand des Bezirks Mittelfranken, am Mittwoch, dem 29. August 2012 können Sie die Mitarbeiter der Forschungsstelle persönlich treffen.

Heidi Christ steht für Ihre Fragen zur Verfügung, zeigt Schätze aus den Sammlungen der Forschungsstellle und hält neben CDs, Noten- und Liederbüchern auch Fachliteratur zum Verkauf bereit. Näheres zur Kontakta finden Sie hier, alle Aktionen des Bezirks Mittelfranken auf der Kontakta erfahren Sie hier. Bezirkstagspräsident Richard Bartsch beim Besuch auf der Kontakta hier.

 

19. Gredinger Trachtenmarkt 2012

Der 19. Gredinger Trachtenmarkt findet ebenfalls statt am Sonntag, dem 2. September 2012 in Greding. Der Gredinger Trachtenmarkt ist die größte und renommierteste Trachten-Fachmesse Deutschlands. An unserem Infostand können Sie nach Liedtexten oder Instrumentalstücken zu fragen und Werke aus der Publikationsreihe der Forschungsstelle zu erstehen. Weitere Informationen zum Trachtenmarkt 2012 finden Sie hier. [Anm.: Link veraltet, neue Seite der Stadt Greding zum Trachtenmarkt hier]

 

Uffenheimer Volksmusiktag 2012

Der Uffenheimer Volksmusiktag findet anlässlich der Uffenheimer Kirchweih ebenfalls am Sonntag, dem 2. September 2012 statt.

Bei einem Tag der offenen Tür haben Sie Gelegenheit, die Räume der Forschungsstelle zu besichtigen, Fragen zu stellen, Material für unser Archiv abzugeben und Werke aus unserer Publikationsreihe zu erstehen.  Bei "Ohrerhüller" können Sie auch akustische Schätze der Forschungsstelle neu aufbereitet hören.

 

Vortrag beim Heimatverein Windsbach e.V.

"Ein individuelles Pflegekonzept. Ernst Steinbauer aus Windsbach (1900 - 1972), Sänger, Sammler, Dichter und Komponist"

Am Freitag, 18. November 2011, 20.00 Uhr referiert Heidi Christ im Landgasthaus Dorschner über den aus Windsbach stammenden Ernst Steinbauer, dessen umfangreicher Nachlass an der Forschungsstelle liegt.

 

18. Gredinger Trachtenmarkt 2011

Beim 18. Gredinger Trachtenmarkt am Sonntag, dem 4. September 2011 in Greding können Sie die Mitarbeiter der Forschungsstelle persönlich treffen.

Der Gredinger Trachtenmarkt ist die größte und renommierteste Trachten-Fachmesse Deutschlands. Seit etlichen Jahren bietet die Forschungsstelle für fränkische Volksmusik Möglichkeiten, sich über Lied-, Musik- und Tanzforschung zu informieren, nach Liedtexten oder Instrumentalstücken zu fragen und Werke aus der Publikationsreihe der Forschungsstelle zu erstehen. An unserem Stand musizieren dieses Jahr Hans und Lissy Heilgenthal. Weitere Informationen zum Trachtenmarkt 2011 finden Sie hier.

 

Uffenheimer Volksmusiktag 2011

Beim Uffenheimer Volksmusiktag anlässlich der Uffenheimer Kirchweih, ebenfalls am Sonntag, dem 4. September 2011 können Sie die Mitarbeiter der Forschungsstelle persönlich treffen. Bei einem Tag der offenen Tür haben Sie Gelegenheit, die Räume der Forschungsstelle zu besichtigen, Fragen zu stellen, Material für unser Archiv abzugeben und Werke aus unserer Publikationsreihe zu erstehen. Eberhard Hofmann lädt mehrfach zum gemeinsamen Singen in geselliger Runde ein. Weitere Informationen zum Uffenheimer Volksmusiktag finden Sie hier.

 

25. Tag der Volksmusik 2011

Beim 25. Tag der Volksmusik der Arbeitsgemeinschaft Fränkische Volksmusik Bezirk Mittelfranken e.V. am Sonntag, dem 26. Juni 2011 im Fränkischen Freilandmuseum Bad Windsheim können Sie die Mitarbeiter der Forschungsstelle persönlich treffen.

Zwischen 11.00 und 18.00 Uhr steht der Leiter der Forschungsstelle, Dr. Armin Griebel, für Gespräche und Diskussionen im Jagdschlößchen zur Verfügung. Sie haben auch die Gelegenheit, in historische Aufnahmen aus dem Archiv der Forschungsstelle hineinzuhören, nach Liedern zu fragen und unsere Publikationen zu erstehen. Weitere Informationen zum Tag der Volksmusik sowie zu den dort anzutreffenden Gesangs- und Musikgruppen finden Sie hier. [Anm.: Link veraltet]

 

Live-Sendung in Bayern 1

Am Mittwoch, dem 8. Juni 2011 sind Armin Griebel und Heidi Christ von 19.05 bis 19.55 Uhr zu Gast bei Werner Aumüller in der Sendung Bayern 1 Volksmusik [Anm.: auf die Seiten von BR Heimat umgezogen]

"Fränkische Volksmusik", wie traditionelle Gebrauchsmusik in Franken landläufig bezeichnet wird, hat im Musikangebot der Region einen hohen Stellenwert. Wenn die traditionelle Musik für neue Entwicklungen offen ist, kann sie in vielen Situationen im Wortsinn "gebraucht" werden: Im Zusammenhang von Bräuchen, bei Feiern und Festen, als Tanzmusik oder schlicht zur Unterhaltung. Seit 1981 widmet sich eine Einrichtung in Uffenheim der Sammlung, Erforschung und Dokumentation der traditionellen Volksmusik in Franken. Über einen Blick in Vergangenheit und Zukunft der Gebrauchsmusik in Franken sprechen Dr. Armin Griebel und Dr. Heidi Christ von der "Forschungsstelle für fränkische Volksmusik".

 

Tagung "Vom Umgang mit musikalischen Traditionen"

Anlässlich des 30jährigen Bestehens der Forschungsstelle für fränkische Volksmusik veranstaltet der Bezirk Mittelfranken zusammen mit der Forschungsstelle für fränkische Volksmusik die Tagung "Vom Umgang mit musikalischen Traditionen".

Freitag, 27. Mai 2011, 14.00 Uhr bis 17.30 Uhr (Programm als PDF)

Bezirksrathaus Ansbach, Danziger Straße 5

Um Einflüsse und ihre Auswirkungen auf überlieferte Musik geht es in den Vorträgen von Armin Griebel und Elmar Walter. Wirken sich Hörgewohnheiten und musikalischen Moden auf musikalische Traditionen aus? Bei welchen Spielgelegenheiten wird traditionelle Gebrauchsmusik eingesetzt? Wie beeinflusst eine veränderte Besetzung Melodieführung und Begleitung?
Heidi Christ stellt einen vergessenen Protagonisten der Volksliedpflege vor, dessen Lieder heute zum Repertoire etlicher Volksmusikgruppen gehören.

David Saam zeigt, wie fränkische Traditionen mit scheinbar unvereinbaren Musikstilen Verbindungen eingehen und Brücken bauen zwischen Szenen und Generationen.
Die Probe aufs Exempel und den musikalischen Ausklang der Tagung macht die Gruppe "Boxgalopp" mit David Saam.

Bilderleiste und Podcast unter www.br-heimat.de

unter dem Titel berichtet Heidi Christ morgen, auf der Tagung der unterfränkischen Stadt- und Kreisheimatpfleger sowie der Kreisarchivpfleger in Stadtlauringen von der Arbeit unserer Forschungsstelle. Sie wollen auch wissen, was wir den lieben langen Tag eigentlich so machen? Gern kommen wir auch zu Ihrem Verein oder Verband und stimmen den Vortrag auf Ihre Bedürfnisse ab. Termine sind ab 2020 wieder möglich. Nehmen Sie einfach Kontakt mit uns auf!

 
#BezirkUnterfranken#Vortrag#InsLandDerFrankenFahren#LustAufInput

 

19. September: Stadtlauringen: "… ins Land der Franken fahren …"

21. September: Sulzbach-Rosenberg: Musikantenhandwerk

BR Heimat und Livestream

Heidi Christ moderiert zwischen 18:05 und 19:00 Uhr die Sendung "Fränkisch vor 7" auf BR Heimat mit traditioneller Musik aus Franken und der Oberpfalz. Am 12. September 2019 heißt es Abschied nehmen, denn: An Mariä Namen sagt der Sommer Amen. Man spürt’s ja schon eine ganze Weile. Die Tage werden kürzer, die Sonne hat nicht mehr ganz so viel Kraft wie noch im August – der Sommer sagt leise Servus. Der Festtag zu Ehren des Namens der Gottesmutter Maria galt früher als einer der Termine, die den Herbstbeginn markieren. In unseren Breiten wird er heute nicht mehr groß gefeiert. Es ist ja aber auch nich mehr üblich, dass die Armen das liegengebliebene Korn von den abgeernteten Feldern sammeln, was sie früher ab dem Stichtag 12. September tun durften. Allerdings beobachten wir um diese Zeit auch die ersten Herbstzeitlosen, wir finden reife Hollersträuberli, ernten Birnen und Zwetschgen. Lang dauert’s nicht mehr, bis Kastanien und Eicheln von den Bäumen fallen und bunte Blätter im Altweibersommer leuchten. Schauen Sie mit Heidi Christ auf den Ursprung des Gedenktages, auf die Bedeutung des Namens Maria und auf Bauernregeln in der Septembermitte.. Die aktuelle Ausgabe ist ab ca. 19 Uhr für 24 Stunden online nachzuhören. Sendeschleife und Livestream findet man beide unter: http://www.br.de/volksmusikausfranken

 

BR Heimat und Livestream

Evi Strehl moderiert jeden Freitag zwischen 15:05 und 17:00 Uhr die Sendung "SERVUS" auf BR Heimat mit Gästen. Am 6. September 2019 ist Heidi Christ zu Gast. Sie hat in Bamberg und Graz Volksmusik, Volkskunde und Denkmalpflege studiert und 2011 promoviert zum Thema "Musikantenhandwerk. Untersuchungen zu musikalischen Traditionen in der Hersbrucker Alb". Seit 1995 arbeitet sie an der Forschungsstelle für fränkische Volksmusik, erst als wissenschaftliche Mitarbeiterin und stellvertretende Leiterin, seit September 2018 leitet sie diese Einrichtung des Bezirks Mittelfranken, die von den Bezirken Ober- und Unterfranken mitgetragen wird. Seit 2012 nimmt sie an den Universitäten Würzburg und Bamberg Lehraufträge in den Fächern Europäische Ethnologie/Volkskunde und Ethnomusikologie wahr, ist freie Mitarbeiterin der Redaktion Volksmusik beim BR, Studio Franken, hat langjährige Erfahrungen als Sängerin, Tänzerin und Musikantin im Bereich fränkische Volksmusik und lebt mit ihrer Familie bei Herrieden. Livstream, Bilderleiste und Podcast findet man unter www.br-heimat.de

 

Volksmusik-Nachmittag bei der Uffenheimer Kirchweih 2019

Bereits zum neunten Mal füllt sich die Uffenheimer Innenstadt am Kerwasonntag-Nachmittag (1. September) mit musikalischem Leben. Kommen Sie nach Uffenheim und erleben Sie von 14 bis 18 Uhr ein buntes Programm mit viel Musik, Gesang und Tanz. Der Arbeitskreis Innenstadt Uffenheim hat sich wie immer viel Mühe mit der Organisation gegeben.

Selbst aktiv werden ist auch möglich: Singen Sie mit Klemens Sittler im Trausaal der Stadt Uffenheim (Schlossstraße 3, Erdgeschoss) gesellige Lieder. Hierzu möchten wir Sie ebenso herzlich einladen wie zu einem Besuch in der Forschungsstelle für fränkische Volksmusik: Am Tag der offenen Tür können Sie Einblicke in unsere umfangreichen Sammlungen erhalten, sich über unsere Einrichtung informieren, unsere Publikationen erstehen und in unserem kleinen Bücher- und Schallplattenflohmarkt stöbern.

 

26. Gredinger Trachtenmarkt 2019

Parallel zu unserem Tag der offenen Tür am 1. September sind wir von 10 bis 18 Uhr beim Gredinger Trachtenmarkt mit einem Präsentationsstand vertreten. Der Trachtenmarkt, der zu einer kleinen Fachmesse geworden ist, ist eine Gemeinschaftsveranstaltung des Bayerischen Landesvereins für Heimatpflege, der Trachtenforschungs- und -beratungsstelle des Bezirks Mittelfrankens und der Stadt Greding. Heuer stehen Trachten aus Niedersachsen im Mittelpunkt und zum Schwerpunktthema Tracht und Tanz können wir auch etwas beitragen. Genaue Programminformationen finden Sie hier.

 

BR Heimat und Livestream

Heidi Christ moderiert zwischen 18:05 und 19:00 Uhr die Sendung "Fränkisch vor 7" auf BR Heimat mit traditioneller Musik aus Franken und der Oberpfalz. Am 29. August 2019 dreht sich alles um den Gredinger Trachtenmarkt am kommenden Wochenende. Bei der 26. Ausgabe des längst zur Fachmesse avancierten Marktes stehen Trachten aus Niedersachsen im Mittelpunkt und das Schwerpunktthema „Tracht und Tanz“ wird unter anderem auch mit Materialien aus unserer Forschungsstelle für fränkische Volksmusik präsentiert. Heidi Christ darf die Leiterin der Trachtenforschungsstelle des Bezirks Mittelfranken Katrin Weber im Studio begrüßen und mit ihr über die Gemeinschaftsveranstaltung des Bayerischen Landesvereins für Heimatpflege, der Trachtenforschungs- und -beratungsstelle des Bezirks Mittelfrankens und der Stadt Greding plaudern. Die aktuelle Ausgabe ist ab ca. 19 Uhr für 24 Stunden online nachzuhören. Sendeschleife und Livestream findet man beide unter: http://www.br.de/volksmusikausfranken

 

BR Heimat und Livestream

Heidi Christ moderiert zwischen 18:05 und 19:00 Uhr die Sendung "Fränkisch vor 7" auf BR Heimat mit traditioneller Musik aus Franken und der Oberpfalz. Am 8. August 2019 dreht sich alles um Acht. Sie denkt nach über das Zahlwort, das aus dem althochdeutschen „ahto“ stammt und mit dem griechischen „októ“ zu tun hat und dem lateinischen „octo“. Über das Verb „achten“, das mit Anerkennung zu tun hat, das aber auch in der „Acht“ im Sinne von Ächtung auftaucht oder als Adverb in der Bedeutung von „hinter“, also „achtern“ und mit dem Zahlwort nichts zu tun hat. Ist Ihnen zum Beispiel schon mal aufgefallen, dass das Wort „achtzehn“ genau acht Buchstaben hat? Und was heißt gleich nochmal „Nullachtfünfzehn“? Die aktuelle Ausgabe ist ab ca. 19 Uhr für 24 Stunden online nachzuhören. Sendeschleife und Livestream findet man beide unter: http://www.br.de/volksmusikausfranken

 

BR Heimat und Livestream

Heidi Christ moderiert zwischen 18:05 und 19:00 Uhr die Sendung "Fränkisch vor 7" auf BR Heimat mit traditioneller Musik aus Franken und der Oberpfalz. Am 11. Juli 2019 dreht sich alles um Interessantes zum Tag. Der 11. Juli ist der 192. Tag im Kalenderjahr 2019. Und er hat jede Menge Platz für die unterschiedlichsten Feier- und Gedenkmomente. Nimmt man einige davon in den Blick, wird eine runde Sache daraus. So ist der heutige Tag nicht nur der Internationale Weltbevölkerungstag, sondern auch der Muntere-die-Einsamen-auf-Tag. Und wie könnte man die Einsamen unter uns mehr als 7 Milliarden Menschen aufmuntern? Mit einem Haustierfoto? – Tierbabies wirken bestimmt am Tag der Haustierfotos.  Mit einem Mojito oder einem Blaubeermuffin? – Sie tippen richtig: Es ist Mojito-Tag und Blaubermuffins-Tag. Oder einem Gruß zum Namenstag an alle Benedikts, Olgas und Olivers? Heidi Christ setzt in allererster Linie auf Musik und lädt ein zu einer Stunde rund um Feier- und Gedenkmomente am 11. Juli. Die aktuelle Ausgabe ist ab ca. 19 Uhr für 24 Stunden online nachzuhören. Sendeschleife und Livestream findet man beide unter: http://www.br.de/volksmusikausfranken

 

14. Unterfränkisches Volksmusikfest in Haßfurt

Zum 14. Unterfränkischen Volksmusikfest lädt die Arbeitsgemeinschaft fränkische Volksmusik, Bezirk Unterfranken am 7. Juli 2019 nach Haßfurt ein. Der Festtag beginnt um 10 Uhr mit einem Gottesdienst in der Ritterkapelle. Um 11 Uhr eröffnet der Schirmherr Bezirkstagspräsident Erwin Dotzel die Veranstaltung am Marktplatz, ab 13 Uhr gibt es Darbeitungen von über 20 Gruppen auf mehreren Bühnen in der Altstadt. Infostände betreiben neben der Forschungsstelle für fränkische Volksmusik (betreut durch Armin Griebel) auch die ArGe Fränkische Volksmusik, Bezirk Unterfranken, und der Trachtenverband Unterfranken.

 

BR Heimat und Livestream

Heidi Christ moderiert zwischen 18:05 und 19:00 Uhr die Sendung "Fränkisch vor 7" auf BR Heimat mit traditioneller Musik aus Franken und der Oberpfalz. Am 5. Juli 2019 dreht sich alles um Stimmungs- und Unterhaltungsmusik seit 1900. Als der Nürnberger „Krokodil“-Wirt Georg Lang 1898 auf dem Oktoberfest in München das erste Riesenbierzelt aufstellte und nach dem Vorbild der Vergnügungsetablissements in Großstädten wie Wien und Berlin eine 40 Mann starke Blaskapelle dort aufspielen ließ, war die Bierzeltmusik erfunden. Vom hochmodernen Schlager über Vierzeiler – ja bis hin zu humoristisch-musikalischen Vorträgen gab es Stimmungs- und Unterhaltungsmusik ab sofort nicht nur auf den Brettl-Bühnen, sondern auch auf Volksfesten. Heidi Christ fragt: Wie hat sich dieses Genre bis heute entwickelt? Da darf das "Prosit der Gemütlichkeit" genauso wenig fehlen, wie zum Beispiel der Mauernmädle-Rap. Couplets aus den Brettl-Bühnen feiern gerade wieder fröhliche Urständ und bei so manch vermeindlichter "Perle der deutschen Schlagerkultur" kennt man zwar die Parodie, nicht aber mehr den ursprünglichen Titel. Die aktuelle Ausgabe ist ab ca. 19 Uhr für 24 Stunden online nachzuhören. Sendeschleife und Livestream findet man beide unter: http://www.br.de/volksmusikausfranken

 

33. Tag der Volksmusik 2019

Der 33. Tag der Volksmusik findet  am 30 Juni 2019 statt. Im Fränkischen Freilandmuseum Bad Windsheim erwartet Sie wie immer ein kunterbuntes kulturelles Programm. Veranstalter ist die Arbeitsgemeinschaft Fränkische Volksmusik Bezirk Mittelfranken; der Stand der Forschungsstelle wird sich wie in den vergangenen Jahren auch von 12 bis 17 Uhr im Jagdschlösschen befinden. Brandaktuell und frisch für Sie nachgedruckt ist u. a. erhältlich unser unverzichtbares Kerwaliedlas-Buch "Di Kirwa is kumma". Das gesamte Programm finden Sie hier.

 

BR Heimat und Livestream

Heidi Christ moderiert zwischen 18:05 und 19:00 Uhr die Sendung "Fränkisch vor 7" auf BR Heimat mit traditioneller Musik aus Franken und der Oberpfalz. Am 17. Juni 2019 dreht sich alles um Frauenschicksale auf dem Land. Anna Wimschneider hat mit ihrem autobiographischen Bericht „Herbstmilch – Lebenserinnerungen einer Bäuerin“ einen der größten Erfolge in der Geschichte des deutschen Buchhandels erzielt. Am 17. Juni 2019 wäre sie 100 Jahre alt geworden. Anlass für Heidi Christ, auch anderen schriftlich niedergelegten Frauenschicksale auf dem Land nachzuspüren. Jenen von Anna Reingruber und ihrer Tochter Maria Staudacher aus der Rothenburger Gegend, die Gunter Haug in Romanform erzählt hat, oder jenem von Maria Wiesbeck, der Sennerin vom Geigelstein, dem Christiane Tramitz nachgegangen ist. Auch Heidi Christs Oma hat ihre Biographie schriftlich gefasst und damit Kindern und Enkeln etwas ganz Besonderes hinterlassen. Ob die „gute alte Zeit“ wirklich immer so gut war? Die aktuelle Ausgabe ist ab ca. 19 Uhr für 24 Stunden online nachzuhören. Sendeschleife und Livestream findet man beide unter: http://www.br.de/volksmusikausfranken

 

16. Unterfränkischer Volksmusiktag in Mönchsondheim

Der nächste Termin, an dem Sie sich an einem Infostand über die Forschungsstelle informieren können, ist der 16. Juni 2019. Beim 16. Tag der Volksmusik erwartet Sie im Kirchenburgmuseum Mönchsondheim ein buntes Programm. In Zusammenarbeit mit dem Bezirk Unterfranken präsentiert das Kirchenburgmuseum fränkische Volksmusikgruppen sowie u.a. Informationsstände des Bayerischen Landesvereins für Heimatpflege, des Unterfränkischen Dialektinstituts und der Forschungsstelle für fränkische Volksmusik. Obwohl schon in Rente, ist an diesem Tag Armin Griebel wie gewohnt als unser Ansprechpartner rund um Fragen zur Volksmusikforschung anzutreffen.

 

Gartenschau in Wassertrüdingen

Im Rahmen der Thementage Volksmusik ist die Forschungsstelle am 30.05.2019 mit einem Infostand bei der Gartenschau in Wassertrüdingen vertreten. Sie suchen das Lied, das die Oma früher als Schlaflied gesungen hat und wissen nur noch ein paar Textzeilen? Sie möchten für eine Volkstanzgruppe musizieren und benötigen Notenmaterial? Sie spüren der örtlichen Dorfkapelle nach? An der Forschungsstelle für fränkische Volksmusik sind Sie richtig. Auf der Gartenschau stehen Ihnen die stellvertretende Leiterin Merle Greiser und unser wissenschaftlicher Mitarbeiter Lukas Wittstatt für Fragen und Gespräche zur Verfügung. Sie können direkt vor Ort in der Lieddatenbank recherchieren oder sich über die Publikationsreihe der Forschungsstelle und unser bavarikon-Projekt informieren.

 

Consumenta 2018

Am 28. Oktober 2018 ist die Forschungsstelle, als Teil vom Stand des Bezirks Mittelfranken, wie jedes Jahr auf der Verbrauchermesse Consumenta in Nürnberg präsent. Sie finden uns in Halle 1. Sie können bei unserem Liederquiz spannende Preise gewinnen (Verlosung vor Ort jeweils um 13:00 Uhr und um 17:00 Uhr), unseren Liederservice in Anspruch nehmen oder uns einfach Fragen zur Volksmusik stellen, die Ihnen schon lang unter den Nägeln brennen.

 

Rund ums Kerwalied

Auf Einladung des Ziegelsteiner Brauchtumsvereins e. V. gestaltet Heidi Christ einen Abend rund um das Thema Kerwalied. Bei Interesse an der Veranstaltung am 25. Oktober 2018 in Nürnberg-Ziegelstein senden bitte eine E-Mail.

 

Volksmusik-Nachmittag bei der Uffenheimer Kirchweih 2018

Zum achten Mal füllt sich die Uffenheimer Innenstadt am Kerwasonntag-Nachmittag (2. September) mit musikalischem Leben. Kommen Sie nach Uffenheim und erleben Sie von 14 bis 18 Uhr ein buntes Programm mit viel Musik, Gesang und Tanz. Der Arbeitskreis Innenstadt Uffenheim hat sich wie immer viel Mühe mit der Organisation gegeben.

Selbst aktiv werden ist auch möglich: Singen Sie mit Kurt Reithofer im Trausaal der Stadt Uffenheim (Schlossstraße 3, Erdgeschoss) gesellige Lieder. Hierzu möchten wir Sie ebenso herzlich einladen wie zu einem Besuch in der Forschungsstelle für fränkische Volksmusik: Am Tag der offenen Tür können Sie Einblicke in unsere umfangreichen Sammlungen erhalten, sich über unsere Einrichtung informieren, unsere Publikationen erstehen und in unserem kleinen Bücher- und Schallplattenflohmarkt stöbern.

 

Tag der Generationen

Am 5. August 2018 findet im Fränkischen Freilandmuseum Bad Windsheim der Tag der Generationen statt. Bei freiem Eintritt können Sie zum Beispiel mit Kutschfahrten die Wegstrecken zu den einzelnen Gebäudegruppen einmal ganz anders erleben. Die Bezirksheimatpflege des Bezirks Mittelfranken wird mit einem Stand dabei sein. Dort können Sie auch Armin Griebel treffen, der eine Auswahl unserer Publikationen zum Kauf bereit hält und für Informationen rund um die Volksmusik zur Verfügung steht. . Nähere Infos finden Sie hier.

 

Volksmusiktag in Alfeld

Alle drei Jahre feiert die Gemeinde Alfeld in Mittelfranken einen Volksmusiktag. Am 29. Juli 2018 ist es wieder so weit. 17 Musikgruppen, eine Tanzbühne am Pirnerplatz und auch ein Infostand der Forschungsstelle für fränkische Volksmusik erwarten Sie – und das bei freiem Eintritt. Der Festtag beginnt um 10 Uhr mit einem Festgottesdienst in der St.-Bartholomäus-Kirche, den die Leyher Stubenmusik mitgestaltet. Von 11 bis 16 Uhr singt und klingt es an verschiedenen Plätzen, um 17:30 Uhr beendet der Heimatabend "Die Grenzgänger" den Volksmusiktag. Nähere Infos finden Sie hier.

 

13. Unterfränkisches Volksmusikfest in Homburg am Main

Bereits zum 13. Unterfränkischen Volksmusikfest lädt die Arbeitsgemeinschaft fränkische Volksmusik, Bezirk Unterfranken am 22. Juli 2018 ein. Der Festtag beginnt um 10 Uhr mit einem Gottesdienst in der St. Burkarduskirche. Nach einem gemeinsamen Zug von der Kirche zum Schlossplatz eröffnet derSchirmherr Bezirkstagspräsident Erwin Dotzel die Veranstaltung. Infostände betreiben neben der Forschungsstelle für fränkische Volksmusik (betreut durch Armin Griebel) auch die ArGe Fränkische Volksmusik, Bezirk Unterfranken, und des Trachtenverbands Unterfranken Weitere Einzelheiten - wer, was, wann, wo –  finden Sie hier.

 

Tag der Franken

Am 1. Juli 2018 T ist die Forschungsstelle Teil des umfangreichen Programms zum Tag der Franken, der heuer im mittelfränkischen Ansbach, unter dem Motto "Essen in Franken. Von den Römern bis heute" vom Bezirk Mittelfranken ausgetragen. Sie finden uns am Infostand des Bezirks Mittelfranken. Dort können Sie unser neues Liederbüchlein "Der Mensch, der lebt vom Essen" erwerben. Und gleich mit Anderen draus singen können Sie auch: Bernd Dittl und Kurt Reithofer stehen als Singleiter im Gasthaus "Zum Mohren" bereit, jeweils um 11:30, 13:30 und 15:30 Uhr.. Genaue Programminfos finden Sie hier.

 

32. Tag der Volksmusik 2018

Der 32. Tag der Volksmusik findet  am 24. Juni 2018 statt. Im Fränkischen Freilandmuseum Bad Windsheim erwartet Sie wie immer ein kunterbuntes kulturelles Programm. Veranstalter ist die Arbeitsgemeinschaft Fränkische Volksmusik Bezirk Mittelfranken; der Stand der Forschungsstelle wird sich wie in den vergangenen Jahren auch von 11 bis 18 Uhr im Jagdschlösschen befinden. Brandaktuell und frisch für Sie nachgedruckt ist u. a. erhältlich unser Kinderliederbuch "Ein kleiner Schelm bist du". Das gesamte Programm finden Sie hier.

 

„Es führt über den Main eine Brücke von Stein“

Am Beispiel des Mainbrückenliedes zeigt Dr. Armin Griebel in einem Vortrag, wie unsere Volkslied-Vorstellungen als Projektionen und Wunschbilder zurück auf den Gegenstand wirken, diesen erst erzeugen oder verändern. Dieser Vortrag findet im Rahmen der Themenwochen „Heimat zwischen Wunsch & Wirklichkeit – Hoffnungen und Sehnsüchte“ statt. Termin ist der 7. März 2018 von 19:00 bis 20:30 Uhr, Veranstaltungsort ist Zimmer 33 in der Volkshochschule Würzburg, Münzstraße 1, 97070 Würzburg.

 

"Mit Musik durchs Jahr"

Am 22. Februar 2018 gestaltet Dr. Heidi Christ den Nachmittag im Winterprogramm des Kreisverbandes Ansbach im Verband für landwirtschaftliche Vortbildung im Gasthaus "Rangau" in Elpersdorf. Unter dem Motto "Mit Musik durchs Jahr" erfahren Sie Interessantes über die Forschungsstelle für fränkische Volksmusik und haben die Gelegenheit, gemeinsam neue (alte) Lieder zu singen. Die Veranstaltung beginnt um 13:30 Uhr.
 

Consumenta 2017

Am 1. November 2017 ist die Forschungsstelle, integriert in den Stand des Bezirks Mittelfranken, wie jedes Jahr auf der Verbrauchermesse Consumenta in Nürnberg präsent. Sie finden uns in Halle 1, Stand A01. An diesem Tag wird auch der Erfinder der Veeh-Harfe  Hermann Veeh aus Gülchsheim vor Ort sein.

 

24. Gredinger Trachtenmarkt 2017

Parallel zu unserem Tag der offenen Tür am 3. September sind wir von 10 bis 18 Uhr beim Gredinger Trachtenmarkt mit einem Präsentationsstand vertreten. Der Trachtenmarkt, der zu einer kleinen Fachmesse geworden ist, ist eine Gemeinschaftsveranstaltung des Bayerischen Landesvereins für Heimatpflege, der Trachtenforschungs- und -beratungsstelle des Bezirks Mittelfrankens und der Stadt Greding.

 

Volksmusik-Nachmittag bei der Uffenheimer Kirchweih 2017

Auch heuer füllt sich die Uffenheimer Innenstadt am Kerwasonntag-Nachmittag (3. September) mit musikalischem Leben. Kommen Sie nach Uffenheim und erleben Sie von 14 bis 18 Uhr ein buntes Programm mit viel Musik, Gesang und Tanz. Der Arbeitskreis Innenstadt Uffenheim hat sich wieder viel Mühe mit der Organisation gegeben.

Selbst aktiv werden ist auch möglich: Singen Sie mit Peter Kluge im Trausaal der Stadt Uffenheim (Schlossstraße 3, Erdgeschoss) gesellige Lieder. Hierzu möchten wir Sie ebenso herzlich einladen wie zu einem Besuch in der Forschungsstelle für fränkische Volksmusik: Am Tag der offenen Tür können Sie Einblicke in unsere umfangreichen Sammlungen erhalten, sich über unsere Einrichtung informieren, unsere Publikationen erstehen und in unserem kleinen Bücher- und Schallplattenflohmarkt stöbern.

 

12. Unterfränkisches Volksmusikfest in Ochsenfurt

Und gleich eine Woche später, am 9. Juli 2017 wird die Forschungsstelle wieder mit einem Informationsstand unterwegs sein. Dieses Mal beim 12. Unterfränkischen Volksmusikfest in Ochsenfurt. Das detaillierte Programm und weitere Informationen finden Sie hier.

Bei allen Veranstaltungen können Sie auch die neuen Zithernoten-Veröffentlichungen "Saitenspiele" und "Zithernoten vom Grellner Max" erwerben.

 

Tag der Franken

Mit 2. Juli 2017 dem Infostand ist die Forschungsstelle Teil des umfangreichen Programms zum Tag der Franken, der heuer im unterfränkischen Kitzingen, unter dem Motto "Kultur-Brücken" vom Bezirk Unterfranken ausgetragen wird. Genaue Programminfos finden Sie hier.

 

31. Tag der Volksmusik 2017

Gleich zwei Wochen darauf können Sie uns erneut treffen. Der 31. Tag der Volksmusik findet  am 25. Juni 2017 statt. Im Fränkischen Freilandmuseum Bad Windsheim erwartet Sie wie immer ein kunterbuntes kulturelles Programm. Veranstalter ist die Arbeitsgemeinschaft Fränkische Volksmusik Bezirk Mittelfranken; der Stand der Forschungsstelle wird sich wie in den vergangenen Jahren auch von 11 bis 18 Uhr im Jagdschlösschen befinden. Für diesen Termin bereiten wir die neue Publikation "Zitherstücke vom Grellner Max" vor.

 

14. Unterfränkischer Volksmusiktag in Mönchsondheim

Der nächste Termin, an dem Sie sich an einem Infostand über die Forschungsstelle informieren können, ist der 11. Juni 2017. Beim 14. Tag der Volksmusik erwartet Sie im Kirchenburgmuseum Mönchsondheim ein buntes Programm. In Zusammenarbeit mit dem Bezirk Unterfranken präsentiert das Kirchenburgmuseum fränkische Volksmusikgruppen sowie u.a. Informationsstände des Bayerischen Landesvereins für Heimatpflege, des Unterfränkischen Dialektinstituts und der Forschungsstelle für fränkische Volksmusik. Für diesen Termin bereiten wir die neue Publikation "Saitenspiele für Zither (Solo) & Zither/Gitarre (Duo) von Iris und Frank Bluhm" vor.

 

Volksmusik in Szene setzen

Der Bayerische Landesverein für Heimatpflege e.V. lädt nach Erlangen ein zum 24. Seminar für Volksmusikforschung und -pflege in Bayern, das dieses Jahr unter dem Motto "Volksmusik in Szene setzen" steht. Termin ist das  Wochenende vom 10. bis 11. Februar 2017. Die beiden Schwerpunktthemen lauten (am Freitag 10.02.2017) "Volksmusik in Bild und Text" und (am Samstag 11.02.2017) "Volksmusik in der trimedialen Welt". Die Teilnahme ist auch für nur einen der beiden Veranstaltungstage möglich. Nähere Informationen finden Sie hier.

 

Dorfmusik

Im Rahmen des Jahresprogramms des Heimatvereins Flachslanden unterstützt Dr. Heidi Christ am Samstag 4. Februar 2017 Andreas Doßler mit Bild- und Tonmaterial bei seinem Vortrag über "Dorfmusik". Musik in Flachslanden bildet 2017 einen Schwerpunkt ihrer Arbeit. Der Vortrag im Gasthaus "Rose" in Flachslanden beginnt um 14:30 Uhr.

 

Landsenioren im Bayerischen Bauernverband

Am 25. Januar 2017 gestaltet Dr. Heidi Christ den Nachmittag im Herbst- und Winterprogramm der Landsenioren im BBV Neustad/Aisch – Bad Windsheim im Gasthaus "zum Ehegrund" in Sugenheim. Unter dem Motto "Mit Musik durchs Jahr" erfahren Sie Interessantes über die Forschungsstelle für fränkische Volksmusik und haben die Gelegenheit, gemeinsam neue (alte) Lieder zu singen. Die Veranstaltung beginnt um 13:30 Uhr.

 

Consumenta 2016

Unser nächster Messe-Termin ist auf der Consumenta in Nürnberg 27. und 28. Oktober 2016. Am Stand des Bezirks Mittelfranken können Sie sich ausführlich über die Arbeit der Forschungsstelle informieren. Heuer lässt sich zudem Gitarrenbauer Hermann Gräfe aus Lendershausen bei seinem Handwerk über die Schulter schauen.

 

Tag der Regionen 2016

Am 8. und 9. Oktober 2016 liegt (jeweils 10-17 Uhr) der Fokus wieder auf Wertschöpfungen aus der Region Mittelfranken. Im Fränkischen Freilandmuseum Bad Windsheim verführt der "Markt der Genüsse" zum Schlemmen, und auch Musik und Tanz kommen nicht zu kurz: Kurt Reithofer (Samstag) und Heidi Christ (Sonntag) laden mit der Aktion "Sing mit!" - na klar, zum Mitsingen ein. Am Samstag können Sie den "Cadolzburger Burchgrom Musikanten" lauschen, am Sonntag spielt "Dragoner Blech". Natürlich können Sie sich am Stand des Bezirks Mittelfranken auch wieder über die Arbeit der Forschungsstelle informieren. Und es wird noch einiges mehr geboten - Näheres finden Sie im Flyer.

 

Kontakta 2016

Auf der im Zweijahres-Rhythmus stattfindenden Regionalmesse Kontakta in Ansbach ist die Forschungsstelle heuer am 10. und 11. September in Halle G am Stand des Bezirks Mittelfranken vertreten. Wir informieren über unsere Arbeit wie auch Zupfinstrumentenmachermeister Matthias Gerdiken-Knoblauch, dem Sie beim Bau einer Gitarre über die Schulter blicken können.

 

Uffenheimer Volksmusiktag 2016

Am Kirchweih-Sonntag (4. September) steht die Uffenheimer Innenstadt im Zeichen der fränkischen Volksmusik. Ein vielfältiges Programm zum Entdecken, Zuhören, Anschauen und Mitmachen erwartet Sie. Der Volksmusik-Nachmittag wird vom Arbeitskreis Innenstadt in Zusammenarbeit mit der Forschungsstelle veranstaltet.

Von 14 bis 18 Uhr singen, spielen und tanzen parallel an mehreren Lokationen in der Uffenheimer Innenstadt die Aurataler Sänger, die Ohrerhüller, die Pfarrgasssänger, die Tanzgruppe Flachslanden sowie das Weigenheimer Doppelquartett.

Auch ein Wirtshaussingen findet wieder im Trausaal der Stadt Uffenheim (Schloßstraße 3) statt, heuer ist unser Singleiter Eberhard Hofmann aus Kirchehrenbach. Hierzu möchten wir Sie ebenso herzlich einladen wie zu einem Besuch in der Forschungsstelle für fränkische Volksmusik: Am Tag der offenen Tür können Sie Einblicke in unsere umfangreichen Sammlungen erhalten und sich über unsere Einrichtung informieren. Natürlich können Sie auch unsere Publikationen erwerben oder in unseren Flohmarktkisten stöbern.

Uffenheim und das Team der Forschungsstelle freuen sich auf Ihren Besuch!

 

23. Gredinger Trachtenmarkt 2016

Wie jedes Jahr, findet zeitgleich mit der Uffenheimer Kirchweih der Gredinger Trachtenmarkt statt. Am kommenden Wochenende (3. und 4. September, jeweils 10 bis 18 Uhr). Die Veranstaltung steht heuer unter dem Thema "Trachtenerneuerung". Auch die Forschungsstelle ist wieder mit einem Präsentationsstand vertreten.

 

Frauen in der tradierten Musikpraxis auf dem Land im 20. Jahrhundert

Im Rahmen der vom 24. bis 27. August 2016 in Gmunden am Traunsee stattfindenden Sommerakademie des Österreichischen Volksliedwerks referiert Armin Griebel zu diesem Thema.

 

11. Unterfränkisches Volksmusikfest in Fladungen

Am 10. Juli 2016 wird die Forschungsstelle wieder mit einem Informationsstand unterwegs sein. Dieses Mal beim 11. Unterfränkischen Volksmusikfest in Fladungen. Das detaillierte Programm und weitere Informationen finden Sie hier.

Erhältlich ist dort das neue Taschenliederbuch "Du meine Seele singe", das die Arbeitsgemeinschaft Fränkische Volksmusik Bezirk Unterfranken in Kooperation mit der Forschungsstelle für fränkische Volksmusik erstellt hat.

 

Musik überschreitet Grenzen – Musik-Kreativ-Tage 2016

Stilistisch offene Musiker haben vom 13.05.-17.05.2016 Gelegenheit zum künstlerischen Austausch bei den Musik-Kreativ-Tagen in der Musikakademie Hammelburg. Angeleitet durch Peter Näder, Popularmusikförderung des Bezirk Unterfranken, Steffen Zeller, Tonkünstlerverband Würzburg, Armin Griebel, Forschungsstelle für fränkische Volksmusik und Kuno Holzheimer, Bayerische Musikakademie, steht das gemeinsame Musizieren im Mittelpunkt des Seminars. Dabei geht es darum, die gemeinsamen Potenziale von Volksmusik, Jazz, Rock, Pop, Klassik und Weltmusik auszuloten und zu bündeln. Weitere Informationen hier.

 

Armin Griebel zu Gast bei "Stofferls Wellmusik" im Januar 2016

In der Sendung am 3. Januar 2016, um 14.05 Uhr stellt Christoph Well (Ex-Biermösl Blosn) Musik quer durch alle Genres vor und unterhält sich mit seinem Studiogast von der Forschungsstelle für fränkische Volksmusik (Wiederholung um 22.05 Uhr).
Informationen und den Podcast zur Sendung auf BR Heimat erhalten Sie hier.

 

Studientagung des Arbeitskreises Mundart in der Kirche 2015

Heidi Christ wirkt am 7.  November 2013 an der Studientagung des Arbeitskreises Mundart in der Kirche im Haus der Begegnung in Lichtenau mit. Sie ist eingeladen, an der Podiumsdiskussion "Mundart und Gottvertrauen in Liedern - vom Kirchenlied bis hin zur volkstümlichen Musik" teilzunehmen und wird am Nachmittag in einem Workshop mit den Teilnehmern geistliche Lieder aus Franken singen. Nähere Informationen zur Veranstaltung erhalten Sie hier.

 

Consumenta 2015

Am 31. Oktober und 1. November 2013 ist die Forschungsstelle, integriert in den Stand des Bezirks Mittelfranken, wie jedes Jahr auf der Verbrauchermesse Consumenta in Nürnberg präsent. Sie finden uns in Halle 1, Stand A01. An den beiden Tagen wird auch die Blechbläserwerkstatt Scherzer aus Altendettelsau vor Ort sein.

 

Tag der Regionen 2015

Am 10. und 11. Oktober 2015 kann man sich auf dem "Markt der Genüsse" im Freilandmuseum Bad Windsheim an zahlreichen kulinarischen und kulturellen Genüssen erfreuen. Auch die Forschungsstelle wird am Samstag mit einem Informationsstand vertreten sein. Am Samstag spielen Die Fränkischen, am Sonntag musizieren Steffis kleine Zachmusik. Die offizielle Eröffnung mit Wolfram Vaitl, Präsident des bayerischen Landesverbandes für Gartenbau und Landespflege, als Schirmherr, mit Bezirkstagspräsident Richard Bartsch und mit Heiner Sindel, 1. Vorsitzender des Bundesverbandes der Regionalbewegung e.V. sowie dem Landfrauenchor des Landkreises Neustadt Aisch - Bad Windsheim findet am Samstag, 10. Oktober um 13:30 statt. Den Flyer zum Tag der Regionen 2015 finden Sie hier.

 

22. Gredinger Trachtenmarkt 2015

Zeitgleich mit der Uffenheimer Kirchweih findet am 5. und 6. September der Gredinger Trachtenmarkt statt, auf dem die Forschungsstelle wie jedes Jahr mit einem Informationsstand vertreten sein wird.

 

Uffenheimer Volksmusiktag 2015

Kommen Sie am ersten Sonntag im September (6. September) nach Uffenheim und erleben Sie eine musikalisch beschwingte Innenstadt. Dort wartet ein geballtes Programm zum Entdecken, Anschauen, Zuhören und Mitmachen auf Sie. Anlässlich der Uffenheimer Kirchweih veranstaltet der Arbeitskreis Innenstadt in Zusammenarbeit mit der Forschungsstelle am Kirchweihsonntag zum wiederholten Mal einen Volksmusik-Nachmittag.

Von 14 bis 18 Uhr singen und spielen an mehreren Plätzen in der Stadtmitte bei insgesamt 21 Auftritten die Spalter Spitzboum, das Weigenheimer Doppelquartett, die Neischdädder Madli, die Volkstanzfreunde Langenzenn Kirchfembach Puschendorf, die Kindertanzgruppe Eschenbach, die Pfarrgass-Sänger Kleinlangheim und häisd'n'däisd vomm mee.

Selbst aktiv werden ist auch möglich: Singen Sie mit Clemens Schellenberger aus Buchschwabach im Trausaal der Stadt Uffenheim (Schloßstraße 3) gesellige Lieder. Hierzu möchten wir Sie ebenso herzlich einladen wie zu einem Besuch in der Forschungsstelle für fränkische Volksmusik: Am Tag der offenen Tür können Sie Einblicke in unsere umfangreichen Sammlungen erhalten, sich über unsere Einrichtung informieren, unsere Publikationen erstehen und in unserem Bücher- und Schallplattenflohmarkt stöbern.

Uffenheim und das Team der Forschungsstelle freuen sich auf Ihren Besuch!

 

29. Tag der Volksmusik 2015

Gleich eine Woche darauf können Sie uns erneut treffen. Der Tag der Volksmusik findet heuer am 28. Juni statt. Im Fränkischen Freilandmuseum Bad Windsheim erwartet Sie wie immer ein kunterbuntes kulturelles Programm. Veranstalter ist Arbeitsgemeinschaft Fränkische Volksmusik Bezirk Mittelfranken; der Stand der Forschungsstelle wird sich wie in den vergangenen Jahren auch von 11 bis 18 Uhr im Jagdschlösschen befinden.

 

10. Unterfränkisches Volksmusikfest in Urspringen

Am 21. Juni 2015 wird die Forschungsstelle wieder mit einem Informationsstand unterwegs sein. Dieses Mal beim 10. Unterfränkischen Volksmusikfest in Urspringen. Das detaillierte Programm und weitere Informationen finden Sie hier. [Anm.: Link veraltet]

 

12. Unterfränkischer Volksmusiktag in Mönchsondheim

Der nächste Termin, an dem Sie sich an einem Infostand über die Forschungsstelle informieren können, ist der 7. Juni 2015. Beim Tag der Volksmusik erwartet Sie im Kirchenburgmuseum Mönchsondheim ein buntes Programm. In Zusammenarbeit mit dem Bezirk Unterfranken präsentiert das Kirchenburgmuseum fränkische Volksmusikgruppen sowie u.a. Informationsstände des Bayerischen Landesvereins für Heimatpflege, des Unterfränkischen Dialektinstituts und der Forschungsstelle für fränkische Volksmusik.

 

Umgang mit Volksmusiktraditionen

In der Veranstaltungsreihe "Musik im Diskurs" [Anm.: Link veraltet] wird Armin Griebel an ausgewählten Beispielen den Wandel von Einstellungen und Sichtweisen auf jene Teile der umgangsmäßigen Gebrauchsmusik aufgezeigen, die als „Volksmusik“ tradiert werden und daraus resultierendes Handeln untersuchen. Thematisiert wird u.a. der Umgang mit jüdischen Traditionen und ihre Verengung auf das Phänomen „Klesmer“.

Mittwoch, 3. Juni
17:15 Uhr bis 18:45
Hochschule für Musik und Theater München
Arcisstr.12,  Kaminzimmer   Raum 105

 

Musik – Wissen – Heimat – Schaffen

Der Bayerische Landesverein für Heimatpflege e.V. lädt nach Gut Häusern, Markt Indersdorf ein zum 23. Seminar für Volksmusikforschung und -pflege in Bayern, das dieses Jahr unter dem Motto "Musik – Wissen – Heimat – Schaffen" steht. Termin ist das verlängerte Wochenende vom 19. bis 22. Februar 2015. Nähere Informationen finden Sie hier [Anm.: Link veraltet]. Dr. Armin Griebel referiert über "BRheimat" – Der neue Spartenkanal des Bayerischen Rundfunks, Dr. Heidi Christ zum Thema "Mei Schatz, des is a Schlamperer". Fränkischer Volkstanz zwischen Reformbewegung und Szenetreff und Christoph Meinl M.A. über Volksmusik in der Tageszeitung.

 

Seniorennachmittag beim Verband für landwirtschaftliche Fortbildung

Am 28. Januar 2015 gestaltet Dr. Heidi Christ den Seniorennachmittag des VLF Neustadt/Aisch im Gasthaus Kohlenmühle Adler in Neustadt/Aisch. Sie erfahren Interessantes über die Forschungsstelle für fränkische Volksmusik und haben die Gelegenheit, gemeinsam neue (alte) Lieder zu singen. Die Veranstaltung beginnt um 14 Uhr. Den Link zur Internetseite des VLF finden Sie hier.

 

"Volksmusik" und Gender

Beim Kolloquium der Hochschule für Musik, Würzburg: ‚Musik: lernen, machen, lehren. Untersuchungen aus Genderperspektive‘ geht es am 23. und 24. Januar 2015  um musikbezogene Professionalität aus Genderperspektive.

Vortrag von Dr. Armin Griebel: "Volksmusik" und Gender am Samstag, 24.01. um 9:45.

 

Consumenta 2014

Am 31. Oktober und 1. November 2014 ist die Forschungsstelle, integriert in den Stand des Bezirks Mittelfranken, wie jedes Jahr auf der Verbrauchermesse Consumenta in Nürnberg präsent. Sie finden uns in Halle 6, Stand A17-22. An den beiden Tagen wird auch Gitarrenbauer Matthias Gerdiken-Knoblauch aus Sachsen b.A. vor Ort sein.

 

Tag der Regionen 2014

Am 11. und 12. Oktober 2013 kann man sich auf dem "Markt der Genüsse" im Freilandmuseum Bad Windsheim an zahlreichen kulinarischen und kulturellen Genüssen erfreuen. Auch die Forschungsstelle wird am Sonntag mit einem Informationsstand vertreten sein. Am Samstag spielen die Dachsbacher Musikanten, am Sonntag musizieren Die Fränkischen. Die offizielle Eröffnung mit Bundeslandwirtschaftsminister Christian Schmdit, MdB, als Schirmherr, mit Bezirkstagspräsident Richard Bartsch und mit Heiner Sindel, 1. Vorsitzender des Bundesverbandes der Regionalbewegung e.V. findet am Samstag, 11. Oktober um 13:30 statt.  Treffen Sie auch Vertreter des Départements Creuse aus der Region Limousin, der Partnerregion des Bezirks Mittelfranken, die zum 25-jährigen Jubiläum der Partnerschaft anreisen. Nähere Informationen zum Tag der Regionen im Freilandmuseum erhalten Sie hier. [Anm.: Link veraltet]

 

Kontakta 2014

Auf der vom 10. bis 14. September stattfindenden Kontakta in Ansbach können Sie die Mitarbeiter der Forschungsstelle persönlich treffen, und zwar am Samstag, den 13. September 2014. Wir zeigen Schätze aus den Sammlungen der Forschungsstellle und halten neben CDs, Noten- und Liederbüchern auch Fachliteratur zum Verkauf bereit. Näheres zur Kontakta finden Sie hier.

 

Arbeitstagungen der Ortsbäuerinnen Kreis Neustadt/Aisch - Bad Windsheim

Heidi Christ referiert zum Thema "Rund um die Kirchweih" bei den Arbeitstagungen der Orstbäuerinnen, die den Startschuss für die Erwachsenenarbeit der Landfrauengruppen im Winterhalbjahr 2014/15 markieren. Außerdem spricht Gabriele Jakob, Fachkraft für Gerontopsychatrie in der Diakonie Neuendettelsau, zum Thema "Plötzlich Pflegefall - was nun". Die Veranstaltungen beginnen jeweils um 20 Uhr und finden statt am Mittwoch, dem 10. September 2014 im Gasthaus "Kohlenmühle" in Neustadt/Aisch und am Donnerstag, dem 11. September 2014 im Gasthaus "Schwarzer Adler" in Weigenheim. Weitere Informationen beim Bayerischen Bauernverband, Geschäftsstelle Neustadt-Uffenheim erhalten Sie hier.

 

21. Gredinger Trachtenmarkt 2014

Zeitgleich mit der Uffenheimer Kirchweih findet am 6. und 7. September der Gredinger Trachtenmarkt statt, auf dem die Forschungsstelle wie jedes Jahr mit einem Informationsstand vertreten sein wird.

 

Uffenheimer Volksmusiktag 2014

Kommen Sie am ersten Sonntag im September (7. September) nach Uffenheim und erleben Sie eine musikalisch beschwingte Innenstadt. Dort wartet ein geballtes Programm zum Entdecken, Anschauen, Zuhören und Mitmachen auf Sie. Anlässlich der Uffenheimer Kirchweih veranstaltet der Arbeitskreis Innenstadt in Zusammenarbeit mit der Forschungsstelle am Kirchweihsonntag zum wiederholten Mal einen Volksmusik-Nachmittag. Von 14 bis 18 Uhr singen und spielen an mehreren Plätzen in der Stadtmitte das Bindersblechle (Dürrwangen), die Ohrerhüller (Großenried), die Pfarrgass-Sänger (Kleinlangheim), die Spalter Spitzboum und das Weigenheimer Doppelquartett.

Selbst aktiv werden ist auch möglich: Singen Sie mit Hans Heilgenthal aus Gemünden am Main im Trausaal der Stadt Uffenheim (Schloßstraße 3) gesellige Lieder. Hierzu möchten wir Sie ebenso herzlich einladen wie zu einem Besuch in der Forschungsstelle für fränkische Volksmusik: Am Tag der offenen Tür können Sie Einblicke in unsere umfangreichen Sammlungen erhalten, sich über unsere Einrichtung informieren, unsere Publikationen erstehen und in unserem Bücher- und Schallplattenflohmarkt stöbern.

Uffenheim und das Team der Forschungsstelle freuen sich auf Ihren Besuch!

 

Tag der Franken 2014

Der vom Bezirk Unterfranken veranstaltete Tag der Franken geht zurück auf die Einteilung des Heiligen Römischen Reiches Deutscher Nation in Reichskreise ab 1500. Der dabei entstandene Fränkische Reichskreis bestand bis zur Proklamation des Königreichs Bayern 1806.

Verbunden mit dem Tag der Franken sind die Unterfränkischen Kulturtage, die der Bezirk Unterfranken in diesem Jahr gemeinsam mit dem Landkreis Würzburg und der Stadt Ochsenfurt organisiert (27. Juni bis 6. Juli 2014).

Der Tag der Franken 2014 findet am 6. Juli 2014 in Ochsenfurt statt. Inmitten von musikalischen, literarischen und kulinarischen Genüssen aus Franken präsentiert sich die Forschungsstelle mit einem Infostand, an dem Sie mehr über unsere Tätigkeiten erfahren und unsere Veröffentlichungen erwerben können.

 

28. Tag der Volksmusik 2014

Der nächste Termin, an dem Sie sich an einem Infostand über die Forschungsstelle informieren können, ist der 29. Juni 2014. Beim Tag der Volksmusik erwartet Sie im Fränkischen Freilandmuseum Bad Windsheim wie immer ein buntes Programm, u. a. mit Mundart-Lesungen und Angeboten zum Mitsingen und Mittanzen. Die Arbeitsgemeinschaft Fränkische Volksmusik Bezirk Mittelfranken präsentiert ca. 30 fränkische Volksmusikensembles. Der Stand der Forschungsstelle wird sich im Jagdschlösschen befinden.

 

Kaffee-Nachmittag bei den Landfrauen in Rauenzell

Am 12. Juni 2014 stellt Heidi Christ im Rahmen eines gemütlichen Kaffee-Nachmittags bei den Landfrauen in Rauenzell die Arbeit der Forschungsstelle für fränkische Volksmusik vor. Sie erläutert diese anhand praktischer Beispiele aus dem direkten lokalen und regionalen Bezug zur Altgemeinde Rauenzell und der Stadt Herrieden. Die Veranstaltung beginnt um 14 Uhr im Gemeinschaftshaus in Rauenzell, eine Anmeldung wird erbeten unter 09842 9369490.

 

Symposium "Heimatforschung in Theorie und Praxis"

Am Beispiel von Fred Schecher geben Dr. Armin Griebel und Dr. Heidi Christ Einblicke in die Archivbestände der Forschungsstelle, und zwar am 5. April 2014 beim Symposium "Heimatforschung in Theorie und Praxis" im Tagungs- und Kulturzentrum Schüttbau, Rügheim. Veranstalter sind die Bezirksheimatpflege Unterfranken, die Bezirksheimatpflege Oberfranken, das Colloquium Historicum Wirsbergense sowie der Bayerische Landesverein für Heimatpflege.

 

Comenius-Projekt - Besuch in der Forschungsstelle

Ebenfalls am 13. Februar 2014 ist die Klasse 7aG der Christian-von-Bomhard-Schule Uffenheim zu Gast in der Forschungsstelle. Im Rahmen des Comenius-Projekts "My Mood is my Music, my Music is my Mood" können die Schülerinnen und Schüler Volksmusikluft schnuppern und stellen die Ergebnisse am 14. Februar beim Schulfest der Bomhard-Schule aus.

 

Landfrauentag "Christ sein"

Am 13. Februar 2014 findet in der Hesselberghalle in Wassertrüdingen der Landfrauentag statt, in dessen Rahmen Dr. Heidi Christ über das "Gesangbuch als Lebensbegleiter und Lebensgestalter" referiert. Schwester Teresa Zukic von der Kleinen Kommunität der Geschwister Jesu in Weisendorf spricht zudem zum Thema "Abenteuer Christ sein - 5 Schritte zu einem erfüllten Leben". Der Landfrauentag beginnt um 9.30 Uhr und endet um 15.30 Uhr. Nähere Informationen zu dieser Veranstaltung des Evangelischen Bildungszentrums Hesselberg finden Sie hier.

 

Seniorennachmittag beim Verband für landwirtschaftliche Fortbildung

Am 10. Januar 2014 gestaltet Dr. Heidi Christ den Seniorennachmittag des VLF Uffenheim im Gasthaus Schwarzer Adler in Weigenheim. Sie erfahren Interessantes über die Forschungsstelle für fränkische Volksmusik und haben die Gelegenheit, gemeinsam neue (alte) Lieder zu singen. Die Veranstaltung beginnt um 13 Uhr. Den Link zur Internetseite des VLF finden Sie hier.

 

Consumenta 2013

Am 31. Oktober und 1. November 2013 ist die Forschungsstelle, integriert in den Stand des Bezirks Mittelfranken, wie jedes Jahr auf der Verbrauchermesse Consumenta in Nürnberg präsent. Sie finden uns in Halle 9, Stand B51. An den beiden Tagen wird auch Geigenbauer Walter Mahr aus Bubenreuth mit seinen Mitarbeitern vor Ort sein (Infos hier).

 

Tag der Regionen 2013

Am 12. und 13. Oktober 2013 kann man sich auf dem "Markt der Genüsse" im Freilandmuseum Bad Windsheim an zahlreichen kulinarischen und kulturellen Genüssen erfreuen. Auch die Forschungsstelle wird mit einem Informationsstand vertreten sein. Am Samstag und Sonntag können Sie dem Hackbrettbauer Harald Teller (Infos hier) aus Bubenreuth über die Schultern schauen, der Harmonika-Fachmann Karlheinz Leipold (Infos hier)aus Neunkirchen am Sand steht am Sonntag für Fragen rund um Harmonikainstrumente zur Verfügung. Fränkische Volks- und Tanzmusik spielt am Samstag das Duo Zachmeier & Filsner (Infos hier), am Sonntag musizieren Die Fränkischen. Nähere Informationen zum Tag der Regionen im Freilandmuseum erhalten Sie hier. [Anm.: Link veraltet]

 

Uffenheimer Volksmusiktag 2013

Der Uffenheimer Volksmusiktag findet anlässlich der Uffenheimer Kirchweih am Sonntag, dem 1. September 2013 statt.

Bei einem Tag der offenen Tür haben Sie Gelegenheit, die Räume der Forschungsstelle zu besichtigen, Fragen zu stellen, Material für unser Archiv abzugeben und Werke aus unserer Publikationsreihe zu erstehen. Stöbern Sie in unseren Flohmarkt-Kisten nach alten Lieder- und Notenheften. Mit Helmut Baer aus Lichtenau können Sie im Trausaal der "Alten Post" gemeinsam singen.

 

20. Gredinger Trachtenmarkt 2013

Ebenfalls am Sonntag, dem 1. September 2013 in Greding.

Der Gredinger Trachtenmarkt ist die größte und renommierteste Trachten-Fachmesse Deutschlands. An unserem Infostand können Sie nach Liedtexten oder Instrumentalstücken zu fragen und Werke aus der Publikationsreihe der Forschungsstelle zu erstehen. Weitere Informationen zum Trachtenmarkt 2013 finden Sie hier.

 

Unterfränkische Kulturtage 2013

Bei den Unterfränkischen Kulturtagen, am 21. Juli 2013 in Oberelsbach können Sie die Mitarbeiter der Forschungsstelle persönlich treffen. Ab 11.00 Uhr betreut die Forschungsstelle für fränkische Volksmusik einen Informationssstand speziell zum Thema Holz-Musikinstrumente. Weitere Informationen hier.

 

27. Tag der Volksmusik 2013

Beim 27. Tag der Volksmusik der Arbeitsgemeinschaft Fränkische Volksmusik Bezirk Mittelfranken e.V.

am Sonntag, dem 30. Juni 2013 im Fränkischen Freilandmuseum Bad Windsheim

Zwischen 12.00 und 18.00 Uhr stehen wir  für Gespräche und Diskussionen im Jagdschlößchen zur Verfügung. Sie haben auch die Gelegenheit, in historische Aufnahmen aus dem Archiv der Forschungsstelle hineinzuhören, nach Liedern zu fragen und unsere Publikationen zu erstehen.

Weitere Informationen zum Tag der Volksmusik sowie zu den dort anzutreffenden Gesangs- und Musikgruppen finden Sie hier. [Anm.: Link veraltet, allgemeine Informationen zum Tag der Volksmusik hier]

 

Mitarbeiter der Forschungsstelle persönlich treffen

Beim 9. Unterfränkischen Volksmusikfest der Arbeitsgemeinschaft Fränkische Volksmusik Bezirk Unterfranken e.V., verbunden mit dem 39. Gemeindemusikfest am Sonntag, dem 07. Juli 2013 in Oberschwappach .

Auf verschiedenen Plätzen in der Nähe des Schlosses spielen und tanzen Volksmusikgruppen aus ganz Unterfranken. Der Leiter der Forschungsstelle, Dr. Armin Griebel ist am Informationsstand. Sie haben Gelegenheit, in historische Aufnahmen aus dem Archiv der Forschungsstelle hineinzuhören, nach Liedern zu fragen und unsere Publikationen zu erstehen. Weitere Informationen hier. [Anm.: Link veraltet]

 

Symposium mit Konzertina-Konzert

Eine knappe Woche lang, nämlich vom 19. bis 24. März 2013, kommen zahlreiche Musikwissenschaftler aus aller Welt anlässlich des 19. Treffens der ICTM Study Group on Folk Musical Instruments (Studiengruppe des International Council for Traditional Music für Volksmusikinstrumente) in Bamberg zusammen. Unser Mitarbeiter Christoph Meinel wird ein Referat mit dem Thema "Aspects of Konzertina Playing in the Franconian Region" (Einblicke in das Konzertinaspiel in Franken) beitragen. Als Bestandteil des Rahmenprogramms findet am Samstag, dem 23. März um 20 Uhr in der Gaststätte Greifenklau (Bamberg) ein Konzert statt, das ganz im Zeichen von Bandonion und Konzertina steht. Partner der UNESCO-Organsiation ICTM sind für die Bamberger Tagung und deren Rahmenprogramm die Forschungsstelle für fränkische Volksmusik, der Bayerische Landesverein für Heimatpflege e.V., der Bayerische Rundfunk Studio Franken sowie die Meisterwerkstätte für innovativen Klarinettenbau Schwenk & Seggelke in Bamberg.

 

Musik und Identität

Der Bayerische Landesverein für Heimatpflege e.V. lädt nach Augsburg ein zum 22. Seminar für Volksmusikforschung und -pflege in Bayern, das dieses Jahr unter dem Motto "Musk und Identität" steht. Termin ist das Wochenende vom 18. bis 20. Januar 2013. Nähere Informationen finden Sie hier. [Anm.: Link veraltet]

 

Comenius-Schüler zu Gast

Am 3. Dezember 2012 sind etwa 40 Schüler und Lehrer des internationalen Comenius-Projekts „My Mood is my Music, My Music is my Mood“ [Anm.: Link wegen Projekt-Beendigung veraltet] zu Gast in der Forschungsstelle und haben die Möglichkeit, Näheres zu einem fränkischen Volksmusikinstrument, der Konzertina, sowie zur Arbeit der Forschungsstelle zu erfahren. Näheres dazu in unserem Blog "Musik verbindet".

 

Consumenta 2012

Am 1. und 2. November 2012 ist die Forschungsstelle, integriert in den Stand des Bezirks Mittelfranken, wie jedes Jahr auf der Verbrauchermesse Consumenta in Nürnberg präsent.

 

Tag der Regionen 2012

Am 6. und 7. Oktober 2012 kann man sich auf dem "Markt der Genüsse" im Freilandmuseum Bad Windsheim an zahlreichen kulinarischen und kulturellen Genüssen erfreuen. Auch die Forschungsstelle wird mit einem Informationsstand vertreten sein. Nähere Informationen zum Tag der Regionen im Freilandmuseum erhalten Sie hier. [Anm.: Link veraltet]

 

"Altes neu gedacht"

Die Kommission zur Erforschung musikalischer Volkskulturen lädt zur vom 3. bis 5. Oktober 2012 stattfindenden Tagung "Altes neu gedacht: Rückgriff auf Traditionelles als Form von Innovation bei musikalischen Gegenwartskulturen" nach Cloppenburg ein.

Armin Griebel referiert zum Thema "Regionale Traditionen und urbane Grooves. Das Bandprojekt ’Kellerkommando’ des Bamberger Ethnomusikologen David Saam“.

Heidi Christ hält einen Vortrag zu ihrer Dissertation „Musikantenhandwerk. Untersuchungen zu musikalischen Traditionen in der Hersbrucker Alb“.

Mehr Informationen zur Tagung finden Siehier.

 

Weiterbildung zu Digitalisierung und Online-Präsentation

Wie und in welchem Umfang digitalisieren andere mit Archivierung befasste Intitutionen ihre Archivalien? Welche Probleme gilt es dabei zu bewältigen? Welche Daten dürfen, sollten oder dürfen nicht im Internet verfügbar gemacht werden? Wie weit ist die Vernetzung von Datenbanken, die sich mit Kulturgut befassen, fortgeschritten? Zu diesen und weiteren Themen findet vom 26. bis 28. September 2012 das Symposium "corpora ethnographica online" in Rostock statt, an dem unser Mitarbeiter Christoph Meinel teilnehmen wird.

 

Forschungsstelle im Fernsehen

Maria Saemann von TV Touring hat im Rahmen der Sendereihe "Sommertour" Uffenheim besucht und auch bei der Forschungsstelle vorbei geschaut. Gesendet wird im privaten Fernseh-Sender TV Touring am Dienstag, dem 28. August 2012 um 18.30 Uhr

Die gesamte Sendung ist online hier verfügbar. [Anm.: Link veraltet]

 

Kontakta 2012

Auf der Kontakta in Ansbach, am Stand des Bezirks Mittelfranken, am Mittwoch, dem 29. August 2012 können Sie die Mitarbeiter der Forschungsstelle persönlich treffen.

Heidi Christ steht für Ihre Fragen zur Verfügung, zeigt Schätze aus den Sammlungen der Forschungsstellle und hält neben CDs, Noten- und Liederbüchern auch Fachliteratur zum Verkauf bereit. Näheres zur Kontakta finden Sie hier, alle Aktionen des Bezirks Mittelfranken auf der Kontakta erfahren Sie hier. Bezirkstagspräsident Richard Bartsch beim Besuch auf der Kontakta hier.

 

19. Gredinger Trachtenmarkt 2012

Der 19. Gredinger Trachtenmarkt findet ebenfalls statt am Sonntag, dem 2. September 2012 in Greding. Der Gredinger Trachtenmarkt ist die größte und renommierteste Trachten-Fachmesse Deutschlands. An unserem Infostand können Sie nach Liedtexten oder Instrumentalstücken zu fragen und Werke aus der Publikationsreihe der Forschungsstelle zu erstehen. Weitere Informationen zum Trachtenmarkt 2012 finden Sie hier. [Anm.: Link veraltet, neue Seite der Stadt Greding zum Trachtenmarkt hier]

 

Uffenheimer Volksmusiktag 2012

Der Uffenheimer Volksmusiktag findet anlässlich der Uffenheimer Kirchweih ebenfalls am Sonntag, dem 2. September 2012 statt.

Bei einem Tag der offenen Tür haben Sie Gelegenheit, die Räume der Forschungsstelle zu besichtigen, Fragen zu stellen, Material für unser Archiv abzugeben und Werke aus unserer Publikationsreihe zu erstehen.  Bei "Ohrerhüller" können Sie auch akustische Schätze der Forschungsstelle neu aufbereitet hören.

 

Vortrag beim Heimatverein Windsbach e.V.

"Ein individuelles Pflegekonzept. Ernst Steinbauer aus Windsbach (1900 - 1972), Sänger, Sammler, Dichter und Komponist"

Am Freitag, 18. November 2011, 20.00 Uhr referiert Heidi Christ im Landgasthaus Dorschner über den aus Windsbach stammenden Ernst Steinbauer, dessen umfangreicher Nachlass an der Forschungsstelle liegt.

 

18. Gredinger Trachtenmarkt 2011

Beim 18. Gredinger Trachtenmarkt am Sonntag, dem 4. September 2011 in Greding können Sie die Mitarbeiter der Forschungsstelle persönlich treffen.

Der Gredinger Trachtenmarkt ist die größte und renommierteste Trachten-Fachmesse Deutschlands. Seit etlichen Jahren bietet die Forschungsstelle für fränkische Volksmusik Möglichkeiten, sich über Lied-, Musik- und Tanzforschung zu informieren, nach Liedtexten oder Instrumentalstücken zu fragen und Werke aus der Publikationsreihe der Forschungsstelle zu erstehen. An unserem Stand musizieren dieses Jahr Hans und Lissy Heilgenthal. Weitere Informationen zum Trachtenmarkt 2011 finden Sie hier.

 

Uffenheimer Volksmusiktag 2011

Beim Uffenheimer Volksmusiktag anlässlich der Uffenheimer Kirchweih, ebenfalls am Sonntag, dem 4. September 2011 können Sie die Mitarbeiter der Forschungsstelle persönlich treffen. Bei einem Tag der offenen Tür haben Sie Gelegenheit, die Räume der Forschungsstelle zu besichtigen, Fragen zu stellen, Material für unser Archiv abzugeben und Werke aus unserer Publikationsreihe zu erstehen. Eberhard Hofmann lädt mehrfach zum gemeinsamen Singen in geselliger Runde ein. Weitere Informationen zum Uffenheimer Volksmusiktag finden Sie hier.

 

25. Tag der Volksmusik 2011

Beim 25. Tag der Volksmusik der Arbeitsgemeinschaft Fränkische Volksmusik Bezirk Mittelfranken e.V. am Sonntag, dem 26. Juni 2011 im Fränkischen Freilandmuseum Bad Windsheim können Sie die Mitarbeiter der Forschungsstelle persönlich treffen.

Zwischen 11.00 und 18.00 Uhr steht der Leiter der Forschungsstelle, Dr. Armin Griebel, für Gespräche und Diskussionen im Jagdschlößchen zur Verfügung. Sie haben auch die Gelegenheit, in historische Aufnahmen aus dem Archiv der Forschungsstelle hineinzuhören, nach Liedern zu fragen und unsere Publikationen zu erstehen. Weitere Informationen zum Tag der Volksmusik sowie zu den dort anzutreffenden Gesangs- und Musikgruppen finden Sie hier. [Anm.: Link veraltet]

 

Live-Sendung in Bayern 1

Am Mittwoch, dem 8. Juni 2011 sind Armin Griebel und Heidi Christ von 19.05 bis 19.55 Uhr zu Gast bei Werner Aumüller in der Sendung Bayern 1 Volksmusik [Anm.: auf die Seiten von BR Heimat umgezogen]

"Fränkische Volksmusik", wie traditionelle Gebrauchsmusik in Franken landläufig bezeichnet wird, hat im Musikangebot der Region einen hohen Stellenwert. Wenn die traditionelle Musik für neue Entwicklungen offen ist, kann sie in vielen Situationen im Wortsinn "gebraucht" werden: Im Zusammenhang von Bräuchen, bei Feiern und Festen, als Tanzmusik oder schlicht zur Unterhaltung. Seit 1981 widmet sich eine Einrichtung in Uffenheim der Sammlung, Erforschung und Dokumentation der traditionellen Volksmusik in Franken. Über einen Blick in Vergangenheit und Zukunft der Gebrauchsmusik in Franken sprechen Dr. Armin Griebel und Dr. Heidi Christ von der "Forschungsstelle für fränkische Volksmusik".

 

Tagung "Vom Umgang mit musikalischen Traditionen"

Anlässlich des 30jährigen Bestehens der Forschungsstelle für fränkische Volksmusik veranstaltet der Bezirk Mittelfranken zusammen mit der Forschungsstelle für fränkische Volksmusik die Tagung "Vom Umgang mit musikalischen Traditionen".

Freitag, 27. Mai 2011, 14.00 Uhr bis 17.30 Uhr (Programm als PDF)

Bezirksrathaus Ansbach, Danziger Straße 5

Um Einflüsse und ihre Auswirkungen auf überlieferte Musik geht es in den Vorträgen von Armin Griebel und Elmar Walter. Wirken sich Hörgewohnheiten und musikalischen Moden auf musikalische Traditionen aus? Bei welchen Spielgelegenheiten wird traditionelle Gebrauchsmusik eingesetzt? Wie beeinflusst eine veränderte Besetzung Melodieführung und Begleitung?
Heidi Christ stellt einen vergessenen Protagonisten der Volksliedpflege vor, dessen Lieder heute zum Repertoire etlicher Volksmusikgruppen gehören.

David Saam zeigt, wie fränkische Traditionen mit scheinbar unvereinbaren Musikstilen Verbindungen eingehen und Brücken bauen zwischen Szenen und Generationen.
Die Probe aufs Exempel und den musikalischen Ausklang der Tagung macht die Gruppe "Boxgalopp" mit David Saam.

32. Tag der Volksmusik 2018

Der 32. Tag der Volksmusik findet  am 24. Juni 2018 statt. Im Fränkischen Freilandmuseum Bad Windsheim erwartet Sie wie immer ein kunterbuntes kulturelles Programm. Veranstalter ist die Arbeitsgemeinschaft Fränkische Volksmusik Bezirk Mittelfranken; der Stand der Forschungsstelle wird sich wie in den vergangenen Jahren auch von 11 bis 18 Uhr im Jagdschlösschen befinden. Brandaktuell und frisch für Sie nachgedruckt ist u. a. erhältlich unser Kinderliederbuch "Ein kleiner Schelm bist du". Das gesamte Programm finden Sie hier.

 

„Es führt über den Main eine Brücke von Stein“

Am Beispiel des Mainbrückenliedes zeigt Dr. Armin Griebel in einem Vortrag, wie unsere Volkslied-Vorstellungen als Projektionen und Wunschbilder zurück auf den Gegenstand wirken, diesen erst erzeugen oder verändern. Dieser Vortrag findet im Rahmen der Themenwochen „Heimat zwischen Wunsch & Wirklichkeit – Hoffnungen und Sehnsüchte“ statt. Termin ist der 7. März 2018 von 19:00 bis 20:30 Uhr, Veranstaltungsort ist Zimmer 33 in der Volkshochschule Würzburg, Münzstraße 1, 97070 Würzburg.

 

"Mit Musik durchs Jahr"

Am 22. Februar 2018 gestaltet Dr. Heidi Christ den Nachmittag im Winterprogramm des Kreisverbandes Ansbach im Verband für landwirtschaftliche Vortbildung im Gasthaus "Rangau" in Elpersdorf. Unter dem Motto "Mit Musik durchs Jahr" erfahren Sie Interessantes über die Forschungsstelle für fränkische Volksmusik und haben die Gelegenheit, gemeinsam neue (alte) Lieder zu singen. Die Veranstaltung beginnt um 13:30 Uhr.
 

Consumenta 2017

Am 1. November 2017 ist die Forschungsstelle, integriert in den Stand des Bezirks Mittelfranken, wie jedes Jahr auf der Verbrauchermesse Consumenta in Nürnberg präsent. Sie finden uns in Halle 1, Stand A01. An diesem Tag wird auch der Erfinder der Veeh-Harfe  Hermann Veeh aus Gülchsheim vor Ort sein.

 

24. Gredinger Trachtenmarkt 2017

Parallel zu unserem Tag der offenen Tür am 3. September sind wir von 10 bis 18 Uhr beim Gredinger Trachtenmarkt mit einem Präsentationsstand vertreten. Der Trachtenmarkt, der zu einer kleinen Fachmesse geworden ist, ist eine Gemeinschaftsveranstaltung des Bayerischen Landesvereins für Heimatpflege, der Trachtenforschungs- und -beratungsstelle des Bezirks Mittelfrankens und der Stadt Greding.

 

Volksmusik-Nachmittag bei der Uffenheimer Kirchweih 2017

Auch heuer füllt sich die Uffenheimer Innenstadt am Kerwasonntag-Nachmittag (3. September) mit musikalischem Leben. Kommen Sie nach Uffenheim und erleben Sie von 14 bis 18 Uhr ein buntes Programm mit viel Musik, Gesang und Tanz. Der Arbeitskreis Innenstadt Uffenheim hat sich wieder viel Mühe mit der Organisation gegeben.

Selbst aktiv werden ist auch möglich: Singen Sie mit Peter Kluge im Trausaal der Stadt Uffenheim (Schlossstraße 3, Erdgeschoss) gesellige Lieder. Hierzu möchten wir Sie ebenso herzlich einladen wie zu einem Besuch in der Forschungsstelle für fränkische Volksmusik: Am Tag der offenen Tür können Sie Einblicke in unsere umfangreichen Sammlungen erhalten, sich über unsere Einrichtung informieren, unsere Publikationen erstehen und in unserem kleinen Bücher- und Schallplattenflohmarkt stöbern.

 

12. Unterfränkisches Volksmusikfest in Ochsenfurt

Und gleich eine Woche später, am 9. Juli 2017 wird die Forschungsstelle wieder mit einem Informationsstand unterwegs sein. Dieses Mal beim 12. Unterfränkischen Volksmusikfest in Ochsenfurt. Das detaillierte Programm und weitere Informationen finden Sie hier.

Bei allen Veranstaltungen können Sie auch die neuen Zithernoten-Veröffentlichungen "Saitenspiele" und "Zithernoten vom Grellner Max" erwerben.

 

Tag der Franken

Mit 2. Juli 2017 dem Infostand ist die Forschungsstelle Teil des umfangreichen Programms zum Tag der Franken, der heuer im unterfränkischen Kitzingen, unter dem Motto "Kultur-Brücken" vom Bezirk Unterfranken ausgetragen wird. Genaue Programminfos finden Sie hier.

 

31. Tag der Volksmusik 2017

Gleich zwei Wochen darauf können Sie uns erneut treffen. Der 31. Tag der Volksmusik findet  am 25. Juni 2017 statt. Im Fränkischen Freilandmuseum Bad Windsheim erwartet Sie wie immer ein kunterbuntes kulturelles Programm. Veranstalter ist die Arbeitsgemeinschaft Fränkische Volksmusik Bezirk Mittelfranken; der Stand der Forschungsstelle wird sich wie in den vergangenen Jahren auch von 11 bis 18 Uhr im Jagdschlösschen befinden. Für diesen Termin bereiten wir die neue Publikation "Zitherstücke vom Grellner Max" vor.

 

14. Unterfränkischer Volksmusiktag in Mönchsondheim

Der nächste Termin, an dem Sie sich an einem Infostand über die Forschungsstelle informieren können, ist der 11. Juni 2017. Beim 14. Tag der Volksmusik erwartet Sie im Kirchenburgmuseum Mönchsondheim ein buntes Programm. In Zusammenarbeit mit dem Bezirk Unterfranken präsentiert das Kirchenburgmuseum fränkische Volksmusikgruppen sowie u.a. Informationsstände des Bayerischen Landesvereins für Heimatpflege, des Unterfränkischen Dialektinstituts und der Forschungsstelle für fränkische Volksmusik. Für diesen Termin bereiten wir die neue Publikation "Saitenspiele für Zither (Solo) & Zither/Gitarre (Duo) von Iris und Frank Bluhm" vor.

 

Volksmusik in Szene setzen

Der Bayerische Landesverein für Heimatpflege e.V. lädt nach Erlangen ein zum 24. Seminar für Volksmusikforschung und -pflege in Bayern, das dieses Jahr unter dem Motto "Volksmusik in Szene setzen" steht. Termin ist das  Wochenende vom 10. bis 11. Februar 2017. Die beiden Schwerpunktthemen lauten (am Freitag 10.02.2017) "Volksmusik in Bild und Text" und (am Samstag 11.02.2017) "Volksmusik in der trimedialen Welt". Die Teilnahme ist auch für nur einen der beiden Veranstaltungstage möglich. Nähere Informationen finden Sie hier.

 

Dorfmusik

Im Rahmen des Jahresprogramms des Heimatvereins Flachslanden unterstützt Dr. Heidi Christ am Samstag 4. Februar 2017 Andreas Doßler mit Bild- und Tonmaterial bei seinem Vortrag über "Dorfmusik". Musik in Flachslanden bildet 2017 einen Schwerpunkt ihrer Arbeit. Der Vortrag im Gasthaus "Rose" in Flachslanden beginnt um 14:30 Uhr.

 

Landsenioren im Bayerischen Bauernverband

Am 25. Januar 2017 gestaltet Dr. Heidi Christ den Nachmittag im Herbst- und Winterprogramm der Landsenioren im BBV Neustad/Aisch – Bad Windsheim im Gasthaus "zum Ehegrund" in Sugenheim. Unter dem Motto "Mit Musik durchs Jahr" erfahren Sie Interessantes über die Forschungsstelle für fränkische Volksmusik und haben die Gelegenheit, gemeinsam neue (alte) Lieder zu singen. Die Veranstaltung beginnt um 13:30 Uhr.

 

Consumenta 2016

Unser nächster Messe-Termin ist auf der Consumenta in Nürnberg 27. und 28. Oktober 2016. Am Stand des Bezirks Mittelfranken können Sie sich ausführlich über die Arbeit der Forschungsstelle informieren. Heuer lässt sich zudem Gitarrenbauer Hermann Gräfe aus Lendershausen bei seinem Handwerk über die Schulter schauen.

 

Tag der Regionen 2016

Am 8. und 9. Oktober 2016 liegt (jeweils 10-17 Uhr) der Fokus wieder auf Wertschöpfungen aus der Region Mittelfranken. Im Fränkischen Freilandmuseum Bad Windsheim verführt der "Markt der Genüsse" zum Schlemmen, und auch Musik und Tanz kommen nicht zu kurz: Kurt Reithofer (Samstag) und Heidi Christ (Sonntag) laden mit der Aktion "Sing mit!" - na klar, zum Mitsingen ein. Am Samstag können Sie den "Cadolzburger Burchgrom Musikanten" lauschen, am Sonntag spielt "Dragoner Blech". Natürlich können Sie sich am Stand des Bezirks Mittelfranken auch wieder über die Arbeit der Forschungsstelle informieren. Und es wird noch einiges mehr geboten - Näheres finden Sie im Flyer.

 

Kontakta 2016

Auf der im Zweijahres-Rhythmus stattfindenden Regionalmesse Kontakta in Ansbach ist die Forschungsstelle heuer am 10. und 11. September in Halle G am Stand des Bezirks Mittelfranken vertreten. Wir informieren über unsere Arbeit wie auch Zupfinstrumentenmachermeister Matthias Gerdiken-Knoblauch, dem Sie beim Bau einer Gitarre über die Schulter blicken können.

 

Uffenheimer Volksmusiktag 2016

Am Kirchweih-Sonntag (4. September) steht die Uffenheimer Innenstadt im Zeichen der fränkischen Volksmusik. Ein vielfältiges Programm zum Entdecken, Zuhören, Anschauen und Mitmachen erwartet Sie. Der Volksmusik-Nachmittag wird vom Arbeitskreis Innenstadt in Zusammenarbeit mit der Forschungsstelle veranstaltet.

Von 14 bis 18 Uhr singen, spielen und tanzen parallel an mehreren Lokationen in der Uffenheimer Innenstadt die Aurataler Sänger, die Ohrerhüller, die Pfarrgasssänger, die Tanzgruppe Flachslanden sowie das Weigenheimer Doppelquartett.

Auch ein Wirtshaussingen findet wieder im Trausaal der Stadt Uffenheim (Schloßstraße 3) statt, heuer ist unser Singleiter Eberhard Hofmann aus Kirchehrenbach. Hierzu möchten wir Sie ebenso herzlich einladen wie zu einem Besuch in der Forschungsstelle für fränkische Volksmusik: Am Tag der offenen Tür können Sie Einblicke in unsere umfangreichen Sammlungen erhalten und sich über unsere Einrichtung informieren. Natürlich können Sie auch unsere Publikationen erwerben oder in unseren Flohmarktkisten stöbern.

Uffenheim und das Team der Forschungsstelle freuen sich auf Ihren Besuch!

 

23. Gredinger Trachtenmarkt 2016

Wie jedes Jahr, findet zeitgleich mit der Uffenheimer Kirchweih der Gredinger Trachtenmarkt statt. Am kommenden Wochenende (3. und 4. September, jeweils 10 bis 18 Uhr). Die Veranstaltung steht heuer unter dem Thema "Trachtenerneuerung". Auch die Forschungsstelle ist wieder mit einem Präsentationsstand vertreten.

 

Frauen in der tradierten Musikpraxis auf dem Land im 20. Jahrhundert

Im Rahmen der vom 24. bis 27. August 2016 in Gmunden am Traunsee stattfindenden Sommerakademie des Österreichischen Volksliedwerks referiert Armin Griebel zu diesem Thema.

 

11. Unterfränkisches Volksmusikfest in Fladungen

Am 10. Juli 2016 wird die Forschungsstelle wieder mit einem Informationsstand unterwegs sein. Dieses Mal beim 11. Unterfränkischen Volksmusikfest in Fladungen. Das detaillierte Programm und weitere Informationen finden Sie hier.

Erhältlich ist dort das neue Taschenliederbuch "Du meine Seele singe", das die Arbeitsgemeinschaft Fränkische Volksmusik Bezirk Unterfranken in Kooperation mit der Forschungsstelle für fränkische Volksmusik erstellt hat.

 

Musik überschreitet Grenzen – Musik-Kreativ-Tage 2016

Stilistisch offene Musiker haben vom 13.05.-17.05.2016 Gelegenheit zum künstlerischen Austausch bei den Musik-Kreativ-Tagen in der Musikakademie Hammelburg. Angeleitet durch Peter Näder, Popularmusikförderung des Bezirk Unterfranken, Steffen Zeller, Tonkünstlerverband Würzburg, Armin Griebel, Forschungsstelle für fränkische Volksmusik und Kuno Holzheimer, Bayerische Musikakademie, steht das gemeinsame Musizieren im Mittelpunkt des Seminars. Dabei geht es darum, die gemeinsamen Potenziale von Volksmusik, Jazz, Rock, Pop, Klassik und Weltmusik auszuloten und zu bündeln. Weitere Informationen hier.

 

Armin Griebel zu Gast bei "Stofferls Wellmusik" im Januar 2016

In der Sendung am 3. Januar 2016, um 14.05 Uhr stellt Christoph Well (Ex-Biermösl Blosn) Musik quer durch alle Genres vor und unterhält sich mit seinem Studiogast von der Forschungsstelle für fränkische Volksmusik (Wiederholung um 22.05 Uhr).
Informationen und den Podcast zur Sendung auf BR Heimat erhalten Sie hier.

 

Studientagung des Arbeitskreises Mundart in der Kirche 2015

Heidi Christ wirkt am 7.  November 2013 an der Studientagung des Arbeitskreises Mundart in der Kirche im Haus der Begegnung in Lichtenau mit. Sie ist eingeladen, an der Podiumsdiskussion "Mundart und Gottvertrauen in Liedern - vom Kirchenlied bis hin zur volkstümlichen Musik" teilzunehmen und wird am Nachmittag in einem Workshop mit den Teilnehmern geistliche Lieder aus Franken singen. Nähere Informationen zur Veranstaltung erhalten Sie hier.

 

Consumenta 2015

Am 31. Oktober und 1. November 2013 ist die Forschungsstelle, integriert in den Stand des Bezirks Mittelfranken, wie jedes Jahr auf der Verbrauchermesse Consumenta in Nürnberg präsent. Sie finden uns in Halle 1, Stand A01. An den beiden Tagen wird auch die Blechbläserwerkstatt Scherzer aus Altendettelsau vor Ort sein.

 

Tag der Regionen 2015

Am 10. und 11. Oktober 2015 kann man sich auf dem "Markt der Genüsse" im Freilandmuseum Bad Windsheim an zahlreichen kulinarischen und kulturellen Genüssen erfreuen. Auch die Forschungsstelle wird am Samstag mit einem Informationsstand vertreten sein. Am Samstag spielen Die Fränkischen, am Sonntag musizieren Steffis kleine Zachmusik. Die offizielle Eröffnung mit Wolfram Vaitl, Präsident des bayerischen Landesverbandes für Gartenbau und Landespflege, als Schirmherr, mit Bezirkstagspräsident Richard Bartsch und mit Heiner Sindel, 1. Vorsitzender des Bundesverbandes der Regionalbewegung e.V. sowie dem Landfrauenchor des Landkreises Neustadt Aisch - Bad Windsheim findet am Samstag, 10. Oktober um 13:30 statt. Den Flyer zum Tag der Regionen 2015 finden Sie hier.

 

22. Gredinger Trachtenmarkt 2015

Zeitgleich mit der Uffenheimer Kirchweih findet am 5. und 6. September der Gredinger Trachtenmarkt statt, auf dem die Forschungsstelle wie jedes Jahr mit einem Informationsstand vertreten sein wird.

 

Uffenheimer Volksmusiktag 2015

Kommen Sie am ersten Sonntag im September (6. September) nach Uffenheim und erleben Sie eine musikalisch beschwingte Innenstadt. Dort wartet ein geballtes Programm zum Entdecken, Anschauen, Zuhören und Mitmachen auf Sie. Anlässlich der Uffenheimer Kirchweih veranstaltet der Arbeitskreis Innenstadt in Zusammenarbeit mit der Forschungsstelle am Kirchweihsonntag zum wiederholten Mal einen Volksmusik-Nachmittag.

Von 14 bis 18 Uhr singen und spielen an mehreren Plätzen in der Stadtmitte bei insgesamt 21 Auftritten die Spalter Spitzboum, das Weigenheimer Doppelquartett, die Neischdädder Madli, die Volkstanzfreunde Langenzenn Kirchfembach Puschendorf, die Kindertanzgruppe Eschenbach, die Pfarrgass-Sänger Kleinlangheim und häisd'n'däisd vomm mee.

Selbst aktiv werden ist auch möglich: Singen Sie mit Clemens Schellenberger aus Buchschwabach im Trausaal der Stadt Uffenheim (Schloßstraße 3) gesellige Lieder. Hierzu möchten wir Sie ebenso herzlich einladen wie zu einem Besuch in der Forschungsstelle für fränkische Volksmusik: Am Tag der offenen Tür können Sie Einblicke in unsere umfangreichen Sammlungen erhalten, sich über unsere Einrichtung informieren, unsere Publikationen erstehen und in unserem Bücher- und Schallplattenflohmarkt stöbern.

Uffenheim und das Team der Forschungsstelle freuen sich auf Ihren Besuch!

 

29. Tag der Volksmusik 2015

Gleich eine Woche darauf können Sie uns erneut treffen. Der Tag der Volksmusik findet heuer am 28. Juni statt. Im Fränkischen Freilandmuseum Bad Windsheim erwartet Sie wie immer ein kunterbuntes kulturelles Programm. Veranstalter ist Arbeitsgemeinschaft Fränkische Volksmusik Bezirk Mittelfranken; der Stand der Forschungsstelle wird sich wie in den vergangenen Jahren auch von 11 bis 18 Uhr im Jagdschlösschen befinden.

 

10. Unterfränkisches Volksmusikfest in Urspringen

Am 21. Juni 2015 wird die Forschungsstelle wieder mit einem Informationsstand unterwegs sein. Dieses Mal beim 10. Unterfränkischen Volksmusikfest in Urspringen. Das detaillierte Programm und weitere Informationen finden Sie hier. [Anm.: Link veraltet]

 

12. Unterfränkischer Volksmusiktag in Mönchsondheim

Der nächste Termin, an dem Sie sich an einem Infostand über die Forschungsstelle informieren können, ist der 7. Juni 2015. Beim Tag der Volksmusik erwartet Sie im Kirchenburgmuseum Mönchsondheim ein buntes Programm. In Zusammenarbeit mit dem Bezirk Unterfranken präsentiert das Kirchenburgmuseum fränkische Volksmusikgruppen sowie u.a. Informationsstände des Bayerischen Landesvereins für Heimatpflege, des Unterfränkischen Dialektinstituts und der Forschungsstelle für fränkische Volksmusik.

 

Umgang mit Volksmusiktraditionen

In der Veranstaltungsreihe "Musik im Diskurs" [Anm.: Link veraltet] wird Armin Griebel an ausgewählten Beispielen den Wandel von Einstellungen und Sichtweisen auf jene Teile der umgangsmäßigen Gebrauchsmusik aufgezeigen, die als „Volksmusik“ tradiert werden und daraus resultierendes Handeln untersuchen. Thematisiert wird u.a. der Umgang mit jüdischen Traditionen und ihre Verengung auf das Phänomen „Klesmer“.

Mittwoch, 3. Juni
17:15 Uhr bis 18:45
Hochschule für Musik und Theater München
Arcisstr.12,  Kaminzimmer   Raum 105

 

Musik – Wissen – Heimat – Schaffen

Der Bayerische Landesverein für Heimatpflege e.V. lädt nach Gut Häusern, Markt Indersdorf ein zum 23. Seminar für Volksmusikforschung und -pflege in Bayern, das dieses Jahr unter dem Motto "Musik – Wissen – Heimat – Schaffen" steht. Termin ist das verlängerte Wochenende vom 19. bis 22. Februar 2015. Nähere Informationen finden Sie hier [Anm.: Link veraltet]. Dr. Armin Griebel referiert über "BRheimat" – Der neue Spartenkanal des Bayerischen Rundfunks, Dr. Heidi Christ zum Thema "Mei Schatz, des is a Schlamperer". Fränkischer Volkstanz zwischen Reformbewegung und Szenetreff und Christoph Meinl M.A. über Volksmusik in der Tageszeitung.

 

Seniorennachmittag beim Verband für landwirtschaftliche Fortbildung

Am 28. Januar 2015 gestaltet Dr. Heidi Christ den Seniorennachmittag des VLF Neustadt/Aisch im Gasthaus Kohlenmühle Adler in Neustadt/Aisch. Sie erfahren Interessantes über die Forschungsstelle für fränkische Volksmusik und haben die Gelegenheit, gemeinsam neue (alte) Lieder zu singen. Die Veranstaltung beginnt um 14 Uhr. Den Link zur Internetseite des VLF finden Sie hier.

 

"Volksmusik" und Gender

Beim Kolloquium der Hochschule für Musik, Würzburg: ‚Musik: lernen, machen, lehren. Untersuchungen aus Genderperspektive‘ geht es am 23. und 24. Januar 2015  um musikbezogene Professionalität aus Genderperspektive.

Vortrag von Dr. Armin Griebel: "Volksmusik" und Gender am Samstag, 24.01. um 9:45.

 

Consumenta 2014

Am 31. Oktober und 1. November 2014 ist die Forschungsstelle, integriert in den Stand des Bezirks Mittelfranken, wie jedes Jahr auf der Verbrauchermesse Consumenta in Nürnberg präsent. Sie finden uns in Halle 6, Stand A17-22. An den beiden Tagen wird auch Gitarrenbauer Matthias Gerdiken-Knoblauch aus Sachsen b.A. vor Ort sein.

 

Tag der Regionen 2014

Am 11. und 12. Oktober 2013 kann man sich auf dem "Markt der Genüsse" im Freilandmuseum Bad Windsheim an zahlreichen kulinarischen und kulturellen Genüssen erfreuen. Auch die Forschungsstelle wird am Sonntag mit einem Informationsstand vertreten sein. Am Samstag spielen die Dachsbacher Musikanten, am Sonntag musizieren Die Fränkischen. Die offizielle Eröffnung mit Bundeslandwirtschaftsminister Christian Schmdit, MdB, als Schirmherr, mit Bezirkstagspräsident Richard Bartsch und mit Heiner Sindel, 1. Vorsitzender des Bundesverbandes der Regionalbewegung e.V. findet am Samstag, 11. Oktober um 13:30 statt.  Treffen Sie auch Vertreter des Départements Creuse aus der Region Limousin, der Partnerregion des Bezirks Mittelfranken, die zum 25-jährigen Jubiläum der Partnerschaft anreisen. Nähere Informationen zum Tag der Regionen im Freilandmuseum erhalten Sie hier. [Anm.: Link veraltet]

 

Kontakta 2014

Auf der vom 10. bis 14. September stattfindenden Kontakta in Ansbach können Sie die Mitarbeiter der Forschungsstelle persönlich treffen, und zwar am Samstag, den 13. September 2014. Wir zeigen Schätze aus den Sammlungen der Forschungsstellle und halten neben CDs, Noten- und Liederbüchern auch Fachliteratur zum Verkauf bereit. Näheres zur Kontakta finden Sie hier.

 

Arbeitstagungen der Ortsbäuerinnen Kreis Neustadt/Aisch - Bad Windsheim

Heidi Christ referiert zum Thema "Rund um die Kirchweih" bei den Arbeitstagungen der Orstbäuerinnen, die den Startschuss für die Erwachsenenarbeit der Landfrauengruppen im Winterhalbjahr 2014/15 markieren. Außerdem spricht Gabriele Jakob, Fachkraft für Gerontopsychatrie in der Diakonie Neuendettelsau, zum Thema "Plötzlich Pflegefall - was nun". Die Veranstaltungen beginnen jeweils um 20 Uhr und finden statt am Mittwoch, dem 10. September 2014 im Gasthaus "Kohlenmühle" in Neustadt/Aisch und am Donnerstag, dem 11. September 2014 im Gasthaus "Schwarzer Adler" in Weigenheim. Weitere Informationen beim Bayerischen Bauernverband, Geschäftsstelle Neustadt-Uffenheim erhalten Sie hier.

 

21. Gredinger Trachtenmarkt 2014

Zeitgleich mit der Uffenheimer Kirchweih findet am 6. und 7. September der Gredinger Trachtenmarkt statt, auf dem die Forschungsstelle wie jedes Jahr mit einem Informationsstand vertreten sein wird.

 

Uffenheimer Volksmusiktag 2014

Kommen Sie am ersten Sonntag im September (7. September) nach Uffenheim und erleben Sie eine musikalisch beschwingte Innenstadt. Dort wartet ein geballtes Programm zum Entdecken, Anschauen, Zuhören und Mitmachen auf Sie. Anlässlich der Uffenheimer Kirchweih veranstaltet der Arbeitskreis Innenstadt in Zusammenarbeit mit der Forschungsstelle am Kirchweihsonntag zum wiederholten Mal einen Volksmusik-Nachmittag. Von 14 bis 18 Uhr singen und spielen an mehreren Plätzen in der Stadtmitte das Bindersblechle (Dürrwangen), die Ohrerhüller (Großenried), die Pfarrgass-Sänger (Kleinlangheim), die Spalter Spitzboum und das Weigenheimer Doppelquartett.

Selbst aktiv werden ist auch möglich: Singen Sie mit Hans Heilgenthal aus Gemünden am Main im Trausaal der Stadt Uffenheim (Schloßstraße 3) gesellige Lieder. Hierzu möchten wir Sie ebenso herzlich einladen wie zu einem Besuch in der Forschungsstelle für fränkische Volksmusik: Am Tag der offenen Tür können Sie Einblicke in unsere umfangreichen Sammlungen erhalten, sich über unsere Einrichtung informieren, unsere Publikationen erstehen und in unserem Bücher- und Schallplattenflohmarkt stöbern.

Uffenheim und das Team der Forschungsstelle freuen sich auf Ihren Besuch!

 

Tag der Franken 2014

Der vom Bezirk Unterfranken veranstaltete Tag der Franken geht zurück auf die Einteilung des Heiligen Römischen Reiches Deutscher Nation in Reichskreise ab 1500. Der dabei entstandene Fränkische Reichskreis bestand bis zur Proklamation des Königreichs Bayern 1806.

Verbunden mit dem Tag der Franken sind die Unterfränkischen Kulturtage, die der Bezirk Unterfranken in diesem Jahr gemeinsam mit dem Landkreis Würzburg und der Stadt Ochsenfurt organisiert (27. Juni bis 6. Juli 2014).

Der Tag der Franken 2014 findet am 6. Juli 2014 in Ochsenfurt statt. Inmitten von musikalischen, literarischen und kulinarischen Genüssen aus Franken präsentiert sich die Forschungsstelle mit einem Infostand, an dem Sie mehr über unsere Tätigkeiten erfahren und unsere Veröffentlichungen erwerben können.

 

28. Tag der Volksmusik 2014

Der nächste Termin, an dem Sie sich an einem Infostand über die Forschungsstelle informieren können, ist der 29. Juni 2014. Beim Tag der Volksmusik erwartet Sie im Fränkischen Freilandmuseum Bad Windsheim wie immer ein buntes Programm, u. a. mit Mundart-Lesungen und Angeboten zum Mitsingen und Mittanzen. Die Arbeitsgemeinschaft Fränkische Volksmusik Bezirk Mittelfranken präsentiert ca. 30 fränkische Volksmusikensembles. Der Stand der Forschungsstelle wird sich im Jagdschlösschen befinden.

 

Kaffee-Nachmittag bei den Landfrauen in Rauenzell

Am 12. Juni 2014 stellt Heidi Christ im Rahmen eines gemütlichen Kaffee-Nachmittags bei den Landfrauen in Rauenzell die Arbeit der Forschungsstelle für fränkische Volksmusik vor. Sie erläutert diese anhand praktischer Beispiele aus dem direkten lokalen und regionalen Bezug zur Altgemeinde Rauenzell und der Stadt Herrieden. Die Veranstaltung beginnt um 14 Uhr im Gemeinschaftshaus in Rauenzell, eine Anmeldung wird erbeten unter 09842 9369490.

 

Symposium "Heimatforschung in Theorie und Praxis"

Am Beispiel von Fred Schecher geben Dr. Armin Griebel und Dr. Heidi Christ Einblicke in die Archivbestände der Forschungsstelle, und zwar am 5. April 2014 beim Symposium "Heimatforschung in Theorie und Praxis" im Tagungs- und Kulturzentrum Schüttbau, Rügheim. Veranstalter sind die Bezirksheimatpflege Unterfranken, die Bezirksheimatpflege Oberfranken, das Colloquium Historicum Wirsbergense sowie der Bayerische Landesverein für Heimatpflege.

 

Comenius-Projekt - Besuch in der Forschungsstelle

Ebenfalls am 13. Februar 2014 ist die Klasse 7aG der Christian-von-Bomhard-Schule Uffenheim zu Gast in der Forschungsstelle. Im Rahmen des Comenius-Projekts "My Mood is my Music, my Music is my Mood" können die Schülerinnen und Schüler Volksmusikluft schnuppern und stellen die Ergebnisse am 14. Februar beim Schulfest der Bomhard-Schule aus.

 

Landfrauentag "Christ sein"

Am 13. Februar 2014 findet in der Hesselberghalle in Wassertrüdingen der Landfrauentag statt, in dessen Rahmen Dr. Heidi Christ über das "Gesangbuch als Lebensbegleiter und Lebensgestalter" referiert. Schwester Teresa Zukic von der Kleinen Kommunität der Geschwister Jesu in Weisendorf spricht zudem zum Thema "Abenteuer Christ sein - 5 Schritte zu einem erfüllten Leben". Der Landfrauentag beginnt um 9.30 Uhr und endet um 15.30 Uhr. Nähere Informationen zu dieser Veranstaltung des Evangelischen Bildungszentrums Hesselberg finden Sie hier.

 

Seniorennachmittag beim Verband für landwirtschaftliche Fortbildung

Am 10. Januar 2014 gestaltet Dr. Heidi Christ den Seniorennachmittag des VLF Uffenheim im Gasthaus Schwarzer Adler in Weigenheim. Sie erfahren Interessantes über die Forschungsstelle für fränkische Volksmusik und haben die Gelegenheit, gemeinsam neue (alte) Lieder zu singen. Die Veranstaltung beginnt um 13 Uhr. Den Link zur Internetseite des VLF finden Sie hier.

 

Consumenta 2013

Am 31. Oktober und 1. November 2013 ist die Forschungsstelle, integriert in den Stand des Bezirks Mittelfranken, wie jedes Jahr auf der Verbrauchermesse Consumenta in Nürnberg präsent. Sie finden uns in Halle 9, Stand B51. An den beiden Tagen wird auch Geigenbauer Walter Mahr aus Bubenreuth mit seinen Mitarbeitern vor Ort sein (Infos hier).

 

Tag der Regionen 2013

Am 12. und 13. Oktober 2013 kann man sich auf dem "Markt der Genüsse" im Freilandmuseum Bad Windsheim an zahlreichen kulinarischen und kulturellen Genüssen erfreuen. Auch die Forschungsstelle wird mit einem Informationsstand vertreten sein. Am Samstag und Sonntag können Sie dem Hackbrettbauer Harald Teller (Infos hier) aus Bubenreuth über die Schultern schauen, der Harmonika-Fachmann Karlheinz Leipold (Infos hier)aus Neunkirchen am Sand steht am Sonntag für Fragen rund um Harmonikainstrumente zur Verfügung. Fränkische Volks- und Tanzmusik spielt am Samstag das Duo Zachmeier & Filsner (Infos hier), am Sonntag musizieren Die Fränkischen. Nähere Informationen zum Tag der Regionen im Freilandmuseum erhalten Sie hier. [Anm.: Link veraltet]

 

Uffenheimer Volksmusiktag 2013

Der Uffenheimer Volksmusiktag findet anlässlich der Uffenheimer Kirchweih am Sonntag, dem 1. September 2013 statt.

Bei einem Tag der offenen Tür haben Sie Gelegenheit, die Räume der Forschungsstelle zu besichtigen, Fragen zu stellen, Material für unser Archiv abzugeben und Werke aus unserer Publikationsreihe zu erstehen. Stöbern Sie in unseren Flohmarkt-Kisten nach alten Lieder- und Notenheften. Mit Helmut Baer aus Lichtenau können Sie im Trausaal der "Alten Post" gemeinsam singen.

 

20. Gredinger Trachtenmarkt 2013

Ebenfalls am Sonntag, dem 1. September 2013 in Greding.

Der Gredinger Trachtenmarkt ist die größte und renommierteste Trachten-Fachmesse Deutschlands. An unserem Infostand können Sie nach Liedtexten oder Instrumentalstücken zu fragen und Werke aus der Publikationsreihe der Forschungsstelle zu erstehen. Weitere Informationen zum Trachtenmarkt 2013 finden Sie hier.

 

Unterfränkische Kulturtage 2013

Bei den Unterfränkischen Kulturtagen, am 21. Juli 2013 in Oberelsbach können Sie die Mitarbeiter der Forschungsstelle persönlich treffen. Ab 11.00 Uhr betreut die Forschungsstelle für fränkische Volksmusik einen Informationssstand speziell zum Thema Holz-Musikinstrumente. Weitere Informationen hier.

 

27. Tag der Volksmusik 2013

Beim 27. Tag der Volksmusik der Arbeitsgemeinschaft Fränkische Volksmusik Bezirk Mittelfranken e.V.

am Sonntag, dem 30. Juni 2013 im Fränkischen Freilandmuseum Bad Windsheim

Zwischen 12.00 und 18.00 Uhr stehen wir  für Gespräche und Diskussionen im Jagdschlößchen zur Verfügung. Sie haben auch die Gelegenheit, in historische Aufnahmen aus dem Archiv der Forschungsstelle hineinzuhören, nach Liedern zu fragen und unsere Publikationen zu erstehen.

Weitere Informationen zum Tag der Volksmusik sowie zu den dort anzutreffenden Gesangs- und Musikgruppen finden Sie hier. [Anm.: Link veraltet, allgemeine Informationen zum Tag der Volksmusik hier]

 

Mitarbeiter der Forschungsstelle persönlich treffen

Beim 9. Unterfränkischen Volksmusikfest der Arbeitsgemeinschaft Fränkische Volksmusik Bezirk Unterfranken e.V., verbunden mit dem 39. Gemeindemusikfest am Sonntag, dem 07. Juli 2013 in Oberschwappach .

Auf verschiedenen Plätzen in der Nähe des Schlosses spielen und tanzen Volksmusikgruppen aus ganz Unterfranken. Der Leiter der Forschungsstelle, Dr. Armin Griebel ist am Informationsstand. Sie haben Gelegenheit, in historische Aufnahmen aus dem Archiv der Forschungsstelle hineinzuhören, nach Liedern zu fragen und unsere Publikationen zu erstehen. Weitere Informationen hier. [Anm.: Link veraltet]

 

Symposium mit Konzertina-Konzert

Eine knappe Woche lang, nämlich vom 19. bis 24. März 2013, kommen zahlreiche Musikwissenschaftler aus aller Welt anlässlich des 19. Treffens der ICTM Study Group on Folk Musical Instruments (Studiengruppe des International Council for Traditional Music für Volksmusikinstrumente) in Bamberg zusammen. Unser Mitarbeiter Christoph Meinel wird ein Referat mit dem Thema "Aspects of Konzertina Playing in the Franconian Region" (Einblicke in das Konzertinaspiel in Franken) beitragen. Als Bestandteil des Rahmenprogramms findet am Samstag, dem 23. März um 20 Uhr in der Gaststätte Greifenklau (Bamberg) ein Konzert statt, das ganz im Zeichen von Bandonion und Konzertina steht. Partner der UNESCO-Organsiation ICTM sind für die Bamberger Tagung und deren Rahmenprogramm die Forschungsstelle für fränkische Volksmusik, der Bayerische Landesverein für Heimatpflege e.V., der Bayerische Rundfunk Studio Franken sowie die Meisterwerkstätte für innovativen Klarinettenbau Schwenk & Seggelke in Bamberg.

 

Musik und Identität

Der Bayerische Landesverein für Heimatpflege e.V. lädt nach Augsburg ein zum 22. Seminar für Volksmusikforschung und -pflege in Bayern, das dieses Jahr unter dem Motto "Musk und Identität" steht. Termin ist das Wochenende vom 18. bis 20. Januar 2013. Nähere Informationen finden Sie hier. [Anm.: Link veraltet]

 

Comenius-Schüler zu Gast

Am 3. Dezember 2012 sind etwa 40 Schüler und Lehrer des internationalen Comenius-Projekts „My Mood is my Music, My Music is my Mood“ [Anm.: Link wegen Projekt-Beendigung veraltet] zu Gast in der Forschungsstelle und haben die Möglichkeit, Näheres zu einem fränkischen Volksmusikinstrument, der Konzertina, sowie zur Arbeit der Forschungsstelle zu erfahren. Näheres dazu in unserem Blog "Musik verbindet".

 

Consumenta 2012

Am 1. und 2. November 2012 ist die Forschungsstelle, integriert in den Stand des Bezirks Mittelfranken, wie jedes Jahr auf der Verbrauchermesse Consumenta in Nürnberg präsent.

 

Tag der Regionen 2012

Am 6. und 7. Oktober 2012 kann man sich auf dem "Markt der Genüsse" im Freilandmuseum Bad Windsheim an zahlreichen kulinarischen und kulturellen Genüssen erfreuen. Auch die Forschungsstelle wird mit einem Informationsstand vertreten sein. Nähere Informationen zum Tag der Regionen im Freilandmuseum erhalten Sie hier. [Anm.: Link veraltet]

 

"Altes neu gedacht"

Die Kommission zur Erforschung musikalischer Volkskulturen lädt zur vom 3. bis 5. Oktober 2012 stattfindenden Tagung "Altes neu gedacht: Rückgriff auf Traditionelles als Form von Innovation bei musikalischen Gegenwartskulturen" nach Cloppenburg ein.

Armin Griebel referiert zum Thema "Regionale Traditionen und urbane Grooves. Das Bandprojekt ’Kellerkommando’ des Bamberger Ethnomusikologen David Saam“.

Heidi Christ hält einen Vortrag zu ihrer Dissertation „Musikantenhandwerk. Untersuchungen zu musikalischen Traditionen in der Hersbrucker Alb“.

Mehr Informationen zur Tagung finden Siehier.

 

Weiterbildung zu Digitalisierung und Online-Präsentation

Wie und in welchem Umfang digitalisieren andere mit Archivierung befasste Intitutionen ihre Archivalien? Welche Probleme gilt es dabei zu bewältigen? Welche Daten dürfen, sollten oder dürfen nicht im Internet verfügbar gemacht werden? Wie weit ist die Vernetzung von Datenbanken, die sich mit Kulturgut befassen, fortgeschritten? Zu diesen und weiteren Themen findet vom 26. bis 28. September 2012 das Symposium "corpora ethnographica online" in Rostock statt, an dem unser Mitarbeiter Christoph Meinel teilnehmen wird.

 

Forschungsstelle im Fernsehen

Maria Saemann von TV Touring hat im Rahmen der Sendereihe "Sommertour" Uffenheim besucht und auch bei der Forschungsstelle vorbei geschaut. Gesendet wird im privaten Fernseh-Sender TV Touring am Dienstag, dem 28. August 2012 um 18.30 Uhr

Die gesamte Sendung ist online hier verfügbar. [Anm.: Link veraltet]

 

Kontakta 2012

Auf der Kontakta in Ansbach, am Stand des Bezirks Mittelfranken, am Mittwoch, dem 29. August 2012 können Sie die Mitarbeiter der Forschungsstelle persönlich treffen.

Heidi Christ steht für Ihre Fragen zur Verfügung, zeigt Schätze aus den Sammlungen der Forschungsstellle und hält neben CDs, Noten- und Liederbüchern auch Fachliteratur zum Verkauf bereit. Näheres zur Kontakta finden Sie hier, alle Aktionen des Bezirks Mittelfranken auf der Kontakta erfahren Sie hier. Bezirkstagspräsident Richard Bartsch beim Besuch auf der Kontakta hier.

 

19. Gredinger Trachtenmarkt 2012

Der 19. Gredinger Trachtenmarkt findet ebenfalls statt am Sonntag, dem 2. September 2012 in Greding. Der Gredinger Trachtenmarkt ist die größte und renommierteste Trachten-Fachmesse Deutschlands. An unserem Infostand können Sie nach Liedtexten oder Instrumentalstücken zu fragen und Werke aus der Publikationsreihe der Forschungsstelle zu erstehen. Weitere Informationen zum Trachtenmarkt 2012 finden Sie hier. [Anm.: Link veraltet, neue Seite der Stadt Greding zum Trachtenmarkt hier]

 

Uffenheimer Volksmusiktag 2012

Der Uffenheimer Volksmusiktag findet anlässlich der Uffenheimer Kirchweih ebenfalls am Sonntag, dem 2. September 2012 statt.

Bei einem Tag der offenen Tür haben Sie Gelegenheit, die Räume der Forschungsstelle zu besichtigen, Fragen zu stellen, Material für unser Archiv abzugeben und Werke aus unserer Publikationsreihe zu erstehen.  Bei "Ohrerhüller" können Sie auch akustische Schätze der Forschungsstelle neu aufbereitet hören.

 

Vortrag beim Heimatverein Windsbach e.V.

"Ein individuelles Pflegekonzept. Ernst Steinbauer aus Windsbach (1900 - 1972), Sänger, Sammler, Dichter und Komponist"

Am Freitag, 18. November 2011, 20.00 Uhr referiert Heidi Christ im Landgasthaus Dorschner über den aus Windsbach stammenden Ernst Steinbauer, dessen umfangreicher Nachlass an der Forschungsstelle liegt.

 

18. Gredinger Trachtenmarkt 2011

Beim 18. Gredinger Trachtenmarkt am Sonntag, dem 4. September 2011 in Greding können Sie die Mitarbeiter der Forschungsstelle persönlich treffen.

Der Gredinger Trachtenmarkt ist die größte und renommierteste Trachten-Fachmesse Deutschlands. Seit etlichen Jahren bietet die Forschungsstelle für fränkische Volksmusik Möglichkeiten, sich über Lied-, Musik- und Tanzforschung zu informieren, nach Liedtexten oder Instrumentalstücken zu fragen und Werke aus der Publikationsreihe der Forschungsstelle zu erstehen. An unserem Stand musizieren dieses Jahr Hans und Lissy Heilgenthal. Weitere Informationen zum Trachtenmarkt 2011 finden Sie hier.

 

Uffenheimer Volksmusiktag 2011

Beim Uffenheimer Volksmusiktag anlässlich der Uffenheimer Kirchweih, ebenfalls am Sonntag, dem 4. September 2011 können Sie die Mitarbeiter der Forschungsstelle persönlich treffen. Bei einem Tag der offenen Tür haben Sie Gelegenheit, die Räume der Forschungsstelle zu besichtigen, Fragen zu stellen, Material für unser Archiv abzugeben und Werke aus unserer Publikationsreihe zu erstehen. Eberhard Hofmann lädt mehrfach zum gemeinsamen Singen in geselliger Runde ein. Weitere Informationen zum Uffenheimer Volksmusiktag finden Sie hier.

 

25. Tag der Volksmusik 2011

Beim 25. Tag der Volksmusik der Arbeitsgemeinschaft Fränkische Volksmusik Bezirk Mittelfranken e.V. am Sonntag, dem 26. Juni 2011 im Fränkischen Freilandmuseum Bad Windsheim können Sie die Mitarbeiter der Forschungsstelle persönlich treffen.

Zwischen 11.00 und 18.00 Uhr steht der Leiter der Forschungsstelle, Dr. Armin Griebel, für Gespräche und Diskussionen im Jagdschlößchen zur Verfügung. Sie haben auch die Gelegenheit, in historische Aufnahmen aus dem Archiv der Forschungsstelle hineinzuhören, nach Liedern zu fragen und unsere Publikationen zu erstehen. Weitere Informationen zum Tag der Volksmusik sowie zu den dort anzutreffenden Gesangs- und Musikgruppen finden Sie hier. [Anm.: Link veraltet]

 

Live-Sendung in Bayern 1

Am Mittwoch, dem 8. Juni 2011 sind Armin Griebel und Heidi Christ von 19.05 bis 19.55 Uhr zu Gast bei Werner Aumüller in der Sendung Bayern 1 Volksmusik [Anm.: auf die Seiten von BR Heimat umgezogen]

"Fränkische Volksmusik", wie traditionelle Gebrauchsmusik in Franken landläufig bezeichnet wird, hat im Musikangebot der Region einen hohen Stellenwert. Wenn die traditionelle Musik für neue Entwicklungen offen ist, kann sie in vielen Situationen im Wortsinn "gebraucht" werden: Im Zusammenhang von Bräuchen, bei Feiern und Festen, als Tanzmusik oder schlicht zur Unterhaltung. Seit 1981 widmet sich eine Einrichtung in Uffenheim der Sammlung, Erforschung und Dokumentation der traditionellen Volksmusik in Franken. Über einen Blick in Vergangenheit und Zukunft der Gebrauchsmusik in Franken sprechen Dr. Armin Griebel und Dr. Heidi Christ von der "Forschungsstelle für fränkische Volksmusik".

 

Tagung "Vom Umgang mit musikalischen Traditionen"

Anlässlich des 30jährigen Bestehens der Forschungsstelle für fränkische Volksmusik veranstaltet der Bezirk Mittelfranken zusammen mit der Forschungsstelle für fränkische Volksmusik die Tagung "Vom Umgang mit musikalischen Traditionen".

Freitag, 27. Mai 2011, 14.00 Uhr bis 17.30 Uhr (Programm als PDF)

Bezirksrathaus Ansbach, Danziger Straße 5

Um Einflüsse und ihre Auswirkungen auf überlieferte Musik geht es in den Vorträgen von Armin Griebel und Elmar Walter. Wirken sich Hörgewohnheiten und musikalischen Moden auf musikalische Traditionen aus? Bei welchen Spielgelegenheiten wird traditionelle Gebrauchsmusik eingesetzt? Wie beeinflusst eine veränderte Besetzung Melodieführung und Begleitung?
Heidi Christ stellt einen vergessenen Protagonisten der Volksliedpflege vor, dessen Lieder heute zum Repertoire etlicher Volksmusikgruppen gehören.

David Saam zeigt, wie fränkische Traditionen mit scheinbar unvereinbaren Musikstilen Verbindungen eingehen und Brücken bauen zwischen Szenen und Generationen.
Die Probe aufs Exempel und den musikalischen Ausklang der Tagung macht die Gruppe "Boxgalopp" mit David Saam.

Bilderleiste und Podcast unter www.br-heimat.de

https://freilandmuseum.de/jahresprogramm/detail.html?tx_calendarize_calendar%5Bindex%5D=25978&cHash=dfac63e2a655eaa875d5b0ad13eef388

BR Heimat und Livestream

Heidi Christ moderiert zwischen 18:05 und 19:00 Uhr die Sendung "Fränkisch vor 7" auf BR Heimat mit traditioneller Musik aus Franken und anderen schönen Regionen. Am 23. Januar 2020 steht der Antistadl im Mittelpunkt, der im Kulturzentrum E-Werk in Erlangen exquisite und außergewöhnliche Musik aus Franken und anderen schönen Ländern bietet. Dazu darf sie Katja Lachmann und Stefan Gessler als Studiogäste begrüßen. Was als Gegenact zum einst vor allem bei älteren Bevölkerungsschichten beliebten Musikantenstadl in einer Bamberger Disco begann, hat sich längst zu einem der verrücktesten Volkxmusikfestival Süddeutschlands entwickelt, lockt Jung und Alt in Tracht und Metalshirt auf die Tanzfläche. Aus den Fränkisch-vor-7-Sendungen bekannt sind die beiden Hausbands Boxgalopp und Rohrfrei ebenso wie häisd’n’däisd vomm mee. Heuer dabei auch die Glen Regnitz Pipe Band und wieder einmal die famosen Mahrsmännchen. Heidi Christ macht Lust auf einen unterhaltsamen Abend. Die aktuelle Ausgabe ist ab ca. 19 Uhr für 24 Stunden online nachzuhören. Sendeschleife und Livestream findet man beide unter: http://www.br.de/volksmusikausfranken