← Alle Datensätze
Personalia filtern:


Noten

Will Glahé und sein Musette-Orchester

ID: 10308020-X | Typ: Personalia

Synonyme/Pseudonyme

Will Glahé und sein Musette-Orchester
Will Glahé mit Seinem Musetteorchester
Glahé mit Seinem Musetteorchester

Funktion

Interpretation

Normdaten

10308020-X

Bemerkungen

Kontext, Hintergründe, Zusammenhänge

Der „Polkakönig“ Will Glahé (1902-1989) begann seine Karriere während seiner Studienzeit an der Musikhochschule Köln als Pianist in Cafés und mit Aufnahmen bei diversen Schallplattenfirmen (u.a. 1929 im Orchester Dajos Béla). Anfang der 1930er Jahre gründete er sein eigenes Orchester. Neben Heinz Munsonius und Albert Vossen gehörte er zu den erfolgreichsten Akkordeon-Spielern in Deutschland, besonders erfolgreich war er mit volkstümlichen Klängen. Herausragend in seinem Schaffen sind die Aufnahmen der Polka „Rosamunde“ 1936 – in den USA 1939 unter dem Titel „Beer Barrel Polka“ – sowie der „Liechtensteiner Polka“ 1957.

Empfohlene Zitierweise

Stand der Metadaten: 07.12.2021

legamus – Die Volksmusikdatenbank online (Personalia): https://volksmusik-forschung.de/legamus/personalia.html?id=10308020-X, Zugriff 07.08.2022, Stand 07.12.2021.
Quelle: Artikel "Will Glahé und sein Musette-Orchester".