← Alle Datensätze
Personalia filtern:


Noten

Horlbeck, Heinrich Bernhard Max

ID: 133672050 | Typ: Personalia

Synonyme/Pseudonyme

Horlbeck, Max
Horlbeck, Heinrich Bernhard Max

Geburtsort

Oberkotzau

Sterbeort

Bayreuth

Wirk-Ort(e)

Bad Berneck im Fichtelgebirge
Binz
Hof
Kiel
Weiden in der Oberpfalz
Würzburg

Funktion

Beteiligung
Komposition
Schreiber

geboren

04.11.1882

gestorben

04.09.1962

Normdaten

133672050

Bemerkungen

Kontext, Hintergründe, Zusammenhänge

Max Horlbeck ist Teil einer Musikerdynastie, die über ein Jahrhundert das musikalische Leben im Raum Bayreuth – Hof mitgestaltet hat. Ersten Musikunterricht erhielt er bei seinem Vater Gottlob (1851-1906). Er absolvierte eine Musiklehre bei Scharschmidt in Hof und studierte ein Jahr an der Königlichen Musikschule (Konservatorium) in Würzburg, bevor er Engagements in Kiel, im Ostseebad Binz/Rügen, in Weiden und zurück in Berneck hatte. Er komponierte seit frühester Jugend, ließ sich 1905 als Privatmusiklehrer in Bayreuth nieder, reüssierte daneben mit der Bernecker Kapelle und gründete 1920 einen eigenen Musik-Verlag.

Empfohlene Zitierweise

Stand der Metadaten: 07.12.2021

legamus – Die Volksmusikdatenbank online (Personalia): https://volksmusik-forschung.de/legamus/personalia.html?id=133672050, Zugriff 03.07.2022, Stand 07.12.2021.
Quelle: Artikel "Horlbeck, Heinrich Bernhard Max".