← Alle Datensätze
Personalia filtern:


Noten

Original Lanner-Quartett

ID: 5519341-9 | Typ: Personalia

Synonyme/Pseudonyme

Original Lanner-Quartett
Lanner-Quartett
D’ Original Lanner
Original Trocadero-Ensemble “D’ Lanner”

Wirk-Ort(e)

Wien

Funktion

Interpretation

Normdaten

5519341-9

Bemerkungen

Kontext, Hintergründe, Zusammenhänge

Nach Ernst Weber, Wienerlied-Spezialist am Wiener und Österreichischen Volksliedwerk, gründete der Geiger Alois Haselbrunner (1873-?) das Ensemble um 1900 zunächst unter dem Namen D’ Lanner, bevor es für Jahrzehnte als Lanner-Quartett bzw. Original-Lanner-Quartett eine dominante Rolle unter den Wiener Ensembles einnahm. Möglicherweise bezieht sich auch die Bezeichnung Lanner-Quartett „Trocadero“ – mit besonderer Hervorhebung des Auftrittslokals – auf dasselbe Ensemble. Ferdinand Daroka (Geige), dessen Bruder Karl (Kontragitarre) und Franz Slovacek (Harmonika) gehörten zur ersten Besetzung, später ersetzten Franz Kutschera und Heinrich Raffer die Brüder Daroka. Einige verschiedene Wienerlied-Interpreten sangen mit dem Lanner-Quartett. (vgl.: Wien. Musikgeschichte. Teil 1: Volksmusik und Wienerlied. Wien 2006, S. 271)

Empfohlene Zitierweise

Stand der Metadaten: 07.12.2021

legamus – Die Volksmusikdatenbank online (Personalia): https://volksmusik-forschung.de/legamus/personalia.html?id=5519341-9, Zugriff 29.11.2022, Stand 07.12.2021.
Quelle: Artikel "Original Lanner-Quartett".