← Alle Datensätze
Personalia filtern:


Noten

Militärmusik des 1. Infanterie-Regiments, München

ID: FFV-00030 | Typ: Personalia

Synonyme/Pseudonyme

Kapelle d. 1. Bayer. Infanterie Regiments "König" unter der Leitung d. Obermusikmeisters Ad. Fach
Königl. Bayr. I. Infanterie-Regiment unter persönlicher Leitung des Obermusikmeisters A. Fach, München
Regimentsmusik 1. Baier. Infanterie-Regiment München Leitung: M. Hempel

Wirk-Ort(e)

München

Funktion

Interpretation

Bemerkungen

Kontext, Hintergründe, Zusammenhänge

Wie alle Militärkapellen hat auch die Kapelle des 1. Bayerischen Infanterie-Regiments „König“ mit Friedensstandort München vielfältige zivile Musiziergelegenheiten wie Standkonzerte, Tanzmusik und Kirchweihen wahrgenommen. Der gebürtige Thüringer Max Emil Hempel (1877-1959) studierte Musik in Weimar und München, trat 1859 als Militärmusiker beim bayerischen Heer ein und übernahm 1906 in der Nachfolge von Obermusikmeister Adolf Fach die Regimentskapelle des 1. Bayerischen Infanterie Regiments „König“, mit der er auch 1914 in Frankreich eingesetzt war. Nach dem Ersten Weltkrieg übernahm er militär- und später zivilmusikalische Aufgaben in Augsburg. Seine wohl bekannteste Komposition, der Marsch „Laridah“, entstand 1918 in Frankreich. Hempel arrangierte auch zahlreiche Werke für Blasorchester.

Empfohlene Zitierweise

Stand der Metadaten: 07.12.2021

legamus – Die Volksmusikdatenbank online (Personalia): https://volksmusik-forschung.de/legamus/personalia.html?id=FFV-00030, Zugriff 29.01.2023, Stand 07.12.2021.
Quelle: Artikel "Militärmusik des 1. Infanterie-Regiments, München".