← Alle Datensätze
Personalia filtern:


Noten

Kapelle Lang, Nürnberg

ID: FFV-00048 | Typ: Personalia

Synonyme/Pseudonyme

Georg Lang's Original oberbayr. Ländler-Kapelle
Bayrische Schützen-Kapelle
Georg Lang's Original oberbayr. Ländler-Kapelle
Georg Lang's Original-Oberländler Nürnberg
Georg Langs Oberländler
Nürnberger Schützenkapelle

Wirk-Ort(e)

München
Nürnberg

Funktion

Interpretation

Bemerkungen

Kontext, Hintergründe, Zusammenhänge

Der erstmals 1898 auf dem Oktoberfest vertretene Wirt Georg Lang (1866-1904) aus Nürnberg trug wesentlich zur Veränderung der Wies’n bei. Er gilt als Erfinder der Riesenbierhallen und stellte als erster Festwirt eine 30 Mann starke Kapelle ein, die von einem Podium aus aufspielte. Mit ihrer klangstarken Besetzung sorgte sie für die richtige „Bierzeltstimmung“. Lang führte Texthefte ein, damit das Publikum lautstark mitsingen konnte. Unter seinem Namen gastierte die Kapelle auch nach Langs Tod in ganz Deutschland; Joseph Schwarz leitete sie einige Jahre lang. Darüber hinaus gilt die Kapelle als Vorbild für Oberlandlerkapellen, von denen viele in Nürnberg beheimatet waren.

Empfohlene Zitierweise

Stand der Metadaten: 07.12.2021

legamus – Die Volksmusikdatenbank online (Personalia): https://volksmusik-forschung.de/legamus/personalia.html?id=FFV-00048, Zugriff 26.09.2022, Stand 07.12.2021.
Quelle: Artikel "Kapelle Lang, Nürnberg".