← Alle Datensätze
Personalia filtern:


Noten

Kapelle Käß, Kirchenpingarten

ID: FFV-01381 | Typ: Personalia

Synonyme/Pseudonyme

Kapelle Käß, Kirchenpingarten
Frankenpfälzer Blaskapelle
Blaskapelle Kirchenpingarten
Bauernkapelle Kirchenpingarten

Wirk-Ort(e)

Kirchenpingarten
Tressau

Funktion

Beteiligung

Bemerkungen

Kontext, Hintergründe, Zusammenhänge

Musiker und Kapellmeister lassen sich in der Familie Käß (auch Kaes, Kaess, Käss) seit Johann Eduard Käß (geb. 1821) in Kirchenpingarten und dessen Ortsteil Tressau nachweisen. Mitte des 19. Jahrhunderts scheint auch der Familienname Kaussler im Zusammenhang mit der Kapelle Käß auf. Neben der Kapelle Horlbeck in Bad Berneck und der Kapelle Wagner in Goldkronach / Nemmersdorf prägte die Kapelle Käß die Gebrauchsmusik im Raum östlich von Bayreuth.

Empfohlene Zitierweise

Stand der Metadaten: 10.04.2024

legamus – Die Volksmusikdatenbank online (Personalia): https://volksmusik-forschung.de/legamus/personalia.html?id=FFV-01381, Zugriff 19.06.2024, Stand 10.04.2024.
Quelle: Artikel "Kapelle Käß, Kirchenpingarten".